SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.059 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - JSA 1

Geschichten:
Gerechtigkeit wie ein Blitzschlag...
Autor: David Goyer & Geoff Johns, Zeicher: Marcos Martin, Tuscher: Keith Champagne
Dunkelheit fällt
Autor: David Goyer & Geoff Johns, Zeicher: Marcos Martin, Tuscher:


Story:
Im „JLA-Special 11“ des Dino-Verlags hat sich die JSA neu formiert. In # 1 bei DC Deutschland feiert sie bereits stolz die Einweihung des neuen HQ. Zu den alten Mitgliedern, die noch immer aktiv sind, stießen einige jüngere Kostümträger, die das Erbe ihrer Vorgänger antreten wollen. Plötzlich erschüttert ein Erdbeben die Stadt. Sand will die Ursache herausfinden und trifft auf Black Adam. Dieser Gegner ist so stark, dass die JSA allenfalls im Team eine Chance hat. Doch selbst das reicht nicht. Hourman hat schließlich eine Idee. In der zweiten Episode überzieht eine seltsame Dunkelheit die Stadt. Selbst die Mitglieder der JSA fallen der Macht Obsidians zum Opfer. Er will mit seinem Vater Sentinel abrechnen – und mit allen anderen, unter denen er zu leiden hatte. Allein Black Canary kann sich befreien, doch sie droht der Übermacht der schwarzen Schatten zu erliegen...

Meinung:
Wer mit der JSA und dem DC-Universum nicht vertraut ist, tut sich anfangs schwer, sich in dieser Serie zurecht zu finden. Die große Zahl an Charakteren – Helden und Schurken –, dazu Querverweise auf frühere Abenteuer der Traditionsfiguren, dienen eher dazu, das Wissen und Erinnerungsvermögen der langjährigen Leser (insbesondere der US-Serien) auf die Probe zu stellen. Trotzdem ist die Handlung eher simpel gestrickt. In Teamwork meistern die Guten alle Probleme nach bekanntem Schema: Erst beziehen sie Prügel, dann hat einer den rettenden Gedanken und das Blatt wendet sich zu Gunsten der Helden. In diesem Fall endet das Heft mit einem Cliffhanger und dem Auftauchen von deus ex machina... JSA startet als konventionelle Superheldenkost und verbrämt das Golden Age der Comic-Geschichte.

JSA 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

JSA 1

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
DC Deutschland

Preis:
€ Euro 4,58

JSA 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • realistische, dynamische Zeichnungen
  • Wiedersehen mit beliebten Charakteren, die keine Solo-Serie haben
Negativ aufgefallen
  • zu viele Charaktere, die allein am Ende des Heftes kurz vorgestellt werden
  • einfache Handlung
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3.5
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.09.2002
Kategorie: JSA
«« Die vorhergehende Rezension
JLA 2
Die nächste Rezension »»
JSA 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.