SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.201 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Kriegerinnen von Troy 1: Yquem der Großzügige

Geschichten:

Les Guerriéres de Troy: Yquem le Généreux

Autor: Chrisophe Arleston, Melanÿn
Zeichner: Dany

Story:

Es war einmal in der Welt von Troy. Irgendwo in den zerklüfteten Archipelen vor der Küste Questiens, da lebte Lynche, eine ganz und gar nicht zart besaitete Söldnerin, die ihren Unterhalt damit verdiente, Handelsschiffe, die zwischen den üppig bewachsenen Inseln und dem Purpurhafen verkehrten, zu eskortieren.
Die blonde Lynche hat die besondere Gabe, Klingen zu schärfen, ihre rothaarige Kollegin Raya, die mitunter auf gegnerischer Seite kämpft, besitzt die Fähigkeit, mit Reptilien zu kommunizieren.

Als Yquem in den Purpurhafen kommt, um für das notleidende Delpont zu sammeln, einem Dorf, das angeblich Opfer der schlimmsten Dürre wurde, die Troy seit einem halben Jahrhundert erlebt hat, erliegt Raya Yquems überzeugenden Charme und schließt ihm sich als freiwillige Helferin an. Das Symbol der Ehrenamtlichen von Yquem, das Raya als Halskette trägt, erregt Lynche´s Aufmerksamkeit - das Bild einer Schildkröte. Genau so ein Zeichen trägt Lynche eintätowiert auf ihrer Brust.

So wird aus dem humanitären Konvoi durch Questien eine Expedition, die Lynche ins Herz ihrer Kindheit und in das Drama zurücktauchen lässt, das ihr Schicksal besiegelte.

Und wer weiß, wie die Geschichte ausgehen würde, wenn nicht noch eine dritte Gefährtin aufgetaucht wäre, Issan - auch im Dienst von Yquem, eine perfekte Giftmischerin.



Meinung:

Was Anfang der Neunziger mit den Geschichten um Lanfeust von Troy begann, hat sich mittlerweile zu einem kleinen Universum gemausert. In der Historie von Troy, die sich über vier Jahrtausende hinweg zieht und zur Zeit Anno 30 mit der Geschichte um Die Eroberung von Troy beginnt, gehen Die Kriegerinnen von Troy im Jahre 1450 ihrer Arbeit als Söldnerinnen nach.

Die gemeinsame Klammer der Geschichten ist zum einen natürlich der Planet Troy, zum anderen die ganz besonderen Fähigkeiten der Protagonisten. Die drei hübschen Damen haben die schon erwähnten Gaben, aber auch ihre Gegenspieler besitzen magische Möglichkeiten - in diesem Fall Yquems rethorische Fähigkeit, Menschen dazu zu bringen, ihr letztes Hemd für Delpont zu geben.

Über Arlestons szenaristisches Können muss nicht mehr viel erzählt werden, gemeinsam mit Mélanie Turpyn (Melanÿn) bekommt seine kreative Ader einen zusätzlichen Kick. Die Geschichte um Lynches Vergangenheit hätte sicherlich in einem Band Platz gehabt, durch zusätzliche Gimmicks, wie den Angriff eines Schwarms von Krypionen und den folgenden Pyrrhussieg mit Hilfe der von Raya beeinflussten Drachen bekommt das Ganze einen gewissen Charme, der den ersten Band der Kriegerinnen zu einem kurzweiligen Vergnügen werden läßt.

Die eigentliche Überraschung ist aber sicherlich die Verpflichtung von Daniel Henrotin (Dany) als Zeichner. Dany, bisher vielleicht nicht unbedingt positiv aufgefallen (zwei Bände von Andy Morgan, Abenteuer ohne Helden oder ein Band mit Yves Huppen Dracula, Joker) und Zeichner manch eher schlüpfriger und zum großen Teil überflüssiger Comics bekannt, liefert mit Die Kriegerinnen von Troy ein kaum für möglich gehaltenes Relaunch seiner Möglichkeiten ab.
Insgesamt ein lesenswertes Spin-off der Troy-Geschichten, bei der man auf den abschließenden Band gespannt sein darf.

Vielleicht hat Arleston mittlerweile doch gelernt, dass man eine - gute - Idee nicht bis ins unendliche (zumindest ganz offensichtlich) vermarkten muss.



Fazit:

Ein "Spin-off" der besseren Art.



Die Kriegerinnen von Troy 1: Yquem der Großzügige - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Kriegerinnen von Troy 1: Yquem der Großzügige

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Splitter Verlag

Preis:
€ 13,80

ISBN 13:
978-3-86869-255-6

56 Seiten

Die Kriegerinnen von Troy 1: Yquem der Großzügige bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Fantasy - gepaart mit Danys Offenherzigkeit
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.04.2011
Kategorie: Die Kriegerinnen von Troy
«« Die vorhergehende Rezension
Buffy The Vampire Slayer Chroniken 5: Blutige Festtage!
Die nächste Rezension »»
SZ Bibliothek Graphic Novels 4: Shenzhen
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.