SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.182 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Angelus 1: Erleuchtung

Geschichten:

US- Angelus 1 - 6: Illumination Part 1 – 6

Autor: Ron Marz
Zeichner: Stjepan Sejic

Story:

Der neue Angelus Danielle Baptiste zieht mit ihrer Freundin Finch nach New Orleans, um nach dem ganzen Chaos mit der Witchblade einen Neuanfang zu starten. Kaum angekommen, wird sie von ihrer Untergebenen Sabine in die Angelus-Hierarchie eingeführt, mit der Auflage gegen die Darkness zu kämpfen. Dies lehnt sie zunächst ab, wodurch Sabine das Erbe der Angelus in Gefahr sieht und eine Verschwörung gegen Dani plant. Doch Sabine stellt nicht die einzige Gefahr für den neuen Angelus dar. Denn Jacky Estacado alias The Darkness ist bereits auf den Weg nach New Orleans ...



Meinung:

Fans der TopCow-Charaktere Witchblade und The Darkness bekommen neues Lesefutter. Panini präsentiert mit diesem Band die sechsteilige US-Miniserie Illumination, welche sich mit Danielle Baptiste als neue Trägerin der Angelus-Kraft auseinandersetzt. Die Handlung schließt nahtlos an Witchblade 3 Krieg der Witchblades an, wobei Autor Ron Marz die Story so geschickt dreht und wendet, dass ein Vorwissen für das Verständnis des Bandes im Grunde genommen nicht notwendig ist. Dani erlebt in New Orleans einen Neustart, was gleich dazu genutzt wird, verschiedene Figuren einzuführen und die Kraft der Angelus vorzustellen. Auf Rückblicke wird fast durchgängig verzichtet, was gerade für Neueinsteiger von Interesse sein dürfte.

Die Miniserie basiert, wie eigentlich die komplette Darkness/Witchblade/Angelus Thematik, auf den Kampf des Lichtes gegen das Dunkle. Von diesem Standpunkt aus gesehen, bietet Angelus 1 folglich wenig Neues. Marz führt Dani in die Angelus-Welt ein, verrät aber nur das Notwendigste und verschont den Leser mit ellenlangen Erzählungen über die Vergangenheit der Angelus. Den Großteil des Heftes nimmt das Privatleben der Danielle Baptiste ein, was für Actionfans sicherlich etwas träge ist. Für Stammleser von Witchblade bietet dies aber genau das gewisse Etwas, welches die Serien vom Rest der Publikationen unterscheidet. Der Autor entwickelt eine leicht chaotische Beziehung zwischen den beiden Frauen, die der Angelus-Kraft oft im Weg steht und somit Brisanz in den neuen Aufgabenbereich von Dani bringt. Ein wenig konstruiert wirkt der Angriff von Jack Estacado auf Dani, da sie erstens im Grunde genommen alte Bekannte sind und zweitens die Durchsetzung seiner Gründe für den Überfall auch nur halbherzig erfolgt. Marz versucht mit diesem Einspieler Action in die Handlung zu transportieren, was nur mittelmäßig gelingt. Das eigentlich interessante an „Erleuchtung“, nämlich der Komplott gegen Dani von Seiten einer ihr Untergebenen, nimmt erst im hinteren Teil des Bandes Gestalt an und wird dann etwas zu schnell abgewürgt. Da wäre durchaus mehr drin gewesen. Ansonsten bietet die Story einen guten Überblick über das Leben der Danielle Baptiste und ihrem Wirken als Kraft des Lichts.

Muss zu Stjepan Sejic noch etwas gesagt werden? Seine bisherigen Arbeiten für TopCow und im speziellen bei der Witchblade-Serie sprechen für sich. Fotorealistische Zeichnungen mit einem ungeheuren Detailgrad und überzeugender Arbeit mit Mimiken zeichnen die Grafiken des Künstlers aus. Der Verzicht auf eine strikte Panelaufteilung gibt der Handlung den nötigen Freiraum bei den abrupten Szenenwechseln und verdeutlicht die Gewichtung, welche Sejic an die unterschiedlichen Handlungsstränge setzt. So sind die Auftritte des Angelus oft überfrachtet mit großen Zeichnungen und Splashpages, während das Privatleben von Dani mit kleinen, fast schon regelmäßigen Panels abgebildet wird. Insgesamt wieder eine mehr als überzeugende Arbeit des kroatischen Künstlers.

Panini schließt die Miniserie mit einer kleinen Coverserie ab, was angesichts der in Deutschland oft stiefmütterlich behandelten Angelus-Comics etwas verwundert. Hier wäre eine kleine Historie, der hierzulande veröffentlichten Angelus-Stories bzw. Auftritte für den (Neu-) Leser durchaus interessant gewesen.



Fazit:

Der erste Angelus-Band kann durch eine zweigeteilte Story überzeugen, die der Kraft des Lichtes und dem Privatleben der Trägerin viel Platz einräumt. So wirkt die Handlung nicht überladen und schön übersichtlich. Ron Marz schießt beim Neuanfang der Angelus-Saga nicht übers Ziel hinaus und setzt auf eine Mischung aus Action und Romanze, was insgesamt gut funktioniert. Die überragenden Arbeiten von Stjepan Sejic tragen ihr übriges dazu bei und somit ist Angelus 1 für Freunde der TopCow-Comics lesens- und sehenswert.



Angelus 1: Erleuchtung - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Angelus 1: Erleuchtung

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,95

132 Seiten

Angelus 1: Erleuchtung bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • gelungene Mischung aus Action und Romanze
  • Story verlangt kein Vorwissen
  • Stjepan Sejic in Bestform
Negativ aufgefallen
  • fehlender redaktioneller Teil
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.06.2011
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Deadpool Sonderband 2: Deadpool Corps
Die nächste Rezension »»
Twinkle Stars 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.