SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.063 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Elfen Lied 6

Geschichten:
  • EL 88-106
  • Letztes Kapitel: Das Finale
Autor: Lynn Okamoto
Zeichner: Lynn Okamoto
Tuscher: Lynn Okamoto


Story:

Die neue Spezies Diclonius wird in einem Hochsicherheitstrakt gefangen gehalten und dort für Versuche missbraucht. Lucy einem der Wesen gelingt zwar die Flucht, sie verliert dabei aber ihr Gedächtnis. Kota und Yuka finden das Mädchen und nennen sie fortan Nyu. Gemeinsam mit der kleinen Mayu wohnen sie in Yukas Haus. Dabei bilden sie eine eigenständige Gruppe und wachsen als Familie zusammen.

Lucy ist in den Hochsicherheitstrakt zurückgekehrt als sie ihr Gedächtnis wieder erlangte. Sie unterdrückt ihre dunkle Seite, die ihr einflüstert alle Menschen zu töten. Sie leidet darunter das sie Kotas Familie getötet hat. Dieser straft sie mit Verachtung und hält sich seither von ihr fern. Nun ist Lucy daran gelegen alle Diclonius zu vernichten, sie weiß, nur dann kann die Menschheit überleben. Dabei trifft sie auf Professor Kakuzawa der ihr eine interessante und zugleich furchtbare Geschichte erzählt.

Die japanische Regierung setzt einen Agenten auf der Insel ab, wo die wissenschaftliche Assistentin mitsamt dem Heilmittel gegen den Diclonius-Virus versucht zu überleben. Ein Wettlauf um das Überleben der Menschheit beginnt.



Meinung:

Der vergleichsweise harmlose Titel täuscht über den brutalen Inhalt hinweg. Die Story ist bluttriefend und zeigt schon fast frauenfeindliche Tendenzen, da einige Damen meist leicht bekleidet zu sehen sind. Trotzdem kommt nur unterschwellige Erotik auf, da das Thema Sex eher brutal und gewaltsam dargestellt wird. So wäre da die kleine Mayu die von zu Hause wegläuft, weil der Stiefvater sie Missbraucht. Ihre Mutter hilft ihr nicht einmal sondern gibt dem Mädchen die Schuld. Lucy/Nyu wird von ihren Dämonen beherrscht und muss sich gegen die Einflüsterungen ihrer "Bösen Seite" wehren. Kato ist trotz seiner Verletzungen entschlossen sich den Dämonen der Vergangenheit zu stellen. Die Assistentin Arakawa erkennt wie blind sie allem gegenüberstand und setzt nun alles daran das Heilmittel in Sicherheit zu bringen um die Menschheit zu retten.

Wer die Vorgängerbände kennt wird allerdings erkennen, dass es fast immer um das Thema Liebe geht in all seinen verrückten Konstellationen.

Die Autorin geht schonungslos mit ihren Protagonisten um und lässt sie meist nur knapp überleben. Verstümmelungen sind dabei an der Tagesordnung. Unbeschadet kommen nur die wenigsten aus den heiklen Situationen heraus. Zu vielfältig sind die Gefahren denen die Figuren trotzen müssen. Allerdings gelingt es ihr die verschiedenen Protagonisten lebendig und sehr plastisch darzustellen. Vor allem der Zwiespalt der Diclonius Lucy/Nyu wird sensibel erzählt. Immer neue und auch unerwartete Wendungen der Story zeigen, dass die Künstlerin die ganze Brandbreite ihrer Palette auffährt um die Leser in ihren Bann zu ziehen. Das gelingt ihr auch mühelos. Der große Showdown mündet daher in ein grandioses Finale bei dem alle Splatterfans voll auf ihre Kosten kommen.

Zeichnerisch gibt es daher keinerlei Beanstandungen. Gewohnt interessant werden die einzelnen Figuren skizziert und an interessanten, futuristisch bis surrealistisch wirkenden Orten in Szene gesetzt.

Wegen der expliziten Darstellungen und brutalen Szenen wird der Tankobon, der sich an jugendliche Heranwachsende ab 18 Jahre richtet, verschweißt geliefert. Der Band enthält die letzten beiden Teile der Originalserie. Ein farbiges Bild von Lucy mit Kato wird am Anfang des Bandes gezeigt. Zudem gibt es eine Auflistung der wichtigsten Charaktere.



Fazit:

Wer spannende, futuristisch angehauchte Mangas wie Dance in the Vampire Bund von Tamaki Mozomu oder Ga - Rei - Monster in Ketten von Hajime Segawa bevorzugt, wird bei diesem Manga mit Splattereffekten gut unterhalten. Die fantastischen Zeichnungen sowie die gut durchdachte Story überzeugen vor allem junge Männer. Achtung, auch Frauen dürften sich durchaus angesprochen fühlen obwohl nur wenig Romantik aufkommt. Der Abschlussband überzeugt mit Action und Dramatik pur.



Elfen Lied 6 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Elfen Lied 6

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 14,00

ISBN 13:
978-3-86719-659-8

400 Seiten

Elfen Lied 6 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • bluttriefende Story mit Botschaft an zu ehrgeizige Wissenschaftler
  • vielfältige Charaktere
  • gewohnt gefällige Illustrationen mit reichlich Stoff für Splatterfans
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.10.2011
Kategorie: Elfen Lied
«« Die vorhergehende Rezension
Ga–Rei - Monster in Ketten 1
Die nächste Rezension »»
X-Men Sonderband: X-Campus
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.