SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kire Papa 1

Geschichten:

Autor, Zeichner, Tuscher, Colorist: Ryo Takagi



Story:

Der alleinerziehende Vater Chisato schlägt sich ganz gut durch, was vermutlich auch daran liegt, dass er gar nicht so schlecht aussieht und ihm daher die Herzen der Menschen zufliegen. Zudem ist er ein angehender Krimi-Autor und auf dem Weg, seinen ersten größeren Erfolg zu haben. Doch all das zählt nicht, denn Chisato ist nur eine Sache wichtig: Das Wohl und Glück seines einzigen Sohnes Riju. Deshalb schaut er sich dessen Freunde auch ganz genau an und vergrault im Prinzip alle, weil sie ihm nicht gefallen.

Nur einer widersetzt sich bisher erfolgreich den Versuchen, Riju von Gleichaltrigen fern zu halten. Das ist ausgerechnet Shunsuke, der beste Freund des Jungen, der die gemeinen Tricks des Vaters kennt und diese zu kontern weiß. Schon bald führen die beiden einen Kleinkrieg - doch dreht dieser sich wirklich nur um Riju? Oder hat es Shunsuke es nicht vielleicht schon längst auf einen anderen abgesehen?



Meinung:

Kire Papa spielt mit einem Thema in der Boys Love, das im Westen gar nicht gerne gesehen wird - den Gefühlen die ein Vater zu seinem süßen Sohn entwickeln kann, auch wenn Inzest mehr oder weniger ein Tabu in der Gesellschaft ist. Allerdings wird das ganze etwas durch den dritten im Bunde abgeschwächt, der keine Blutsverwandtschaft zu den beiden anderen hat.

In der Hinsicht verfällt der Manga schon bald in klassische Verhaltensmuster. Allerdings fällt gar nicht auf, dass Chisato der Elterngeneration angehört, er verhält sich nämlich alberner und aufgedrehter als die gut zwanzig Jahre jüngeren Riju und Shunsuke.

Das ist wohl der größte Knackpunkt der Geschichte. Auf wenn diese locker und humorvoll in Szene gesetzt wird, so ist die Handlung doch zu überdreht um wirklich nachvollziehbar zu sein und die Figuren sind mehr als unglaubwürdig. Dazu kommt, dass die Helden vom Aussehen her kaum auseinander zu halten sind.

Chaos ist damit vorprogrammiert und mindert das Lesevergnügen in weiten Teilen der Geschichte, weil der Leser einfach nicht mehr nachvollziehen kann, wer jetzt eigentlich etwas macht. Es bleibt zu hoffen, dass das im nächsten Band besser wird.



Fazit:

Kire Papa spielt humorvoll mit einer gewagten Idee, schießt aber mehrfach über das Ziel hinaus, so dass die Lektüre nicht gerade Spaß macht, selbst wenn man diese Art von Boys Love mag. Künstlerisch ist die Geschichte leider nur Durchschnitt.



Kire Papa 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kire Papa 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3770474097

160 Seiten

Kire Papa 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • interessante Ausgangssituation
Negativ aufgefallen
  • Figuren und Handlung sind übertrieben albern
  • die Charaktere sehen sich zu ähnlich
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.05.2011
Kategorie: Kire Papa
«« Die vorhergehende Rezension
Blood Alone 6
Die nächste Rezension »»
Venus Capriccio 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.