SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.201 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Ducks - Eine Familienchronik

Geschichten:

Verschiedene Autoren und Zeichner



Story:

Die Familie der Ducks ist groß und wie groß, das wird in diesem Band gezeigt. Da gibt es natürlich Donald, Onkel Dagobert, Tick, Trick und Track, aber auch so manchen längst verschollen geglaubten Neffen oder Cousin, der sich in diesem Band vorstellt. All dies wird von zahlreichen Erläuterungen von Michael Bregel begleitet, der sich in die Chronik der Ducks genau eingearbeitet hat. Dem Band liegt außerdem ein Stammbaum der Ducks bei.



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Einen Stammbaum der Ducks aufzustellen, dürfte ähnlich kompliziert sein, wie dasselbe Unterfangen bei Goofy. Die Ducks haben eine schier unendliche Anzahl an Cousins, Cousinen, Neffen und Nichten. Meist ist es vor allen Dingen dieses Verwandschaftsverhältnis, das vorherrscht, die sogenannte „Veronkelung“, denn man hat sich bei Disney immer darum bemüht dem heiklen Thema Sex aus dem Weg zu gehen. Es sollte eben immer familientaugliche und kindertaugliche Unterhaltung sein. Und so gibt es so gut wie keine Brüder und Schwestern oder Mamas und Papas. Onkel, Neffen, Cousins hingegen sind massenhaft vorhanden. Für einen Stammbaum braucht es aber Eltern und Großeltern und das macht es schon einmal sehr schwierig. Hinzu kommt noch, dass eine unglaublich große Anzahl an unterschiedlichen Autoren immer wieder neue Facetten der Familie hinzugefügt haben, ohne sich dabei untereinander abzustimmen. Und so existieren manche der Familienmitglieder nur bei dem einen Autor, der sie erschaffen hat. Es erscheint also ein unmögliches Unterfangen einen Stammbaum aufzustellen.

Unterschiedliche Ansätze könnten herangezogen werden. Carl Barks hatte selbst einen Stammbaum entworfen, um sich die Verhältnisse vor Augen zu führen. Pure Donaldisten basieren ihren eigenen Stammbaum auf seiner Arbeit. Der von Fans sehr geliebte Don Rosa hat sich ebenso daran versucht. Der diesem Band beiliegende Stammbaum stammt dann auch von Don Rosa, der ihn wiederum auf seiner eigenen Geschichte der Ducks basiert hat. Und so gibt es zumindest einen gewissen Überblick. Den Rest des Überblicks versucht der Band selbst zu bieten. In zahlreichen Geschichten treten einzelne Familienmitglieder auf. Da gibt es zum Beispiel den Comicautor Zeno Zaibengeier (der sich übrigens am Liebsten im Comicforum beleidigen lässt ;-) ) oder den Safeknacker Danny Duck. Selbst Daniel Düsentrieb ist ein entfernter Verwandter.

Die Geschichten sind sehr gut ausgewählt und bieten einen enormen Überblick über die Familie. Dabei kommt auch die Unterhaltung nicht zu kurz. Die Geschichten machen Spaß und sind kurzweilig. Ausfälle gibt es keine. Hinzu kommt eine ausgezeichnete redaktionelle Begleitung. Michael Bregel hat einige interessante Fakten zum Stammbaum und zu den einzelnen wichtigen Charakteren zusammen getragen.

Die Aufmachung des Bandes ist hochwertig gemacht, allerdings wäre die Aufmachung des Covers noch etwas schöner gewesen, wenn man statt der Spotlackierung sich für einen Stoff oder vielleicht sogar Leder entschieden hätte. Das hätte den Band auch von außen wirklich hochwertig gemacht, auch wenn er dadurch vielleicht noch ein paar Euro teurer geworden wäre.

Fazit:

Die Familienchronik der Ducks ist ein sehr gelungener Band. Wer mehr über die Familie der Ducks erfahren will, ist hier sehr gut aufgehoben. Insgesamt bietet der Band aber auch ausgezeichnete Unterhaltung aus dem Hause Disney. In jedem Fall sollte die Familienchronik in keinem gutsortierten Comicschrank fehlen.



Die Ducks - Eine Familienchronik - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Ducks - Eine Familienchronik

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Ehapa Comic Collection

Preis:
€ 29,95

ISBN 13:
978-3-7704-3379-7

400 Seiten

Die Ducks - Eine Familienchronik bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • gute Geschichten
  • tolle redaktionelle Aufarbeitung
  • ein guter Überblick über die Duck-Familie
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1.67
(3 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.08.2011
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Arata Kangatari 5
Die nächste Rezension »»
Der letzte Incal 1: Die vier John Difool
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.