SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.059 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Buffy The Vampire Slayer Chroniken 5: Blutige Festtage!

Geschichten:

Kung-Fu-Vamp
Autor: Andi Watson, Zeichner: Joe Bennett, Inker: Rick Ketcham, Colorist: Guy Major
Halloween
Autor: Andi Watson, Zeichner: Joe Bennett, Inker: Rick Ketcham, Colorist: Guy Major
Truthahn gut, alles gut!
Autor: Andi Watson, Zeichner: Joe Bennett, Inker: Rick Ketcham, Colorist: Guy Major
Nur ein Tanz!
Autor: Christopher Golden, Zeichner: Hector Gomez, Inker: Sandu Florea, Colorist: Guy Major
Weisse Weihnacht!
Autor: Andi Watson, Zeichner: Hector Gomez, Inker: Sandu Florea, Colorist: Guy Major
Frohes neues Jahr!
Autor: Andi Watson, Zeichner: Hector Gomez, Inker: Sandu Florea, Colorist: Guy Major
New Kid on the Block!
Autor: Andi Watson, Zeichner: Hector Gomez, Inker: Sandu Florea, Colorist: Guy Major




Story:

Buffy hat wie immer alle Hände voll zu tun. Nicht nur muss sie ihre Aufgabe als Jägerin mit ihren schulischen Aktivitäten vereinbaren, sondern sie muss auch noch einen Nebenjob annehmen, um sich ein schönes Kleid leisten zu können. Nicht nur Giles ist von dieser Idee nicht begeistert, sondern auch ein Eisdämon, der daraufhin für frostige Temperaturen sorgt.

Aber auch die Vampire können bisweilen sehr lästig sein. Vor allem wenn sie Kung-Fu-Meister sind und andere sogar Willow entführen. Auch ein Dämonenhund sorgt für Ärger. Und eine neue Schülerin hat so manche Geheimnisse.



Meinung:

Um gleich ein bisschen Verwirrung zu stiften: der fünfte Band der deutschen Buffy Chroniken enthält die Hefte 1 bis 7 und ein Annual der amerikanischen Originalausgabe. Diese spielen parallel zur dritten Staffel der TV-Serie. Somit ist die Chronik ziemlich durcheinander geraten und dürfte auch andere Bibliothekare als Giles in Verwirrung stürzen.

Dass hier die ersten Hefte der Serie vorliegen, merkt man an allen Ecken und Enden. Es ist permanent eine leichte Unsicherheit zu spüren und die Schöpfer wussten offenbar noch nicht so ganz, wohin die Heftserie führen soll (abgesehen von dem Franchise-Aspekt). So sind alle Stories gleich aufgebaut und ähneln somit auch stark den TV-Folgen: eine Situation der Helden wird geschildert, ein erster Kontakt mit dem Bösen, die Nachforschung, eine Verwicklung und der finale Kampf. Alles mit lockeren Sprüchen und Elementen der Soaps angereichert. Nur wird das erfolgreiche und im Fernsehen funktionierende Konzept eins-zu-eins übertragen. Und das wirkt alles sehr statisch und führt zu der bereits erwähnten Hilflosigkeit. Eine Eigenständigkeit, wie etwa in späteren
Heften, ist hier noch nicht zu bemerken.

Weitere Hilflosigkeit macht sich auch besonders bei den Figuren bemerkbar. Das erhellende Vorwort weist aber darauf hin, dass die Comicautoren die Drehbücher noch nicht kannten und somit vorsichtig sein mussten, damit sie nichts erzählen, was nicht mit der Fernsehserie zusammenpasst. Und dieser Aspekt ist leider deutlich zu merken, weil manche Charaktere, wie vor allem der Werwolf Oz, recht sparsam behandelt werden. Die Stories werden recht schnell durchgehechelt. Im Gegensatz zu der Serie und späteren Heften ist hier deutlich die Adaption zu merken: vor allem die Dialoge wirken sehr ungelenk und wollen nicht so recht zünden.

Auch die Zeichnungen sind nichts besonderes, sondern nur grundsolide. Die Charaktere erkennt man zwar, aber in manchen Panels ist gerade bei der Action manches etwas unscharf geraten. Aber sie sind sehr dynamisch. Und somit passen sie sich dem ganzen Band an: ganz nett, aber nicht sonderlich stilsicher und so ausgereift wie die späteren Hefte.



Fazit:

One-Shots mit kurzen Abenteuern, in denen ein paar nette Ideen zu finden sind, denen aber eine deutliche Unsicherheit anzumerken ist. Spätere Hefte (und frühere deutsche Bände) sind um einiges besser und nicht so sehr nach Schema F gestrickt. Ein Vergleich zu der äußerst gelungenen Staffel 8 in Comicform zeigt, wie man es machen kann. Ganz nett als Happen zwischendurch oder für eine Werbeunterbrechung.



Buffy The Vampire Slayer Chroniken 5: Blutige Festtage! - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Buffy The Vampire Slayer Chroniken 5: Blutige Festtage!

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,95

ISBN 10:
9783862010950

ISBN 13:
978-3862010950

176 Seiten

Buffy The Vampire Slayer Chroniken 5: Blutige Festtage! bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • ein paar nette Ideen
  • Charme
Negativ aufgefallen
  • nur solide Zeichnungen
  • Unsicherheit bei der Struktur
  • Unsicherheit bei den Charakteren
  • keine Richtung
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.04.2011
Kategorie: Buffy
«« Die vorhergehende Rezension
Wolverine 13: 7 auf die harte Tour Teil 2
Die nächste Rezension »»
Die Kriegerinnen von Troy 1: Yquem der Großzügige
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.