SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 12.575 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Chitose etc. 2

Geschichten:

Chitose etc. 07 – 13, Free Talk Special

Autor: Wataru Yoshizumi
Zeichner: Wataru Yoshizumi
Tuscher: Wataru Yoshizumi



Story:
Die naive Chitose verlässt ihren Heimatort auf Okinawa und zieht nach Tokyo, um dort Yuki, ihre erste große Liebe, zu suchen. Das Glück ist ihr hold, denn er besucht dieselbe Schule. Allerdings sah er in ihrer kurzen Begegnung lediglich einen Urlaubsflirt und hat bereits eine feste Freundin namens Saaya. Chitose ist bitter enttäuscht, reißt sich jedoch zusammen und findet Aufnahme in Yukis Clique. Als Shun sie fragt, ob sie seine Freundin sein möchte, stimmt sie nach einigem Überlegen zu, obwohl sie nicht in ihn verliebt ist  und auch er keine tieferen Gefühle für sie hegt. Doch vielleicht ändert sich das, wenn sie einander besser kennen.

Viel Zeit dafür lässt Shun Chitose allerdings nicht. Er gibt zu, schon eine ‚Sex-Freundin‘ gehabt zu haben und auch mit ihr endlich einen Schritt weiter gehen zu wollen. Dass sich ihre Freundschaft schon so schnell in diese Richtung entwickelt, überfordert Chitose. Shuns Küsse sind ihr zu wild, seine Hände zu forsch, und schon gar nicht möchte sie in abgeschlossenen Räumen heftig bedrängt werden.

Natürlich bleibt es Yuki nicht verborgen, dass Chitose alles andere als glücklich ist, und er warnt Shun. Saaya wiederum ist davon überzeugt, dass ihr Freund in Chitose mehr sieht als bloß eine Nachbarin und Mitschülerin. Wären sie nicht durch eine gemeinsame Vergangenheit miteinander verbunden, hätte er sich womöglich längst für ihre Rivalin, die genau sein Typ ist, entschieden. Um Chitose weiter zu desillusionieren, lässt Saaya sie wissen, dass sie bei Yuki übernachtet hat.

Tatsächlich treibt sie Chitose damit umso mehr in Shuns Arme. Aber will er das wirklich? Möchte er nicht vielleicht lieber mit Saaya zusammen sein? Und wer ist der mysteriöse Misaki, der ebenfalls Teil von Yukis und Saayas Vergangenheit ist?

Meinung:
Erfahrenen Lesern ist es längst klar: Chitose und Yuki werden früher oder später ein Paar – die Handlung ist entsprechend ausgerichtet, und viele kleine Details sprechen dafür, dass die Zuneigung der beiden weiter wächst, trotz allem, was Shun und Saaya unternehmen.

Besonders deutlich wird das, als sich Chitose gegen Shuns Küsse wehrt und keinerlei Eifersucht verspürt, als sie erfährt, dass er bereits reichliche Erfahrungen mit Mädchen gesammelt hat. Er nimmt auch kaum Rücksicht auf ihre Gefühle und Ängste, sondern redet ihr sogar ein schlechtes Gewissen ein, weil sie nicht an seine Bedürfnisse denken würde. Parallelen finden sich in der Beziehung zwischen Yuki und Saaya. Sie lässt ihm viele Freiheiten, da sie sich sicher ist, dass er immer wieder zu ihr zurückkehrt. Man hat den Eindruck, sie will ihn besitzen, aber die Zeichen für Verliebtheit bzw. Liebe fehlen. Er scheint sich ihr verpflichtet zu fühlen, obwohl ihn sein Herz zu anderen Mädchen – zu Chitose, um die er sich rührend kümmert – zieht.

Ob es irgendwann einen Partnertausch, weil es ganz offensichtlich ist, dass Chitose und Yuki bzw. Saaya und Shun viel besser zueinander passen, oder unerwartete Wendungen geben wird, werden erst spätere Bände verraten. Bis dahin muss die Titelfigur gewiss noch so manchen Herz-Schmerz verkraften, und auch einige Geheimnisse warten auf ihre Enthüllung, beispielsweise an welcher Krankheit Yuki und Saaya einst litten und welche Rolle Misaki, ebenfalls ein ehemaliger Patient, spielt.

Die Gefühle der jungen Protagonisten werden überzeugend und einfühlsam geschildert. Wataru Yoshizumi, deren Name ein Garant für realistisch-verträumte Liebesgeschichten ist, vermag Genre-Fans von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln, und am Ende des hübsch gezeichneten Mangas würde man gern schon die nächste Folge in den Händen halten.

Fazit:
Chitose etc. wendet sich an romantische Leserinnen ab 12 Jahre, ist aber auch eine unterhaltsame Lektüre für das etwas reifere Publikum, da die Geschichte realistisch inszeniert und apart gezeichnet ist, zudem mit vielen reizvollen Details aufwartet, die die Unterschiede zwischen der Bevölkerung von Okinawa und ‚Rest-Japan‘ beschreiben.

Chitose etc. 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Chitose etc. 2

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6.95

ISBN 13:
978-3-8420-0154-1

192 Seiten

Chitose etc. 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • realistisch-romantische Story
  • sympathische, ansprechend gezeichnete Charaktere
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.11.2011
Kategorie: Chitose etc.
«« Die vorhergehende Rezension
ZE 8
Die nächste Rezension »»
XX Me! 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.