SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.182 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Alef-Thau Gesamtausgabe 1

Geschichten:

Alef-Thau 1: Diamantha (frz.: L'enfant tronc)
Alef-Thau 2: Der Verrat (frz.: Le prince manchot)
Alef-Thau 3: Das Schwert (frz: Le roi borge)
Alef-Thau 4: Planet der Illusionen (frz.: Les seigneurs des illusions)

Autor: Alejandro Jodorowsky
Zeichner: Arno
Coloristen: Arno, Fraymond, Chagnault, Breton, Girault, Legris, Rossi, Waleterre





Story:

Das Schicksal meint es nicht gut mit Alef-Thau: Er kommt ohne Arme und Beine zur Welt, seine Mutter stirbt direkt bei der Geburt, sein Vater fällt gleich darauf Monstern zum Opfer. Dennoch prophezeit ihm sein zauberkundiger Ziehvater Hogl eine große Zukunft. Er soll einst nicht nur Gliedmaßen erhalten, sondern sogar seine von Krieg und Gewalt zerrissene Welt Mu-Dhara in die Freiheit führen, eine schöne Frau an seiner Seite. Aber bis es soweit ist, muss er erst etliche Abenteuer und Prüfungen bestehen. Zum Glück ist er dabei nicht alleine, sondern kann sich auf Freunde wie das kleine Wesen Pirlipei, sein Reittier Mirra oder die tapfere Kriegerin Malkouth verlassen. Früh begegnet er auch seiner großen Liebe, der schönen Diamantha. Doch als diese erfährt, dass sie kein gewöhnlicher Mensch ist, stehen sie sich schließlich als Feinde unversöhnlich gegenüber…



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:

Manchmal geschehen auf dem Comicmarkt kleine Zeichen und Wunder. Dann erbarmt sich ein Verlag einer schon vor vielen, vielen Jahren vergriffenen oder abgebrochenen Serie und führt sie glücklich zu Ende. Ein solcher Fall ist Alef-Thau, denn diese Fantasy- Reihe erscheint nicht zum ersten Mal in Deutschland. Schon zwischen 1986 und 1993 brachte Carlsen immerhin sechs der insgesamt acht Alben heraus. Ehapa geht bei seiner neuen Edition einen anderen Weg und veröffentlicht die ganze Reihe in zwei preisgünstigen Hardcoverbänden. Die Druckqualität weiß dabei voll und ganz zu überzeugen, das Papier ist fest und glänzend, die Farben schön satt und leuchtend. Dafür wurde auf das klassische Albenformat verzichtet und Alef-Thau ungefähr auf Graphic Novel Größe zurechtgeschrumpft. Diese Verkleinerung tut den detaillierten Zeichnungen nicht unbedingt gut, ist aber angesichts des erfreulichen Preis- Leistungsverhältnisses zu verschmerzen.

Geschrieben wurde Alef-Thau von keinem anderen als Alt- und Großmeister Alejandro Jodorowsky. Bekannt ist der Chilene mit ukrainischen Wurzeln vor allem für seine Science- Fiction Comics. Dazu gehören Klassiker wie die John Difool beziehungsweise Incal- Reihe (mit Moebius) oder Die Kaste der Meta- Barone –Saga (mit Juan Gimenez), aber auch ärgerliche Rohrkrepierer wie Megalex. Des Weiteren reihen sich Western (Bouncer, Juan Solo) und historische Settings (Borgia, Der schreckliche Papst) in sein umfangreiches Schaffen ein. Alef-Thau zählt zu den Frühwerken des Autors und entstand bereits 1982, wurde aber erst 1998 beendet. Anraud Dombre a.k.a. Arno, Zeichner der ersten 7 Bände, konnte den Abschluss der Serie allerdings nicht mehr selbst gestalten- er starb 1996 mit nur 35 Jahren.

Der nun vorliegende Band enthält die ersten vier Alben aus den Jahren 1983 bis 1998. Arnos Stil entwickelt sich dabei mit jedem Band weiter, was sich vor allem in klareren Linien, aufgeräumteren Panels und realistischeren Gesichtszügen widerspiegelt. Dafür sind die ersten beiden Bände etwas detaillierter gezeichnet, die Seiten scheinen manchmal vor Details förmlich zu bersten. Wie dem auch sei, visuell wird hier einiges geboten. Alef-Thau sieht von vorne bis hinten einfach wunderbar aus, wozu die atmosphärische Koloration in vorwiegend warmen Farben das ihrige beiträgt. Und ein wichtiges Element darf natürlich auch nicht fehlen: Frauen mit ernorm großen, ähem, Augen…

Die Geschichte selbst strotzt nur so von Ideenreichtum und Phantasie. Der Leser wird ohne große Einführung direkt in eine wilde, brutale Fantasy- Welt hineingeworfen, in der Technik und Magie nebeneinander existieren. Die Erzählweise ist vor allem anfangs etwas sprunghaft und manchmal ist auch nicht wirklich nachvollziehbar, warum und wie und weshalb jetzt dieses Gerät genau das macht und diese und jene Waffe so und so wirkt- egal. Diese Welt hat nun mal ihre eigenen Gesetze. Manchmal wünscht man sich aber, die Symbolik könnte etwas subtiler ausfallen. Beispielsweise muss Alef-Thau an einer Stelle „das Herz des Ozeans“ finden. Das entpuppt sich als große rote Kugel am Meeresgrund, mit der der Held verschmilzt, um die aufgewühlten Wellen zu besänftigen. Ein Schelm, wer sexuelles dabei denkt!


Fazit:

Eine gelungene Neuauflage eines lange vergriffenen Klassikers, die sich kein Fantasy-Fan entgehen lassen sollte. Trotz kleiner Mängel weiß die ungewöhnliche Geschichte mit immer neuem Einfallsreichtum zu fesseln und ist darüber hinaus wirklich wunderbar gezeichnet.



Alef-Thau Gesamtausgabe 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Alef-Thau Gesamtausgabe 1

Autor der Besprechung:
Anne-Sophie de Millas

Verlag:
Ehapa Comic Collection

Preis:
€ 29,99

ISBN 10:
3770434994

ISBN 13:
978-3-7704-3499-2

208 Seiten

Alef-Thau Gesamtausgabe 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • hervorragende Zeichnungen
  • phantasievoll und poetisch
Negativ aufgefallen
  • stellenweise sehr brutal
  • manchmal etwas wirr
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.06.2011
Kategorie: Alef-Thau
«« Die vorhergehende Rezension
Die Eroberung von Troy 2: Eckmül, der Holzfäller
Die nächste Rezension »»
Deadpool Sonderband 2: Deadpool Corps
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.