SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.047 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Franka 21: Das silberne Feuer

Geschichten:

Band 21: Das silberne Feuer
Original: Franka 21: Het Silveren Fuur

Autor & Zeichner & Farbe: Henk Kujpers



Story:

Um die letzten Ereignisse zu verarbeiten, nimmt Franka die Einladung von Laura und Alexander Karat an, am Stapellauf der neusten Luxusjacht des Multimilliardärs teilzunehmen. Das ganze ist als rauschendes Fest auf einer Luxusinsel geplant.

Bei ihrer Ankunft sieht Franka schon, dass an nichts gespart wurde. Es gibt Themenwelten an verschiedenen Orten der Insel, ausgestattet mit scheinbar echten Kunstgegenständen. Die Gäste sind eingeladen so rau oder dekadent zu feiern wie sie wollen. Auch Franka lässt sich darauf ein, obwohl sie immer noch um Rix trauert. Doch sie weiß, dass er nicht wollen würde, dass sie jetzt ihre Lebensfreude aufgibt. So lässt sie sich auf manch eine interessante oder nette Bekanntschaft ein.
Dabei erwacht aber auch wieder ihr Ermittlerinstinkt, denn etwas scheint hinter den Kulissen vor sich zu gehen. Doch auch sie kann nicht verhindern, dass Alexander Karat ermordet wird...



Meinung:

Auch Das silberne Feuer gehört locker zu dem Zyklus, um Das Schwert von Iskander, das offiziell mit Die weiße Göttin beendet wurde. Daher ist es fatal, wenn man den erstgenannten 19. Band von Franka nicht kennt, da sich viele Anspielungen auf diese Episode beziehen.

Ansonsten geht das ganze jetzt von einer archäologischen Schnitzeljagd wieder zu einer Agentengeschichte über. Denn auch wenn das Schwert Alexanders des Großen noch eine fluchbeladene Rolle spielt - diesmal sind es die Menschen, die den Tod eines ganz bestimmten Mannes wollen und auch dafür sorgen.

Franka lernt durch ihre Ermittlungen ihre Trauer zu überwinden, denn sie spürt, das Rix irgendwie immer noch bei ihr ist. Schön ist, dass Kuijpers dieses Motiv noch einmal aufgreift und seiner Heldin damit etwas Tiefe verleiht. Denn ansonsten kehrt er mehr oder weniger zu dem zurück, was man von ihm kennt - Franka darf ein wenig am Leben der Superreichen teilhaben, in Luxus schwelgen - und dabei über einen Fall stolpern. Die Auflösung der ganzen Verstrickungen ist dann doch wieder etwas einfach, was man aber irgendwie verzeihen kann, da es zum Tenor des Bandes passt.

Zeichnerisch kehrt der Band ein wenig zu dem früheren Stil zurück. Man merkt, dass Kujpers Spaß daran hat seine Panels mit Details zu überladen, vor allem wenn es etwas zu zeigen gibt. Die Figuren sind teilweise leider wieder unproportioniert, auch wenn man seinen Stil berücksichtigt.




Fazit:
Das silberne Feuer ist ein netter Nachklapp zu den Ereignissen aus Band 19 und 20 von Franka. Gerade weil die Heldin Zeit bekommt, ihre Trauerarbeit ganz abzuschließen, sieht man der Reihe nach, dass das Abenteuer ansonsten doch wieder in gewohnten Bahnen verläuft.

Franka 21: Das silberne Feuer - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Franka 21: Das silberne Feuer

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Epsilon Verlag Mark O. Fischer

Preis:
€ 10,00

ISBN 10:
978-3-86693-075-9

ISBN 13:
978-3-86693-075-9

60 Seiten

Franka 21: Das silberne Feuer bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • eine sympathische Heldin mit Charme
Negativ aufgefallen
  • wieder nur ein sehr oberflächliches Abenteuer
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.12.2011
Kategorie: Franka
«« Die vorhergehende Rezension
Das Schloss der stummen Schreie
Die nächste Rezension »»
Fables: Cinderella: Liebesgrüsse aus Fabletown
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.