SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.204 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Hulk 8: Untergang der Hulks 3

Geschichten:
US- Hulk 2
Autor: Jeph Loeb, Zeichner: Ed McGuinness, Farben: Dave Stewart

US-Incredible Hulk 608
Autor: Greg Pak, Zeichner: Paul Pelletier, Farben: Frank D´Armata & Veronica Gandini

US-Savage She-Hulks 1
Autor: Jeff Parker, Zeichner: Salva Espin & Zack Howard, Farben: Guru eFX

US-Red Hulk 3, 4
Autor: Jeff Parker, Zeichner: Carlos Rodriguez, Farben: Guru eFX

Story:

Bruce Banner greift zusammen mit dem Red Hulk den Höllencarrier der Intelligencia an, wobei ihnen Unterstützung von den X-Men, den FV und den Rächern zukommt. Zusammen zerstören sie die Basis der Verbrechertruppe, wobei deren Ziel, eine Horde von Hulks zu erschaffen, jedoch erreicht wird.

Bei einem Zweikampf zwischen Thundra und dessen Tocher Lyra erkennt die Intelligencia das Potential der She-Hulk und wirbt sie für ihre Verbrechertruppe an. Lyra willigt unter physischen Druck ein, verfolgt aber im Geheimen eigene Pläne.

Die Geschichte von Rick Jones alias A-Bomb steckt voller Geheimnisse. In diesem Heft wird ein Teil der Entstehung offengelegt.

Die Intelligencia ist ihrem Ziel, alles Wissen der Erde zu besitzen und die Welt zu versklaven, sehr nah. Um weitere Schritte zu planen, wagen sie den Blick in die Zukunft. Die dargestellte Vision ist ganz nach dem Geschmack des Leaders.



Meinung:

Im dritten Teil des Events Untergang der Hulks geht es hoch her. Autor Jeph Loeb bietet dem Leser eine wahre Materialschlacht, bei der mal wieder der ehemalige S.H.I.E.L.D.-Helicarrier dran glauben muss. Im selben Moment werden viele neue Hulks geschaffen, was dieses Event noch explosiver macht. Chaos herrscht nun an allen Ecken und Enden. Dazu gesellen sich noch Rückblicke von Jeff Parker auf Lyra und A-Bomb, welche den Hintergrund des Spektakels besser untermauern und einige Figuren transparenter machen. Gerade Rick Jones aka A-Bomb als Freund von Bruce Banner wirft viele Fragen auf, die nun endlich beantwortet werden.

Rechnet man den Blick in die Zukunft hinzu, entwickelt sich eine Dreiteilung der Story. Erstens der aktuelle Verlauf der Krise mit den schrecklichen Auswirkungen, zweitens die ständigen Rückblicke auf die einzelnen Charaktere und drittens der angesprochene Blick in die Zukunft. Alles zusammen verursacht ein mächtiges Durcheinander, welches vom Leser nur in höchster Konzentration geordnet werden kann. Daher bietet es sich an, das Heft in einem Rutsch zu lesen und evtl. noch ein zweites Mal durchzublättern, denn nur so lässt sich die ganze Bandbreite des Events verstehen.

Dies zeigt deutlich, dass Loeb, Pak und Parker einfach viel zu viel Story in dieses Ereignis stecken, wobei der eigentliche Verlauf doch vermehrt in den Hintergrund tritt. Die verschiedenen Zeitzonen und die vielen Visionen sorgen dafür, dass bald kein Leser mehr weiß, welches Ereignis gerade real war, oder nur von Banner bzw. der Intelligencia vorgespielt wurde. Da lobt man sich doch stupide Prügelorgien ohne Sinn und Verstand, aber wenigstens mit einem klaren Sieger und Verlierer.

Besonders tragisch ist, dass immer mehr Hulks auf der Bühne erscheinen (negativer Höhepunkt: Deadpool als Hulkpool) und dieses Event doch eigentlich den Namen „Untergang der Hulks“ trägt. Mit Band 3 von 3 ist mittlerweile zwar klar, dass Bruce Banner mächtig Stress bekommt, aber welche Rolle der rote Hulk, A-Bomb, die verschiedenen She-Hulks, Skaar und Co. spielen ist immer noch völlig offen. Die verschiedenen Autoren haben demzufolge in den letzten drei Bänden zwar jede Menge Actionszenen produziert, aber auch für gehöriges Chaos im Hulk-Universum gesorgt. Verständlich war die Story nur ansatzweise und die Richtung wurde bislang auch nicht hundertprozentig klar.

Bei der Grafik bleibt alles beim Alten. Die Zeichnungen überzeugen größtenteils durch einen enorme Detailfülle und der gelungenen Darstellung von Actionszenen. Lediglich Salva Espin und Zack Howard schwächeln etwas bei der She-Hulk Story, wo die einzelnen Charaktere kantig wirken. Super dagegen die Darstellung der Schlacht im Höllencarrier durch Paul Pelletier, welcher es schafft, trotz enorm vielen Protagonisten ständig übersichtliche Zeichnungen abzuliefern. Er verpasst den Grafiken auch einen gewissen düsteren Charme, was gut zur monströsen Story passt.

Im Gegensatz zu den letzten beiden Heften gibt es keine Covergalerie und kein Hulk-Lexikon. Der Leser muss sich mit einer halbseitigen Depesche abfinden, welche mehr Fragen aufwirft als sie lösen kann. Warum Panini an den Redaktionsseiten spart, obwohl das letzte Heft für den selben Preis etwas umfangreicher war, ist fraglich.



Fazit:

Hulk 8 enthält eine sehr actionreiche Story, die mit vielen Prügelorgien glänzt. Die Rückblicke und Visionen verwirren, ohne dass sich dabei Aufklärung einstellt. Am Ende des Events sind zahlreiche Fragen offen und der Leser fragt sich, wohin das alles führen soll. Ein überzeugendes Comic sieht anders aus. Fans von schönen Prügelszenen dürfen zugreifen, der Rest sollte sich die Vorgängerhefte besorgen und viel Zeit für das mehrmalige Lesen der Ausgaben einplanen. 



Hulk 8: Untergang der Hulks 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Hulk 8: Untergang der Hulks 3

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,95

124 Seiten

Hulk 8: Untergang der Hulks 3 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • sehenswerte Zeichnungen von Paul Pelletier
  • Aufklärung über Rick Jones aka A-Bomb
Negativ aufgefallen
  • Chaos wohin man guckt
  • keine klare Linie erkennbar
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.05.2011
Kategorie: Hulk
«« Die vorhergehende Rezension
xxxHolic 17
Die nächste Rezension »»
Star Wars Sonderband 58: The Force Unleashed II
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.