SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.059 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Der letzte Incal 2: Louz de Gara

Geschichten:

Final Incal: Louz De Garra

Autor: Alejandro Jodorowsky
Zeichner: José Ladrönn


Story:

Der Benthacodon will alle Biozellen der Schachtstadt ausradieren und alle Bürger in Metallkörper klonen lassen - Klon oder Tod. Doch zum Endsieg ist es unerlässlich auch John Difool zu erledigen. Difool kann fliehen und befindet sich nun mit drei anderen Entitäten seiner selbst auf dem Weg zum Asterioden Tortuga, wo sich Difools große Liebe Louz de Garra aufhalten soll.  Nur wenn John Difool mit Louz das Zentrum der heilenden Liebe bildet kann der Benthacodon gestoppt werden.

Doch Tortuga, früher eine Insel übersät mit Palästen, einem Standort auf dem 30000 Kriegsschiffe und 100000 Piraten stationiert waren, gleicht einem Ruinenfeld.
Gunas, schwarze Vampire, denkende Maschinen haben den Asteroiden heimgesucht und fast alles Leben ausgelöscht.  Nur das Schiff von Captain Kaimann und seiner Gefährtin Louz konnten der Vernichtung entgehen - doch zu welchem Preis. Kaimann mutiert seit dem - nomen est omen - zu einem krokodilhaften Monster, Louz - als Göttin der Gunas verehrt - wurde verschleppt.

Difool, mit Hilfe des Incals mit seinen anderen Ichs wieder vereint, macht sich auf die Suche nach Louz. Doch kann er die Pläne des Benthacodons verhindern, und wie verhält sich seine große Liebe?



Meinung:

Kaum vorstellbar, dass Jodorowsky sein ultimatives Aushängeschild in der Comic Branche irgendwann in Rente schicken würde. Um so größer war die Freude, als der Ehapa Verlag 2009, den ersten Band von Der letze Incal veröffentlichte. Aber dann?

Das zur Historie. Mittlerweile liegen die Rechte der Serie bei Splitter und nach der Wiederveröffentlichung des ersten Bandes liegt mit Louz de Garra der zweite Band vor. Da darf man nur hoffen, das auch die abschließende dritte Episode nicht so lange auf sich warten lässt.

Louz de Garra hat eigentlich so ziemlich alles, was das Universum von John Difool ausgemacht hat - im positiven Sinne. Aber wer außer hartgesottenen Fans des futuristischen Detektivs könnte wirklich daran zweifeln, dass dieser in der Lage ist, das Universum zu retten oder ganze Galaxien vor dem Untergang zu bewahren? Und in dieser Geschichte gibt es immerhin vier von seiner Sorte! Was könnte man da noch wirklich kritisieren?

Jodorowskys szenaristisches Können über alle Genregrenzen hinweg ist mehrfach beschrieben worden und erselbst hat es gerade wieder mit seinem neuesten Werk Der schreckliche Papst (Splitter) bewiesen. Aber auch José Ladrönn braucht sich als Nachfolger von Moebius und Janjetov bei Leibe nicht zu verstecken, auch wenn seine Interpretation schon sehr an Moebius erinnert - aber das sollte ja kein Nachteil sein.

Splitter präsentiert mit Der letzte Incal die Fortsetzung der Abenteuer von John Difool in einer mehr als ansprechenden Aufmachung. Zusammen mit der Neuauflage von Der Incal fehlt jetzt eigentlich nur noch “Wie alles begann”.



Fazit:

Rund um gelungene Ausgabe der Fortsetzung eines Comic Klassikers - wenn nicht des Science Fiction Klassikers schlechthin.



Der letzte Incal 2: Louz de Gara - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Der letzte Incal 2: Louz de Gara

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Splitter Verlag

Preis:
€ 13,80

ISBN 13:
978-3-86869-284-6

48 Seiten

Der letzte Incal 2: Louz de Gara bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • aus vier mach eins - das ist einfach übersichtlicher
  • geniale Aufmachung
  • ein "must have"
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
4
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.08.2011
Kategorie: Der letzte Incal
«« Die vorhergehende Rezension
Detektiv Conan 69
Die nächste Rezension »»
Deadpool 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.