SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 12.975 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Garfield Gesamtausgabe 16: 2008 bis 2010

Geschichten:

Garfield - Gesamtausgabe 16: 2008 bis 2010

Autor & Zeichner: Jim Davis



Story:

Kein Mann will ewig alleine sein - und auch kein Kater. So kommt es, dass diese Nummer 16 der Garfield-Gesamtausgabe aus der Ehapa Comic Collection von zwei Handlungssträngen durchzogen ist, welche die traute Zweisamkeit zum Thema haben. Einerseits ist es Jon, der die im letzten Band begonnene Beziehung zu Liz intensiviert, auf der anderen Seite agiert der titelgebende Kater Garfield vermehrt romantisch: Bei sternenklarer Nacht kommen sich Garfield und die Rumstreicherin Arlene immer näher. Wer allerdings nun glaubt, Zeichner und Garfield-Erfinder Jim Davis hatte seine Wurzeln vergessen, wird schnell eines Besseren belehrt: Auch in Sachen Romantik findet er immer wieder zum gewohnten und geliebten schwarzen Humor zurück, der die Garfield-Strips seit Jahren auszeichnet!



Meinung:

Garfield Gesamtausgabe 16:  erschließt mit den Jahren 2008 bis 2010 nunmehr die jüngere Vergangenheit des organe-farbenen Katers und beinhaltet einen runden Geburtstag, der in aller Regel die Jugend vom - wollen wir es versöhnlich sagen - reiferen Alter trennt. Garfield wird 30! Es ist schon beachtlich, dass sich eine Stripserie wie die Vorliegende, über eine solche Zeit halten kann - gerade in der heutigen, recht wechselhaften Zeit. Andererseits ist es schwer, Argumente gegen Jim Davis' Kreation zu finden, entwickelte sich Garfield doch mit den Jahren, wurde inhaltlich immer reifer und war ständig auf der Höhe des Geschehens. Häufig verarbeitete Davis aktuelle gesellschaftliche Ereignisse und Tendenzen, so dass Garfield immer auf der Hohe des Geschehens war und ist - ein Garant für den stetigen Erfolg. Nichtsdestotrotz blieb sich Davis in Sachen schwarzem Humor treu und veränderte die Stilrichtung des Kult-Katers nicht! Dies wird belohnt: Garfield hat Identität, Kniff und Biss - und weist damit mehr Merkmale auf, als so manche schnelllebige Kreation der Popkultur (die oft kommen und gehen, ohne dass sie jemand bemerkt)! Über die Jahre hat David viele Garfield-Fans gewinnen können, die stets die Treue halten und dafür sorgen, dass es weiter geht. So kommen nunmehr 16 Bände zusammen, die mit ihren ca. 300 Seiten Umfang von der enormen Schaffensphase zeugen, die das Garfield-Unversum erst ermöglichte.

Auch der aktuelle Band besticht, vergleichbar mit seinen Vorgängern, durch eine gute Verarbeitung. Der Hardcovereinband macht das Buch zu einem wahren Schmuckstück, am Design hat sich nichts geändert, so dass Nummer 16 die vorher erschienen Titel bestens fortsetzt. Auch hier sind wieder 320 Seiten enthalten, die auf griffigen Papier gedruckt, auch für das mehrmalige Lesen die besten Voraussetzungen bilden. Erneut gut gelungen, ist das informative Vorwort von Wolfgang J. Fuchs, der viel Wissenswertes in seinen Text einfliessen lässt. Als Extra bietet der Band auf seinen ersten Seiten eine Galerie, die farbige Strips enthält - die im Buch enthaltenen Comics sind nach wie vor in schwarzweiss gehalten.

Inhaltlich beschäftigt sich dieser neuste Band der Gesamtausgabe vermehrt mit romantischer Zweisamkeit. Garfield und Arlene sowie Jon und Liz stehen oft im Mittelpunkt der Clips, jedoch nie, ohne den typischen Humor einzubringen. Der knackige Biss geht an keiner Stelle verloren. Vielmehr nutzt Jim Davis dieses vielseitige Feld, um weitere Variationen seiner Geschichten einzustreuen und so neue Geschichten zu erschließen. Das Spannungsfeld zwischen Mann und Frau ist ein solches, ebenso die nicht selten zu findenden humoristischen Anspielungen auf de Junggesellenhaushalt, den Jon, Garfield und Odie führen. Letzteres ist vor allem in der Hinsicht interessant, dass man Garfield und Jon zur Abwechslung mal als Team erleben kann, anstatt das einer den anderen in die Pfanne haut. Das Davis nicht auf dem bekannten ruht, sondern immer wieder Neuartiges in seine Strips einfliessen lässt, beweist er auch in den aktuellen Geschichten: So sehen wir Leser Garfield beim chatten und surfen, Jon kämpft gegen die Tücken der modernen Mobilfunktechnik. Bei Garfield stimmt der Mix aus klassischen und neuerlichen Elementen!



Fazit:

Band 16 der Garfield Gesamtausgabe führt bis in das zurückliegende Jahr hinein und geht auf die besonderen Ereignisse im Garfield-Universum unterhaltsam ein. Inhaltlich ist der Band extrem umfassend geworden, weshalb große Vielseitigkeit gegeben ist. Die Verarbeitung ist wieder einmal hervorragend gelungen.



Garfield Gesamtausgabe 16: 2008 bis 2010 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Garfield Gesamtausgabe 16: 2008 bis 2010

Autor der Besprechung:
Marcus Offermanns

Verlag:
Ehapa Comic Collection

Preis:
€ 29,90

ISBN 10:
3770434021

ISBN 13:
978-3770434022

320 Seiten

Garfield Gesamtausgabe 16: 2008 bis 2010 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • gute Verarbeitung
  • Strips auf der Höhe der Zeit
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.02.2011
Kategorie: Garfield
«« Die vorhergehende Rezension
Nichtigkeiten 1: Der Fluch des Regenschirms
Die nächste Rezension »»
Wolverine 11
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.