SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.891 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Pretty Guardian Sailor Moon 4

Geschichten:
Act 17 – 21;
Autor: Naoko Takeuchi, Zeichner: Naoko Takeuchi, Tuscher: Naoko Takeuchi;


Story:
Die Schülerin Usagi Tsukino erfährt, dass sie die Prinzessin des Mondes ist. Als Sailor Moon sorgt sie mit ihren Sailor-Kriegerinnen für Wahrheit und Gerechtigkeit.
Die Organisation „Black Moon“ entführt Sailor Mars und Sailor Mercury. Sailor Moon versucht alles um Chibiusa, das geheimnisvolle kleine Mädchen das wie eine jüngere Ausgabe von Usagi wirkt, dazu zu bringen ihr Schweigen zu brechen. Dazu muss sie allerdings erst einmal herausfinden ob das niedliche Kind nicht doch auf der Seite des Feindes steht.

Usagi versucht nun alles um Chibiusa ihr Vertrauen zu beweisen. Als das Mädchen aber ihr Schweigen bricht, staunen Tuxedo Mask und die Sailor-Kriegerinnen über das wahre Ausmaß ihrer Aussage. Chibiusa kommt aus dem 30. Jahrhundert. Eine Katastrophe, ausgelöst durch die „Black Moon“, ließ alle Bewohner von „Crystal Tokyo“ in einen tiefen Schlaf fallen. Die Sailor-Kriegerinnen beschließen dem Mädchen zusammen mit Tuxedo Mask in die Zukunft zu folgen. Dabei treffen sie auf eine weitere Kriegerin, die wunderschöne und gefährliche Sailor Pluto.


Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Die niedliche Sailor Moon und ihre reizenden Mitstreiterinnen erleben ein neues, spektakuläres Abenteuer voller romantischer und magischer Momente. Diesmal verlegt die Autorin die Geschichte ihrer Protagonisten ins 30. Jahrhundert. Hier müssen sich Sailor Moon (Usagi), Sailor Mercury (Ami), Sailor Venus (Minako), Sailor Mars (Miko Rei), Sailor Jupiter (Mako) und Tuxedo Mask (Mamoru) einer neuen Gefahr stellen. Diese geht von der Organisation „Black Moon“ aus. Vor allem Prinz Demand zeigt mehr als nur beiläufiges Interesse an Usagi. Einst verliebte er sich unsterblich in die Prinzessin von Chrystal Tokyo, Serenity. Nun versucht er alles um Sailor Moon in seine Gewalt zu bringen, den er weiß, dass sie einst in der Zukunft zu diesem wunderbaren Geschöpf werden wird, an das er sein Herz verlor. Usagi ist damit allerdings alles andere als einverstanden. Tuxedo Mask ist der einzige Mann der ihr Herz zum Schlagen bringt.

Mit Sailor Pluto gewinnen die Sailor-Kriegerinnen eine neue Mitstreiterin, die ihnen helfen will die zukünftigen Ichs von Sailor Moon und Tuxedo Mask zu retten. Chibiusa erzählt ebenfalls ihre Geschichte und gibt sich als die Tochter von Serenity und Prinz Endymion zu erkennen. Das Kätzchen Diana versetzt Luna und Artemis in erstaunen, Fans der ersten Stunde wissen schon was es mit diesem Wesen auf sich hat.

Die Gefahren die durch die Organisation „Black Moon“ und ihrem verhüllten Anführer ausgehen zeigt, das Naoko Takeuchi auch Zeitreiseabenteuern nicht abgeneigt gegenüber steht. Dabei verliert die Autorin jedoch nie den Bezug zur Realität des eigenen Kontinuums in denen ihre Figuren leben. Ob Freund oder Feind, jede agierende Person bekommt genug Hintergrundmaterial um lebendig und sehr real in Szene gesetzt zu werden.

Vor allem Sailor-Moon wirkt deutlich gereifter und erwachsener, sie schiebt ihre Eifersucht zur Seite um den wahren Grund für Chibiusas Erscheinen zu ergründen. Die romantische Geschichte von Mamoru und Usagi zieht sich dabei wie ein roter Faden durch alle Bände der Serie. Und darin sind sich wohl alle einig, keine haucht so romantisch: „Oh Mamoru“, wie die Prinzessin des Mondes.

Die wunderbaren, märchenhaft schönen Illustrationen versetzten die Leser in eine makellose, friedliche, neue Welt der Zukunft. Die Intervention der Organisation „Black Moon“ hat dabei den tiefen, komatös wirkenden Schlaf aller Bewohner ausgelöst. So zeigen die Bilder Dornröschen-Charakter wenn die Kriegerinnen durch das Schloss streifen und am Boden liegende Personen sehen. Viele Details, wie die schlanken, hohen Silhouetten der Gebäude, verleihen der Stadt Chrystal Tokyo einen romantischen Zug sowie einen sehr futuristischen Anstrich.

Es gibt wie immer am Anfang jeden Bandes vier Farbseiten mit den Sailor-Kriegerinnen zu bewundern. Diesmal darf sich Sailor Jupiter alias Makoto darüber freuen auf der Titelseite zu posieren. Die Rückseite präsentiert die grüngewandete Sailorkriegerin im bewährten Chibi-Format. Wieder einmal zeigt sich, dass die Faszination der Storys um die Sailor-Kriegerinnen ungebrochen ist. Fans dürfen sich auf die neu aufgelegten Bände freuen. Dazu kommen noch einige Spezialausgaben wie Beispielsweise die Sailor-V Geschichten, die ebenfalls als Highlights ausgelegt werden dürfen. Es gibt also noch reichlich zu lesen und zu erleben wenn Sailor Moon wieder ruft: „Bei der Macht des Mondes, werde ich Euch bestrafen.“


Fazit:
Sailor Moon, Sailor Venus, Sailor Mars, Sailor Mercury und Sailor Jupiter verschlägt es ins 30. Jahrhundert. Die Welt von Übermorgen überzeugt mit einer fantastischen Geschichte und märchenhaft verträumten Illustrationen. Da bleibt nur zu sagen: Mondstein flieg und Sieg!“


Pretty Guardian Sailor Moon 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Pretty Guardian Sailor Moon 4

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-7704-7651-0

232 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Die bezaubernde Magical Girl Story geht weiter
  • Märchenhaft, schöne Zeichnungen
  • Interessante Figuren beleben die Szenerie
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.02.2012
Kategorie: Sailor Moon
«« Die vorhergehende Rezension
Hägar der Schreckliche Gesamtausgabe 15: Tagesstrips 1995 bis 1997
Die nächste Rezension »»
Superman Sonderband 48: Die Herrschaft der Doomsdays 1 (von 2)
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.