SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.204 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - 100% Marvel 56: Wolverine Waffe X - Die Zukunft stirbt heute

Geschichten:
Die Zukunft stirbt heute (Originaltitel: "Wolverine Weapon X 11-15: Tommorow dies today")
Autor: Jason Aaron
Penciller: Ron Garney
Inker: Ron Garney
Colorist: Jason Keith, Matt Milla

Das Ende vom Anfang (Originaltitel: "Wolverine Weapon X 16: The End of the Beginning")
Autor: Jason Aaron
Penciller: Davide Gianfelice
Inker: Davide Gianfelice
Colorist: Dave McCaig

Story:

Cyborgs aus der Zukunft machen Jagd auf spätere Superhelden und exekutieren sie, bevor sie zu mächtig werden. Die Firma Roxxon, die in der Zukunft ein Monopol auf alles zu haben scheint und alle Bereiche des Lebens kontrolliert, hat die Killermaschinen aus ehemaligen Gefangenen und Todeszelleninsassen geschaffen, um dem Aufstand im Untergrund Herr zu werden. In der Gegenwart lernt Wolverine eine Frau kennen, die ihn aus ihren Träume bereits kennt. In der Zukunft wird sie ein Mitglied des Widerstands sein und steht deshalb auf der Abschussliste der Tötungsmaschinen. Doch Logan kann dabei nicht einfach zusehen und so versuchen sie gemeinsam die Zukunft zu ändern.

Wolverine erfüllt Nightcrawlers letzten Willen und muss deshalb ein ungewöhnliches Paket zustellen. Hierbei lässt er seine Freundschaft zu dem kürzlich verstorbenen Mutanten Revue passieren und lernt dabei auch etwas über sich selbst.



Meinung:

Die erste Geschichte erinnert von der Grundidee stark an den Film Terminator, in dem Arnold Schwarzenegger durch die Zeit reist, um den Anführer der Rebellen noch vor seiner Geburt zu töten. Und weil es bei einem Aufguss einer bekannten Idee immer etwas mehr sein muss, schickt Jason Aaron gleich eine ganze Armee von Killern durch die Zeit zurück. Dass man die Story schon kennt ändert jedoch nicht daran, dass man von dem Comic gut unterhalten wird. Szenen, in denen Wolverine mit Steve Rogers eine Kneipentour macht oder ein kurzer Gastauftritt von Spider-Man liefern beste Unterhaltung. Die unterschiedlichen Zeitebenen können schon mal für Verwirrung sorgen. Das liegt jedoch in der Natur der Sache: immer, wenn jemand in der Vergangenheit die Zukunft verändern möchte, bekommt man beim längeren sinnieren unweigerlich Kopfschmerzen. Davon abgesehen ist die Geschichte ausgewogen und Kämpfe und Dialoge halten sich die Waage. Die ein oder andere Überraschung hat Aaron auch in den Plot eingebaut. Besonders gelungen ist die Szene, in der ein Cyborg das erste Mal aktiviert wird und feststellt, was aus ihm geworden ist. Das Ganze wirkt sehr beeindruckend und lässt den Leser schaudern.

Die dazugehörigen Bilder überzeugen besonders in den Kampfsequenzen und bestechen durch eine dynamische Panelkonstellation. Ron Garney zeigt jedoch auch die Konsequenzen eines Kampfes mit Wolverine. Immer wieder fliegen abgetrennte Gliedmaßen durch die Luft und auch Blut wird reichlich vergossen. Die Zukunftsvisionen der bekannten Helden sind nette Varianten und warten mit der ein oder anderen Überraschung auf.

Das Ende vom Anfang schlägt ruhigere Töne an und beleuchtet Wolverines Charakter. Diese Studie ist ein gelungener Gegensatz zu der actionreichen Geschichte. Die Momente mit Kurt Wagner sind sehr emotional und die Pointe verrät viel über Logan. Die Zeichnungen wirken cartoonartig und besonders Wolverine sieht unpassend schlaksig aus. Hat man sich erst einmal an diese ungewohnte Darstellung gewöhnt, kann man die nette Charakterstudie voll genießen.



Fazit:

Eine alte Geschichte in neuen Kleidern und eine sehr emotionale Sinnfindung machen diesen Band zu einem abwechslungsreichen Beispiel dafür wie unterschiedlich Geschichten rund um Wolverine sein können. Der wortkarge Kanadier ist eine wirklich dankbare Figur und Aaron versteht es seinen Helden immer wieder aufs Neue zu fordern. Sehr zur Unterhaltung der Leser. Wolverine Fans und solche, die es noch werden wollen sollten einen Blick riskieren.



100% Marvel 56: Wolverine Waffe X - Die Zukunft stirbt heute - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

100% Marvel 56: Wolverine Waffe X - Die Zukunft stirbt heute

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,95

148 Seiten

100% Marvel 56: Wolverine Waffe X - Die Zukunft stirbt heute bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Szenen mit anderen Helden aus dem Marvel Universum
  • Story um Nightcrawlers Vermächtnis
Negativ aufgefallen
  • Abklatsch vom Terminator
  • Davide Gianfelice zeichnet sehr schlacksig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
4
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 31.07.2011
Kategorie: 100 % Marvel
«« Die vorhergehende Rezension
Die Chronik der Unsterblichen: Am Abgrund Teil 2
Die nächste Rezension »»
Marvel Monster Edition 38: Shadowland
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.