SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.182 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Im Schatten keiner Türme

Geschichten:

Im Schatten keiner Türme (Originaltitel: „In the Shadow of No Towers“)

Autor: Art Spiegelman
Zeichner: Art Spiegelman



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet

Art Spiegelman ist leicht erregbar ... Im Vorwort zu seinem Buch Im Schatten keiner Türme erzählt er, wie schnell kleine Missgeschicke der Sorte "Verstopftes Wasserrohr" oder eine Verspätung ihn in helle Aufregung versetzen würden, so, als ob gleich der Himmel einstürzt. Für einen langjährigen New Yorker sind das keine guten Voraussetzungen für das schreckliche Desaster namens "9/11", welches Spiegelman an eben jenem 9. September 2001 hautnah miterlebte.

... und Art Spiegelman ist langsam. Er hat 13 Jahre gebraucht, um mit seiner Graphic Novel Maus mit dem Zweiten Weltkrieg zurechtzukommen. Danach erschien nicht mehr viel, was man dem Medium Comic zurechnen kann. Im Jahre 2002 musste er dann doch seinen inneren Dämon austreiben, der seit den Terroranschlägen der al-Quida in ihm steckte. Die hier versammelten zehn Seiten im Zeitungsgroßformat, die sich mit dem 11. September und seinen Nachwirkungen beschäftigen, sollten ursprünglich wöchentlich erscheinen. Es dauerte schließlich zwei Jahre bis alle Panels gezeichnet waren, da er phasenweise mehr als einen Monat für eine Seite brauchte.

Es war Michael Naumann, einer der Herausgeber und Chefredakteur der deutschen Wochenzeitung Die Zeit, der 2002 Spiegelman das Angebot unterbreitete, eine Comicserie über ein Thema nach Wahl des Künstlers zu publizieren. In den USA war die Freude gedämpft, als es darum ging, diese Seiten zu veröffentlichen. Laut Spiegelman ergriffen seine ehemaligen Auftraggeber, u.a. die New York Review of Books oder die renommierte New York Times, die Flucht, als er ihnen Seiten oder auch nur Ausschnitte davon zum Abdruck angeboten hatte.

Zehn Jahre nach den weltbewegenden und schockierenden Terroranschlägen auf die Vereinigten Staaten von Amerika erscheint Spiegelmans "Zehn-Seiter" Im Schatten keiner Türme auf Deutsch als Hardcover im Riesenformat - 25,3 x 36,7 cm - ; quasi im Zeitungsformat, wie die alten Zeitungscomics, mit denen das Medium in den USA vor mehr als hundert Jahren laufen lernte. Allerdings ist bei diesem Band nicht nur der Umschlag aus Pappe, sondern alle Innenseiten auch, wodurch das Buch besonders eindrucksvoll wirkt und das altehrwürdige Wort "Bildtafel" während dessen Lektüre zu neuem Glanz erstrahlt.

Die hier versammelten Comics von Spiegelman sind eine gleichsam beeindruckende Kollektion der Impressionen von einem, der live dabei und dessen Leben in Gefahr war, als die glühenden Türme unheilvoll einstürzten. Spiegelman, dessen jüdischer Familie der Holocaust in der knochigen Historie steckt, vergleicht den Geruch des Staubs in der verdreckten Luft des südlichen Manhattans nach dem Desaster mit dem Rauch in Ausschwitz, wie ihn sein Vater ihm beschrieben hatte: "Im Vergleich dazu ist jede Sondermülldeponie ein Kurort!"

Seine 9/11-Seiten sind pointierte Beobachtungen der Geschehnisse und der Folgen in Form von hintersinnigen Collagen mit Versatzstücken aus der Welt der Comics, der Cartoons, der Werbung oder Popkulturellem wie Kaugummi-Sammelbilder. Die Protagonisten sind mannigfaltig: Rudolph Dirks' Katzenjammer Kids als "Tower Twins" oder George Herrimans Krazy Kat & Ignatz kommen vor - oder immer wieder Spiegelman selbst, in Gestalt einer Maus oder als reale Person. Dabei verfällt der Künstler an keiner Stelle in den Hurrah-Patriotismus, der den USA über die schlimmsten Zeiten der inneren Krise hinweghalf, sondern bleibt stets selbst- und vaterlandskritisch.

Die Comics von Art Spiegelman werden ergänzt durch einen brauchbaren Artikel über die Comic-Beilagen der US-Zeitungen zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Ausgewählte Seiten von Lionel Feiningers Kin-der-Kids, Winsor McCays Little Nemo oder George McManus' Bringing Up Father runden den Band ab.

Das Thema "9/11" wurde multimedial aufgearbeitet wie kein anderes. Neben all den Büchern, Filmen, Doku-Dramen oder Fotostrecken ist Art Spiegelmans Im Schatten keiner Türme eine Besonderheit. Die Ausgabe von Atrium setzt dem Werk ein würdiges Denkmal. Nicht so stark wie der mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete Comic Maus, aber eine bemerkenswerte und bleibende Auseinandersetzung mit einem der schrecklichsten Terrorakte in der Geschichte der Menschheit.



Im Schatten keiner Türme - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Im Schatten keiner Türme

Autor der Besprechung:
Matthias Hofmann

Verlag:
Atrium Verlag AG Zürich

Preis:
€ 34.90

ISBN 10:
978-3-85535-710-9

ISBN 13:
978-3-85535-710-9

42 Seiten

Im Schatten keiner Türme bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • intensiv
  • künstlerisch beeindruckend
  • imposante Buchgestaltung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1.5
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.01.2012
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
100% Marvel 58: X-Men -Xenogenese
Die nächste Rezension »»
Hulk 12
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.