SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.063 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Hasta la Victoria 3: Ein letzter Sommer in Havanna

Geschichten:

Hasta la Victoria! 3:Ein letzter Sommer in Havanna

Autor / Zeichner / Colorist: Stefano Casini



Story:
Aufgrund ihrer militärischen Erfolge beschliessen Fidel Castro und Che, ihre Truppen in die Ebene hinabzuführen, um der Armee des Diktators Batista den Todesstoss zu versetzen. Auch anderen wird die Zeit allmählich knapp: Nero muss seine gefangene Freundin Colly retten, der Geheimdienstchef Castaneda setzt Manuel Vidal unter Druck, um ihn dazu zu bewegen, dass sein Bruder Castro ermordet und Martha verlässt Vidal Sr., der daraufhin Kontakt zu den Rebellen aufnimmt. Auch amerikanische Gangster werden immer stärker involviert und im folgenden Kugelhagel ist niemand mehr sicher.

Meinung:

Der dritte Band der Serie Hasta la Victoria!, Ein letzter Sommer in Havanna, dürfte für Neueinsteiger ziemlich verwirrend sein. Es gibt eine Vielzahl von Figuren, die immer wieder andere zu manipulieren trachten. Eine Vielzahl von Eigeninteressen und Gruppierungen schaffen zwar einen sehr soliden Politthriller, aber die Zeichnungen machen einige der Figuren sehr verwechselbar. Zwei der Hauptfiguren kann man im Grunde nur anhand der von ihnen getragenen Hemden unterscheiden. Was die Geschichte nicht gerade übersichtlicher
macht.

Aber der Band ist spannend und kurzweilig genug, um darüber hinweg zu sehen. Die Machenschaften und die verschiedenen Gruppen, welche sich allesamt kreuzen werden und deren Entscheidungen und Taten alle anderen beeinflussen, macht ihn zu einer gelungenen Lektüre. Manche Wendungen werden aber merkwürdigerweise sehr undramatisch vollzogen. In einer Szene kommt ein großer Schock vor, sowohl für die Leser als auch für die Figuren, der übrigens mit Erzählkonventionen bricht, aber hier hätte ein großer Spannungsbogen vorher auch gut getan. Zugunsten einer kurzfristigen Emotion wurde auf eine Eskalationsspirale verzichtet. Und das ist sehr schade. Die Sympathie des Autors und Zeichners Stefano Casini liegt eindeutig auf Seiten der Rebellen.
Besonders die Geheimdienstler sind so gestaltet, dass sie nur böse sind und nicht gerade mehr Facetten zeigen, was sie besonders hassenswert macht. Das brutale Gangster von ihnen eingespannt werden, macht sie nicht gerade sympathischer. Manchmal ist der Band erstaunlich undynamisch und die Planungsstruktur erkennbar. Man intrigiert vor sich hin, schmiedet Pläne und gegen Ende kommt es zu einer Konfrontation. Das läuft, von einigen Ausnahmen abgesehen, sehr nach einem üblichen Schema ab. Da in der Konfrontation gegen Ende aber nicht alles geklärt wird, bleibt genügend Spannung für den nächsten Band vorhanden.

Dafür, dass der Band in der Karibik spielt, sind die Farben merkwürdig blass. Sie erinnern eher an eine Patina, welche den historischen Aspekt betont, und nicht an eine lichtdurchflutete Insel. Die kantigen Zeichnungen, die manchmal die Figuren sich zu sehr ähneln lassen, sind realistisch, aber nicht besonders herausragend. In einigen Panels ähneln die Gesichter stilistisch sogar denjenigen von Frank Miller.

Generell ist der Band ein grundsolides Abenteuer vor historischem Hintergrund, der zu unterhalten vermag, aber wo der Funke letztendlich nicht unbedingt überspringt.



Fazit:
Stellenweise etwas verwirrend anhand der vielen Figuren und Pläne, trägt das aber zu der Spannung des Bandes bei. Ein unterhaltsames Abenteuer vor historischer Kulisse, wobei der Funke nicht so richtig überspringen will. Eine Revoluton ist das nicht, aber grundsolide.

Hasta la Victoria 3: Ein letzter Sommer in Havanna - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Hasta la Victoria 3: Ein letzter Sommer in Havanna

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Zack Edition

Preis:
€ 13,95

ISBN 10:
978-3-864-62002-7

ISBN 13:
978-3-864-62002-7

48 Seiten

Hasta la Victoria 3: Ein letzter Sommer in Havanna bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Spannung und Intrigen
  • historischer Hintergrund
Negativ aufgefallen
  • verwirrend
  • sich ähnelnde (Haupt-) Figuren
  • Schocks zugunsten von Suspense
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.11.2011
Kategorie: Hasta la Victoria!
«« Die vorhergehende Rezension
Deadpool Sonderband 3: Deadpool Corps 2
Die nächste Rezension »»
Wonderful Wonder World - The Country of Clubs - White Rabbit 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.