SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.204 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Berserk 15

Geschichten:
Der Verdammte: Die verlorenen Kinder
Autor: Kentaro Miura, Zeicher: Kentaro Miura, Tuscher: Kentaro Miura


Story:
Guts macht sich auf zum Tal des Nebels um dort den elfenartigen Apostel namens Rosine zu vernichten. Jill, das Mädchen aus dem Dorf und dem Guts das Leben rettete, kennt Rosine aus ihrer Kindheit. Damals war Rosine so etwas wie eine große Schwester für Jill, doch eines Tages verschwand das abenteuerlustige Mädchen spurlos und mit ihr, einige Zeit später, auch ihre Eltern. Der Schwarze Ritter ist alles andere als über seine neue Begleitung begeistert, musste er bis jetzt doch schon Puck „ertragen“ und versucht mehrmals das Mädchen abzuwimmeln und ihr klar zu machen, dass ein Überleben in seiner Nähe so gut wie unmöglich ist. Doch Jill ist hartnäckig und bleibt auf seinen Fersen, um Rosine wiederzusehen, aber auch weil sie ein Weiterleben in ihrem Dorf, wo sie ständig von ihrem Vater misshandelt wird, als unmöglich empfindet. Rosine hat jedoch ein nicht minderwenigeres Interesse an Jill und sucht ihre Nähe, um das Mädchen für sich und ihre dämonische Scheinwelt zu gewinnen. Guts kann nicht verhindern, dass der Rosine Jill in ihre Gewalt bringt. Als er sich tiefer in den Wald des Nebels und somit Rosins Reich begibt eröffnet sich vor ihm ein grausames Szenario...

Meinung:
Nach der Vernichtung der Falken kommt bei den Fans schon eine leicht melancholische Stimmung auf. Es fehlen einem die liebgewonnen und altbekannten Charaktere und irgendwie kann und will man sich nicht so recht mit den neuen Figuren anfreunden und dennoch! Miura schafft es erneut eine faszinierende Story aufzubauen, die Guts Rachfeldzug gegen die Apostel und seinen damit verbundnen Hass darstellt. Die Charaktere sind gut durchdacht und wirken lebendig, indem sie glaubwürdig und verständlich handeln, besonders die Apostel. Jeder Apostel handelte in der Vergangenheit nach persönlichen Empfindungen und Sehnsüchten, denen er unterlag und die ihn zu dem machten was er nun ist. Miura spart wie gewöhnlich nicht an Darstellungen, die auch mal an die Substanz gehen können und nicht nur Guts hart schlucken lassen. Grausam wird niedergemetzelt und Körperteile fliegen nur so durch die Gegend. Besonders makaber, das Kriegsspiel der „Elfenkinder“!!! Nichts für schwache Nerven und nicht jedermanns Sache, wobei die Gewalttätigkeiten nie aufgesetzt und unpassend wirken. Die Atmosphäre ist halt irgendwie Berserk-typisch, richtet sich an ein älteres Publikum und ist nichts für die jüngeren Leser unter uns. Ein gemeiner Cliffhanger am Ende sorgt Nervenaufreibung pur und man kann es kaum abwarten bis man endlich den nächsten Band verschlingen darf.

Berserk 15 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Berserk 15

Autor der Besprechung:
Brigitte Schoenhense

Verlag:
Planet Manga

Preis:
€ 7,65

ISBN 10:
3-89921-084-0

244 Seiten

Berserk 15 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Story weit ab von jeden Klischees
  • faszinierende Charaktere, die auf ihre Art verständlich handeln
Negativ aufgefallen
  • oft doch sehr makaber
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.07.2002
Kategorie: Berserk
«« Die vorhergehende Rezension
Bastard !! Der Gott der Zerstörung 18
Die nächste Rezension »»
Chaos Collection 10
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.