SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.195 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman 61

Geschichten:
Batman 61
Baum des Blutes: Dunkler Ritter gegen Weissen Ritter, Teil 2 von 3 (Tree of Blood: Dark Knight vs. White Knight, Part 2 of 3, Batman & Robin 21)

Autor: Peter J. Tomasi, Zeichner: Patrick Gleason, Inker: Mick Gray, Colorist: Alex Sinclair

Baum des Blutes: Dunkler Ritter gegen Weissen Ritter, Das Finale (Tree of Blood: Dark Knight vs. White Knight, Conclusion, Batman & Robin 22)

Autor: Peter J. Tomasi, Zeichner: Patrick Gleason, Inker: Mick Gray, Keith Champagne, Tom Nguyen, Colorist: Alex Sinclair



Story:
Der Blick in den dunklen Nachthimmel schockiert Gothams Bürger zutiefst: Menschliche Körper mit Engelsflügen fallen zu Boden. Kurz darauf offenbart sich Batman und Robin der gefährliche Gegner, auf den dies mörderische Szenario zurückzuführen ist: Der Weisse Ritter will ganz Gotham City erleuchten und das Verbrechen zwanghaft ausmerzen. Unschuldige gibt es in seinen Augen nicht und so müssen das Dynamische Duo aufopferungsvoll kämpfen, um den Verblendeten aufzuhalten...

Meinung:
Das erst Batman-Monatsheft im neuen Jahr 2012 schließt die in der Januar-Ausgabe begonnene Story "Baum des Blutes" mit den Teilen 2 und 3 ab. Ursprünglich in den USA bereits im Mai und Juni des vergangenen Jahres erschienen (Batman and Robin 21-22), feiert die fesselnde Geschichte von Autor Peter J. Tomasi ("Green Lantern Corps") und Zeichner Patrick Gleason ("Brightest Day") ihre Premiere auf dem deutschen Markt. Gleich zu Jahresanfang - wobei 2012 allein schon aufgrund des dritten Batman-Kinofilms "The Dark Knight Rises" von Christopher Nolan ein für alle Bat-Fans interessanter Zeitabschnitt wird - präsentiert Paninicomics diese lesenswerte und facettenreiche, in drei Teile gesplittete Serie. Spannend wird "Batman 61" vor allem wegen des spirituell-religiösen Hintergrundes: Wenn eine Figur als "Weißer Ritter" betitelt auftritt, die Menschen als Engelsgestalten vom Himmel "regnen" lässt und dazu noch von Erlösung und dergleichen spricht, liegen Motive aus dem Christentum zumindest im erweiterten Kreis der inhaltlichen Bezüge. Ganz nebenbei bietet eine solche Ausrichtung enormen Spielraum für die optische Gestaltung, welchen der Zeichner nicht nur erkennt sondern auch bestens ausnutzt. Gleasons Zeichnungen sind allein schon Grund genug, sich das Heft genauer anzusehen.

Richtet sich die Aufmerksamkeit auf inhaltliche Aspekte fällt die kompakte Erzählweise auf. Ermüdende Längen oder weniger fesselnde Passagen kommen nicht vor, der Autor legt ein strammes Tempo vor, das für eine gute Leserbindung sorgt. Einmal in die Hand genommen, legt der Leser es so schnell nicht mehr aus selbiger. Ebenfalls erfreulich ist die Tatsache, dass nicht nur die Einleitung wunderbar funktioniert, sondern auch das zu Erwartende eingelöst wird: Das Spannungsniveau steigt ständig, die Geschichte entwickelt sich kontinuierlich. Auch weil sich sie sich nicht nur auf das Dynamische Duo und den Weißen Ritter fokussiert, glänzt sie durch Vielseitigkeit und Variantenreichtum. Zudem ist das Ende vielversprechend für künftige Entwicklungen, was auf weitere spannende Comics dieser Art hoffen lässt. Paninicomics erweitert den Umfang des Heftes durch die US-Coverabbildungen sowie die wie immer informativen redaktionellen Teile.

Fazit:
"Batman 61" punktet vor allem durch seine facettenreiche und hintergründige Story, die sich als ansprechend erweist und toll erzählt ist. Autor und Zeichner bringen eine lesenswerte Geschichte zustande, die durch verschiedenartige Ansätze einen größeren Bedeutungsgrad erreicht, als andere Hefte der Reihe. Zudem gefällt die Aufmachung des Heftes, dass nicht nur die beiden Teile vom "Baum des Blutes" enthält, sondern auch deren Originalcover mitbringt und in den redaktionellen Teilen Wissenswertes aus dem Bat-Universum auf den Punkt bringt.

Batman 61 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman 61

Autor der Besprechung:
Marcus Offermanns

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 4,95

52 Seiten

Batman 61 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Spannende und hintergründige Story
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.01.2012
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Batman Sonderband 34: Im Angesicht des Feindes
Die nächste Rezension »»
Daredevil 11: Auferstehung
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.