SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.056 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - 100% DC 31: Green Lantern - Ohne Sünde

Geschichten:
Ohne Sünde (Originaltitel: "Without Sin The Brave and the bold 19-22")
Autor: David Hine
Penciller: Doug Braithwaite
Tusche: Bil Reinhold
Colorist: Art Lyon

Story:
In einem Kinderkrankenhaus häufen sich merkwürdige Ereignisse. Ein Kind schreibt rätselhafte Nachrichten in fremden Sprachen. Auch der Schwur des Green Lantern Corps ist unter den Botschaften. Daraufhin ruft der Phantom Stranger Hal Jordan zu Hilfe. Die beiden entdecken ein Welten bedrohendes Wesen und versuchen eine dem Untergang geweihte außerirdische Zivilisation zu retten. Doch auch auf der Erde werden Helden benötigt und so wendet sich Green Lantern an seinen langjährigen Freund Oliver Queen, besser bekannt als Green Arrow.

Meinung:
In The Brave and the bold kommt es immer wieder zu ungewöhnlichen Teams von Superhelden. Auch wenn Panini den Comic im Zuge der Green Lantern Verfilmung unter dem Namen der grünen Leuchte veröffentlicht, steckt im Inneren typischer Brave and the bold Stoff, in dessen Rahmen Green Lantern, Phantom Stranger und Green Arrow gemeinsame Abenteuer bestreiten. Die Handlung ist zweigeteilt und nur ein paar wenige Schnittstellen verknüpfen die Ereignisse miteinander. Der Teil, in dem der Phantom Stranger und Green Lantern zu einem entfernten Planeten reisen, um diesen vor dem drohenden Untergang zu bewahren ist eine typische Green Lantern Geschichte. Eine interessante außerirdische Zivilisation, jede Menge extraterrestrische Flora und Fauna und ein bedrohlicher Gegner. Hier erfüllt der Autor alle Erwartungen der Green Lantern Fans.
In der anderen Hälfte wird das Schicksal der Kinder in einem Krankenhaus beleuchtet. Die Kinder sind Opfer der Wissenschaft geworden und aufgrund eines nicht getesteten Medikaments entstellt. Die Darstellung der Kinder und der Geschehnisse, die ihnen widerfahren sind, treffen den Leser und erzeugen Mitleid. Allerdings wird der Umstand, der zu dem Leiden der Kinder führte nicht kritisiert. Green Lantern verurteilt zwar die Ärzte, rechtfertigen muss sich hier aber niemand. Daran ändert auch Green Arrow nichts, der zwar zugegen ist, wenn versucht wird sich der Kinder zu entledigen, für Gerechtigkeit kann aber auch er nicht sorgen.
Das Finale, in dem beide Geschichten wieder zusammengeführt werden, ändert nichts daran, dass der Leser mit einem merkwürdigen Gefühl zurückgelassen wird. Der Teil über die Kinder passt einfach nicht zu dem ansonsten gelungenen Weltraumabenteuer. Hier hätte David Hine besser einen anderen Aufhänger genutzt um Green Lantern auf die Spur der Bedrohung zu setzen.
Trotz allem schafft der Autor hier eine spannende, mitunter bedrückende Atmosphäre.

Doug Braithwaites Zeichnungen passen hervorragend zu Hines Geschichte. Braithwaite fängt das unheimliche Verhalten der degenerierten Kinder genauso gut ein, wie ihm die außerirdischen Landschaften gelingen. Zeichnungen, Tusche und Farben verschmelzen zu einem stimmigen Ganzen. Besonders gelungen sind seine Zeichnungen von Green Arrow. Die anmutige Eleganz, mit der der Bogenschütze ans Werk geht, wird durch den flotten Strich des Künstlers gut eingefangen. Alles in allem ist das Artwork eine gelungene Mischung von fantastischen und realistischen Komponenten, die sich nahtlos ergänzen.

Fazit:
Klassisches Zusammenspiel mehrerer Helden, das wirklich gut zu Green Lantern passen würde, wenn der etwas zu lapidar gebrauchte und nahezu kritiklos hingenommene Teil mit den behinderten Kindern nicht wäre. So hinterlässt die Geschichte gemischte Gefühle und eignet sich nur bedingt für zart besaitete Leser. Aber schon wegen der unheimlichen Atmosphäre und der fantastischen SchauplätzeS lohnt es sich einen Blick zu riskieren.

100% DC 31: Green Lantern - Ohne Sünde - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

100% DC 31: Green Lantern - Ohne Sünde

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,95

100 Seiten

100% DC 31: Green Lantern - Ohne Sünde bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Green Lanterns Reise in fremde Welten
  • stimmiges Artwork
Negativ aufgefallen
  • nahezu kritikloser Umgang mit behinderten Kindern
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
4
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.10.2011
Kategorie: 100 % DC
«« Die vorhergehende Rezension
Julia & Roem
Die nächste Rezension »»
Hulk 10: World War Hulks 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.