SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.045 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman Sonderband 32: Red Hood

Geschichten:
Der erste Schritt (Originaltitel: „The first step“ Red Hood: The lost days 1)
Autor: Judd Winick
Penciller: Pablo Raimondi
Colorist: Brian Reber

Die Taufe (Originaltitel: „Baptism“ Red Hood: The lost days 2)
Autor: Judd Winick
Penciller: Pablo Raimondi, Cliff Richards
Colorist: Brian Reber

Schule (Originaltitel: “School“ Red Hood: The lost days 3)
Autor: Judd Winick
Penciller: Jeremy Haun
Colorist: Brian Reber

Höhere Bildung (Originaltitel: “Higher Learning“ Red Hood: The lost days 4)
Autor: Judd Winick
Penciller: Jeremy Haun
Colorist: Brian Reber

Außerschulische Aktivitäten (Originaltitel: “After school activities“ Red Hood: The lost days 5)
Autor: Judd Winick
Penciller: Jeremy Haun
Colorist: Brian Reber

Danksagung und Abschlussfeier (Originaltitel: “Benediction and Commencement“ Red Hood: The lost days 6)
Autor: Judd Winick
Penciller: Jeremy Haun
Colorist: Brian Reber



Story:
Ra’s al Ghul und seine Tochter entdecken einen traumatisieren Jungen. Sein Talent im Nahkampf und seine Verletzungen legen die Vermutung nahe, dass es sich hierbei um Jason Todd handelt. Der ehemalige Robin wurde vom Joker vermeintlich getötet. Talia al Ghul nimmt den Jungen unter ihre Fittiche und lässt ihm eine besondere Ausbildung zuteilwerden. Getrieben vom Wunsch nach Rache wird Jason zu Red Hood, einem skrupellosen Gegner Batmans.

Meinung:

Jason Todd hatte es als Robin nicht leicht. Das Publikum wollte den neuen Jungen an Batmans Seite nicht akzeptieren. Die Verantwortlichen bei DC legten sein Schicksal in die Hände der Leser. Das Ergebnis einer Telefonumfrage sorgte dafür, dass der Joker in Ein Tod in der Familie Robin erst mit einem Brecheisen bearbeitete, um ihm danach mit einer Bombe ins Jenseits zu befördern. Da der Tod einer Comicfigur meistens nicht von langer Dauer ist, hauchte Judd Winick dem Charakter neues Leben ein. Seitdem macht er als Red Hood die Straßen Gotham Citys unsicher.

Nun nimmt sich der Autor die Zeit und erzählt, was nach Jasons Auferstehung passiert ist und wie er zum skrupellosen Vigilanten wurde. Immer wieder muss sich der Leser hier moralischen Fragen stellen. Während seiner Ausbildung lernt Jason jede Menge zwielichtiger Gestalten kennen, die rückblickend betrachtet auf eine Unterweisung des ruhigen Jungen verzichtet hätten. Doch die Vorgehensweise, mit der Todd seinen Lehrmeistern dankt kann ebenfalls nicht gutgeheißen werden. So wird man Zeuge, wie sich die Spirale der Gewalt immer weiter dreht und den Jungen unweigerlich mitreißt. Am Ende kann man den Zorn und die Motive von Jason nachvollziehen. Die Figur wird dadurch wesentlich vielschichtiger und reift auch emotional heran.

Drei verschiedene Künstler sind relativ viele für einen einzelnen Band. Jeder von ihnen liefert jedoch überzeugende Arbeit ab. Auch wenn die Choreographie der Kampfeinlage sehr übertrieben ist und Assoziationen zum Material Arts Ballett eines John Woo erzeugt, kann der dynamische Strich von Jeremy Haun dennoch überzeugen. Die düsteren Farben passen gut zum Tenor der Geschichte. Darüber hinaus setzen die Künstler diverse Spezialeffekte wie Tiefenunschärfe ein, um den statischen Bildern noch mehr Dynamik zu verleihen.



Fazit:
Eine gelungene Charakterisierung von Red Hood, die das Handeln des Schurken nachvollziehbar macht und seine Motivation verdeutlicht. Neben den verschiedenen Actionszenen wird auch auf die Entwicklung der Figuren und ihrer Beziehungen zueinander eingegangen. Wer sich für Red Hood und seine Beweggründe interessiert erhält hier die Antwort. Doch auch den anderen Superheldenfans sei dieser Comic ans Herz gelegt, denn seine ausgewogene Mischung bietet für jeden etwas.

Batman Sonderband 32: Red Hood - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman Sonderband 32: Red Hood

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,95

148 Seiten

Batman Sonderband 32: Red Hood bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • verleiht Red Hood mehr Tiefe
  • moralische Zwickmühle
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.11.2011
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Die Virtonauten von Remory 5
Die nächste Rezension »»
MOSAIK: Die unglaublichen Abenteuer von Anna, Bella & Caramella 10
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.