SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.204 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Faster than a Kiss 5

Geschichten:

Love. 18 – 22 + Bonusstory + Meca Site

Autor: Meca Tanaka
Zeichner: Meca Tanaka
Tuscher: Meca Tanaka

Story:

Bereits seit einem Jahr leben Fumiko und Kazuma als Ehepaar zusammen. Allerdings ist zwischen den beiden noch immer nichts passiert, denn sie sind außerdem Schülerin und Lehrer. Zudem ist Funiko erst 16 Jahre alt und noch zu schüchtern, um sich Kazuma ganz hinzugeben. Geduldig wartet er, bis sie soweit ist und wacht eifersüchtig darüber, dass ihr kein anderer Verehrer zu nahe kommt.

Aber wer sorgt dafür, dass ein verknallter Teenager die Finger von Kazuma lässt? Fumiko möchte platzen vor Wut, wann immer sich die amerikanische Austauschschülerin Meg Kazuma an den Hals wirft. Das Mädchen aus reichem Haus kennt keinerlei Skrupel und erpresst die beiden mit ihrem Wissen, denn an der Schule darf niemand erfahren, dass Kazuma und Fumiko ein Paar sind.

Woher sie das Geheimnis kennt, ist schnell geklärt: Kazumas jüngerer Bruder Shoma ist Megs Gastgeber. Die beiden sind wie Hund und Katze, doch Fumiko blickt sogleich hinter die kratzbürstigen Fassaden und hat eine Idee …



Meinung:

Wieder einmal endete Faster than a Kiss mit einem Cliffhanger – dem Auftauchen einer neuen Figur: Meg -, so dass der 5. Band an der Stelle beginnt, an der der vorherige aufhörte. Da die Geschehnisse aufeinander aufbauen, sollte man alle Tankobons gelesen haben, um zu wissen, wer wer ist und wie es zu der aktuellen Situation hatte kommen können. Selbst wenn man noch immer ohne Vorkenntnisse schnell in die Handlung hinein findet, macht eine lückenlose Lektüre einfach mehr Spaß.

Meca Tanaka schildert stets neue Situationen, in denen sich Kazuma und Fumiko näher kommen, doch grundsätzlich passiert dann etwas, was eine Weiterentwicklung ihrer Beziehung verhindert: Einer von ihnen wird krank, die Freunde stören das Zusammensein, Fumiko verliert ihre Courage und wird hysterisch etc. Das Ganze wird recht lustig erzählt, die entsprechenden Szenen zeigen die Charaktere oft superdeformiert, um zu verdeutlichen, dass der Humor an erster Stelle steht, aber das sich ständig wiederholende Schema lässt die Handlung auf der Stelle treten, man ahnt, was kommen wird, und die Running Gags nutzen sich ab.

In Japan liegen gegenwärtig 9 Bände vor, und die Serie ist noch nicht abgeschlossen. Langsam fragt man sich, was die Mangaka ihren Protagonisten noch antun möchte, um die Seiten zu füllen, denn es wird zunehmend schwieriger, mit frischen Ideen und Überraschungen aufzuwarten. Nachdem zuletzt Kazumas seltsame Familie etwas näher betrachtet wurde, erfährt man diesmal mehr über die Verwandten von Fumiko und ihres kleinen Bruders Teppei, doch wird die melancholische Vergangenheitsbewältigung unpassenderweise verulkt.

Von daher dürfte der Titel eher jüngeren Lesern gefallen, die die Handlung nicht weiter hinterfragen und denen eine witzige Comedy mehr Spaß macht als eine realistischer inszenierte Liebesgeschichte. Es ist ratsam, ein wenig in den Bänden zu blättern, bevor man sich für oder gegen den Kauf entscheidet, denn das Angebot an vergleichbaren Serien ist sehr groß, und es mag so manche darunter sein, die einem vielleicht mehr zusagt.



Fazit:

Mag man Love-Comedies im Stil von Venus Capriccio, Hana-Kimi oder Ouran High School Host Club, wird man sicher auch in Faster than a Kiss einen Blick werfen wollen. Was gefällt, ist allerdings Geschmacksache. Nach fünf Bänden ist die Handlung kaum einen Schritt weiter gekommen, die Motive wiederholen sich, und wirkliche Überraschungen vermisst man. Die Zeichnungen sind ganz hübsch, sofern auf superdeformierte Abbildungen verzichtet wurde.

Hat man die Welt der Shojo-Mangas erst entdeckt, dürfte man sich von der Story gut unterhalten fühlen; wer schon mehrere Titel dieser Art gelesen hat und realistischere Inhalte bevorzugt, wird z. B. mit Cappuccino, Aishiteruze Baby oder Tramps like us glücklicher sein.



Faster than a Kiss 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Faster than a Kiss 5

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
978-3-8420-0008-7

ISBN 13:
978-3-8420-0008-7

188 Seiten

Faster than a Kiss 5 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • gefällige Illustrationen
  • liebeswerte, aber etwas abgedrehte Charaktere
Negativ aufgefallen
  • Handlung tritt auf der Stelle
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.11.2011
Kategorie: Faster Than a Kiss
«« Die vorhergehende Rezension
Aozora Pop 3
Die nächste Rezension »»
Detektiv Conan vs. Kaito Kid
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.