SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.394 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Venus Capriccio 2

Geschichten:

Venus Capriccio 2

Autor & Zeichner: Mia Nishikata



Story:

Akira und Takami kennen sich seit Ewigkeiten. Doch seitdem Akira der flippigen Takami seine romantischen Gefühle offenbarte, ist nichts mehr wie es war. Ausgerechnet jetzt betritt Akiras alter Klavierlehrer das Szenario, der sich in ihre Zweisamkeit vehement einmischt. Plötzlich soll am bald stattfindenden Klavierunterricht teilgenommen werden. Die angespornte Takami findet die Idee klasse, während Akira vollkommen genervt auf seinen Lehrer reagiert. Die ohnehin schon aufgewühlten Gemüter schaukeln sich bald gegenseitig immer höher...



Meinung:
Nachdem der erste Band die Charaktere um den schüchternen Akirka - ein hochtalentiertes Genie am Klavier - und die aufbrausende Takami als Freunde seit Kindertagen vorstellte und den inhaltlichen Rahmen der Lovestory zwischen den beiden absteckte, findet der Handlungsrahmen dieses zweiten Buches vor den bekannten Hintergründen statt. Takami weiss nun um die Gefühle Akiras, ist sich jedoch überhaupt nicht sicher, wie es um ihre emotionale Lage bestellt ist. Von der Veranlagung her eignet sich die "Venus Capriccio"-Reihe besonders für eine Leserschaft, welche sich im Alter der Protagonisten befindet. Heranwachsende werden das vorherrschende Gefühlschaos bestens nachvollziehen können, aber auch alle diejenigen, welche sich für derartige Stoffe interessieren, greifen mit den zwei bisher erschienen Venus Capriccio-Bänden nicht ins Leere. Obwohl dieser zweite Band relativ behäbig und ohne großartiges Fortschreiten der Handlung beginnt, kratzt er nach ca. einem Drittel die Kurze und lässt - spät aber immerhin - Story und Fahrt kommen.

Zeichnerisch befindet sich dieser zweite Teil auf einem vergleichbaren Niveau mit dem Erstling. Mai Nishikata wählt verspielte Zeichnungen, die überdreht und spritzig das Innenleben der Figuren optisch darstellen. Manga-typisch bzw. comichaft sind die bildlichen Beschreibungen von Geräuschen, Tönen aber auch Gesichtsausdrücken und Reaktionen eingefangen. So unterstreicht Nishikata einmal mehr die Dynamik zwischen den Heranwachsenden und schafft es, neben den ernsten Inhalten, auch für die ein oder andere komödiantische Situation zu sorgen. Erneut dient das Klavierspiel als Verbindungsstück zwischen Akira und Takami. Diesmal wird das Gemeinsame jedoch durch einen ehemaligen Klavierlehrer Akiras verändert. Akira gefällt dessen forderndes Naturell von Beginn an nicht, was sich noch verstärken soll, als Takami seine Idee billigt, an einem Klavierwettbewerb teilzunehmen. Nishikata verbindet die Charaktere über ihr kreatives Können und wiegt genau dieses Handlungsfeld ab, um die Figuren in Konkurrenz zu stellen, bzw. nutzt das Spiel, um Konflikt und Dynamik zu erzeugen. Wenn sowie schon alles drunter und drüber geht, dann aber bitte richtig! Wem der Erstling gefiel, wird auch an dieser Folge Freude haben.

Fazit:

Venus Capriccio 2 setzt die Geschichte der Teenager Takami und Akira fort, die langsam aber sicher ihre Gefühle füreinander erkennen. Allerdings müssen diese Anfänge einer komplizierten Liebe viele Einwirkungen von aussen durchstehen - wie in diesem Fall einen stichelnden Lehrer, der einen Wettkampf initiiert. Zeichnerisch verspielt, eignet sich die Geschichte von Liebe zwischen zwei Heranwachsenden vor allem für eine Zielgruppe gleichen Alters, die mit den Wirrungen einer derartigen Situation bestens vertraut sein dürften!



Venus Capriccio 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Venus Capriccio 2

Autor der Besprechung:
Marcus Offermanns

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3770473825

ISBN 13:
978-3770473823

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • zielgruppenorientierter Manga
Negativ aufgefallen
  • Story kommt nur langsam in Schwung
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.03.2011
Kategorie: Venus Capriccio
«« Die vorhergehende Rezension
SZ Bibliothek Graphic Novels 1: Ein Vertrag mit Gott. Mietshausgeschichten
Die nächste Rezension »»
Angel Sanctuary Deluxe 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.