SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.195 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Ein Fehler der Natur 2: Die Evolution

Geschichten:

Ein Fehler der Natur 2: Die Evolution

Autor: Stephen Desberg
Zeichner: Francis Vallès
Colorist: Marie-Paule Alluard




Story:

Der Journalist Sebastien und die geheimnisvolle Alma konnten den Anschlag auf die Ölanlage in Afghanistan nicht verhindern. Aber es gelang ihnen ein Foto von der Sicherheitschefin India Allen zu machen, welches sie nun benutzen, um einen weiteren Anschlag verhindern zu wollen. Doch sie kommen zu spät, und eine erneute Katastrophe bricht sich ihre Bahn. Mittlerweile tauchen auch noch andere Personen auf, die ähnlich wie India Allen bemerkenswerte Kräfte haben.

Doch was sollen die Anschläge bezwecken? In einem Wettlauf gegen die Zeit versucht Sebastien nicht nur einen dritten Anschlag zu verhindern und mehr in Erfahrung zu bringen, sondern er gerät auch in akute Lebensgefahr. Zudem ist er anscheinend mit etwas infiziert, was seinen Körper zu verändern droht.



Meinung:

Das Album des Teams Desberg und Vallès (Tosca) ist in bester frankobelgischer Tradition gestaltet. Die Zeichnungen sind realistisch und die Farbgebung von Marie-Paule Alluard ist sehr stimmungsvoll geraten und vermag es, den Leser in die passenden Stimmungen zu versetzen.

War einer der größten Kritikpunkte bei dem ersten Band noch die schlampige Ausführung, so ist hier zwar eine Besserung zu bemerken, aber so manche Schnitzer kommen immer noch vor. Aber die Story bekommt Stephen Desberg langsam in den Griff und er erhöht deutlich das Tempo. In der Story kommen neue Fragen auf und Antworten zu dem ersten Band werden geliefert. Es ist aber schon sehr geschickt, dass dieses neben einem großen erzählerischen Tempo reibungslos funktioniert.

Leider gibt es, wie schon erwähnt, auch weiterhin Fehler und Schlampigkeiten. So stimmen oftmals die Lichteffekte nicht ganz. Der Lichteinfall deckt sich so etwa nicht mit dem Schatten den die Figur wirft. Es ist auch sehr unglaubwürdig, dass der Held mit einem blutverschmierten Hemd und einer ebensolchen Jacke von Afghanistan nach London reisen kann, ohne wenigstens einmal von Sicherheitsbeamten angehalten zu werden. Gerade bei den aktuellen Sicherheitsbestimmungen auf Flughäfen wäre er spätestens in London befragt worden. Ein noch dickerer Schnitzer unterläuft Francis Vallès bei einem Flashback, in dem er den Doktor Bergholm im Verhör mit seinen Nazi-Vorgesetzten zeigt. Nur passt dieses weder inhaltlich und zeitlich noch gestalterisch zu den Ereignissen im ersten Band. Hatte Vallès seinen eigenen ersten Band nicht mehr gelesen? Oder die Seite etwa noch auf Halde und sich im ersten Band für eine andere Version entschieden? Auch die Charakterisierungen kommen nicht richtig voran. So bleibt der Held immer noch ein bisschen blass.

Aber der Pluspunkt der Serie ist die Story. Die Spannung wird gehalten und die Figuren, vor allem die Schurken, haben großes Potential. Zudem ergeben sich auf beiden Seiten, Gut und Böse, Änderungen, welche den weiteren Verlauf beeinflussen werden. Die viele Action ist zwar im Vergleich zu amerikanischen Zeichnern etwas undynamisch, aber ordentlich. Manchmal verzerren sich die Gesichter in den Actionpanels etwas merkwürdig. Ein netter Trick und Effekt ist aber die Szene mit dem Hitlerbild auf Seite 18. Durch eine kleine Verschiebung der Pupillen sieht das gemalte Hitlerportrait an der Wand eine Protagonistin scheinbar direkt an. Dieses ist kaum wahrnehmbar, entfaltet aber eine große Wirkung. Mehr von diesen kleinen Effekten und eine genauere Ausführung würden der Serie sehr gut tun.



Fazit:

Der Genremix aus Action, Thriller, Politdrama, Mystery und Science-Fiction erhöht im zweiten Band deutlich das Tempo, ohne die Handlung aus den Augen zu verlieren. So geht der Band viel zu schnell zu Ende. Leider sind immer noch Fehler und kleine Schlampigkeiten zu finden, aber nicht mehr so viele wie im ersten Band.



Ein Fehler der Natur 2: Die Evolution - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ein Fehler der Natur 2: Die Evolution

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Zack Edition

Preis:
€ 13,95

ISBN 10:
9783941815599

ISBN 13:
978-3941815599

48 Seiten

Ein Fehler der Natur 2: Die Evolution bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Story
  • Entwicklungen
  • hohes Tempo
Negativ aufgefallen
  • immer noch Fehler
  • Storybruch zum ersten Band
  • zeichnerische Ungenauigkeiten
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.04.2011
Kategorie: Ein Fehler der Natur
«« Die vorhergehende Rezension
100% Marvel 54: Doomwar
Die nächste Rezension »»
Coney Island Baby
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.