SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 12.249 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Chitose etc. 3

Geschichten:
  • Chitose etc. 14 – 20
  • Shun Akashi Sonderkapitel
  • Free Talk Special

Autor: Wataru Yoshizumi
Zeichner: Wataru Yoshizumi
Tuscher: Wataru Yoshizumi




Story:

Chitose hat ihre erste große Liebe, die sie auf Okinawa kennen lernte, in Tokyo gefunden. Yuki besucht sogar dieselbe Schule. Aber leider hat er bereits eine Freundin: die schöne Saaya. Natürlich ist Chitose wie am Boden zerstört und kommt auch nicht so leicht über diese Enttäuschung hinweg, da sie Yuki täglich sieht und er weiterhin sehr nett zu ihr ist. Ausgerechnet ihr Klassenkamerad Shun, der sie zunächst eher unfreundlich behandelte, will ihr helfen zu vergessen und bittet sie, seine Freundin zu sein. Obwohl keine Liebe im Spiel ist, wollen sie es versuchen, denn auch er möchte über jemanden hinweg kommen …

Allerdings fühlt sich Chitose schon bald von Shun bedrängt. Vor ihr hatte er bereits eine ‚Sex-Freundin‘ und möchte nun auch Chitose ‚ausprobieren‘. Yuki beobachtet die beiden mit Verdruss und gesteht Chitose schließlich, dass er sie – und nicht Saaya – liebt. Saaya blockt jedoch jegliche Gespräche mit ihm über eine Trennung ab und verrät Chitose, warum sie Yuki nicht loslassen will, obwohl es jemanden gibt, den sie aufrichtig liebt …



Meinung:

Schon von Anfang an ahnten erfahrene Leser, dass es nicht bei einer Dreiecks-Beziehung (Chitose – Yuki – Saaya) bleiben und der Herz-Schmerz noch andere Personen treffen würde. Der vorliegende Band beinhaltet einige Schlüsselszenen, die die Spekulationen bestätigen. Endlich erfährt man, wie sich Yuki und Saaya kennen lernten, wer der mysteriöse Misaki ist, was zur Trennung von Shun und seiner ‚Sex-Freundin‘ führte, wen Shun wirklich liebt und wem Saaya ihr Herz schenkte.

Wer nun glaubt, dass nach diesen Eröffnungen die dramatischen Entwicklungen ausgeschöpft wären, irrt. Wataru Yoshizumi bettet diese wichtigen Szenen in unerwartet spannende und romantische Momente ein und schildert sie sehr überzeugend und schlüssig. Dabei lässt sie natürlich noch etliche Fragen unbeantwortet: Wie wird Chitose reagieren, nachdem sie nun die ganze Geschichte kennt? Werden Yuki und Saaya weiterhin ein Paar bleiben oder es schaffen, einen Schlussstrich unter die Vergangenheit zu ziehen, und eigene Wege gehen? Wann wird Shun Chitose verraten, nach wem er sich sehnt? Allein in dieser Hinsicht trägt die Mangaka etwas zu dick auf, denn so naiv kann kaum jemand sein, um nicht aufgrund des Verhaltens der heimlich Verliebten Eins und Eins zusammen zu zählen.

Chitose, die Hauptfigur, ist äußerst liebenswert und hat durchaus Vorbildfunktion für junge Leserinnen. Zwar verknallt sie sich Hals über Kopf, reist ihrem Traum-Typen nach und wird dann die Freundin eines anderen, aber sie hat feste Prinzipien. Beispielsweise hält sie Shun auf Distanz, da sie weder Ersatz für jemand anderen sein noch ihr ‚erstes Mal‘ mit einem Jungen erleben will, den sie nicht liebt. Es einfach nur ‚auszuprobieren‘ (wie in etlichen Serien, in denen es vorrangig um Sex und erst in zweiter Linie um Gefühle geht, u. a. erzählt von Kanan Minami und Kasane Katsumoto), kommt für sie nicht infrage. Auch Yuki gegenüber bleibt sie standhaft, so lange Saaya seine Freundin ist.

Die niedlich-realistischen Illustrationen runden gelungen ab Gelegentliche superdeformierte Abbildungen bzw. Chibis halten sich in Grenzen und fallen nicht allzu sehr auf. Auch das gefällt – neben der romantisch-dramatischen Story.



Fazit:

Leserinnen ab 12 Jahren, die realistisch-verträumte Love-Stories mögen, werden an Chitose etc. viel Freude haben. Der Manga überzeugt trotz gängiger Klischees durch sympathische Charaktere, plausible Entwicklungen und ansprechende Illustrationen. Besonders schön ist, dass auf die kulturellen Unterschiede von Okinawa und ‚Rest-Japan‘ eingegangen wird, wenngleich in diesem Band nicht gar so viele Informationen enthalten sind.



Chitose etc. 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Chitose etc. 3

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6.95

ISBN 13:
978-3-8420-0155-8

192 Seiten

Chitose etc. 3 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • romantische, nachvollziehbare Story
  • liebenswerte Charaktere
  • interessante Hintergrundinformationen über Okinawa
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.10.2011
Kategorie: Chitose etc.
«« Die vorhergehende Rezension
Mosaik 430
Die nächste Rezension »»
Love Cotton 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.