SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.053 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Fruits Basket 18

Geschichten:

Act 102 - 107

Autor: Natsuki Takaya
Zeichner: Natsuki Takaya
Tuscher: Natsuki Takaya



Story:

Toru Honda ist ein fröhliches Mädchen, das immer die richtigen Worte findet, um anderen Trost zu spenden, und das obwohl sie selber harte Schicksalsschläge verkraften musste. Früh verlor sie ihre Eltern und schließlich ihr Obdach. Zum Glück hat sie gute Freunde, die sich um sie kümmern: Seit einer Weile hilft Toru im Haushalt des Schriftstellers Shigure Soma und darf dafür bei ihm wohnen, ebenso ihre Mitschüler Yuki und Kyo, die gleichfalls zum Soma-Clan gehören.

Bald kennt Toru auch die anderen Somas und ihr Geheimnis: Sie repräsentieren die zwölf chinesischen/japanischen Tierkreiszeichen und verwandeln sich, wenn sie umarmt werden, in ihre andere Gestalt. Nur Kyo, die Katze, gehört nicht ganz dazu. Er ist der Dreizehnte und ein Außenseiter, der sich selber nicht leiden kann, denn auf ihm lastet noch sehr viel mehr.

Alle Somas sind an den jungen Akito gebunden, der für sie Gott ist, aber seine Position ausnutzt und jeden von ihnen grausam behandelt. Selbst Toru lernt ihn zu fürchten, und ihre Freunde haben große Angst um sie, weil sie schon zu viel weiß. An dem Tag, an dem die Schule endet, muss Yuki ins Haupthaus zurückkehren, und Kyo soll für den Rest seines Lebens eingesperrt werden. Die ihnen verbleibende Zeit verrinnt, doch Toru ist davon überzeugt, dass es ein Mittel gibt, den Bann zu brechen. Die mutige Rin hat mehr als nur einmal versucht, das Geheimnis von Akitos Macht zu ergründen. Sie wurde ertappt und furchtbar bestraft. Als ihr Freund Haru davon erfährt, wagt auch er es, Akito die Stirn zu bieten und befreit Rin. Was wird Akito nun unternehmen?



Meinung:

Neue Enthüllungen zum eigentlichen Konflikt - dem mysteriösen Fluch - wechseln sich mit alltäglichen Problemen ab. Die Schulzeit mit ihren kleinen Abenteuern gaukelt eine heile Welt vor, an der die jüngeren Somas eine Weile teilhaben dürfen. Diese Einschübe sorgen dafür, dass das Finale nicht zu schnell kommt, aber die Frist läuft ab, und welch grausame Pläne Akito für die Betroffenen hegt, ist hinreichend bekannt.

Durch den Schulalltag wird außerdem der Kontrast zu den Geschehnissen im Haupthaus verdeutlicht. Akito schikaniert diejenigen, die eigentlich seine Freunde und Schutzbefohlenen sein sollten, eifersüchtig wacht er darüber, dass niemand ihn verlässt oder hintergeht, und seine Rache bei Zuwiderhandlung ist furchtbar. Jeder hat Angst vor ihm, und obwohl so mancher bereits versuchte, den Zauber zu brechen, haben sie noch nicht einmal konkrete Anhaltspunkte.

Die niedlichen Illustrationen täuschen darüber hinweg, dass die Handlung oft sehr düster und bedrückend und gar nicht an eine zu junge Leserschaft adressiert ist. So manche Tragödie musste bereits verarbeitet werden, und das eine oder andere Thema dürfte harmlosen Gemütern tatsächlich zu deprimierend, zu erschütternd sein. Von daher trifft auf Fruits Basket der Spruch, dass man ein Buch nie nach seinem Cover beurteilen sollte, voll zu – eine spritzige School-Comedy ist das nicht, auch wenn gelegentliche Gags die ernste Geschichte etwas auflockern.



Fazit:

Fruits Basket ist eine Serie, die immer wieder durch überraschende Wendungen die Leser zu verblüffen weiß und auch nach 18 Bänden nicht an Spannung und Dramatik eingebüßt hat, Man nimmt Anteil am Schicksal der sympathischen Protagonisten, rätselt mit ihnen, welches Geheimnis der grausame Akito hütet und hofft, dass Toru ihre Freunde retten kann. Mag man den Mix aus Schüler-Alltag, Familien-Drama, angedeuteten Romanzen und düsterer Fantasy, ist man hier an der richtigen Stelle. Lese-Erfahrung und ein Mindestalter von 13 Jahren werden vorausgesetzt.



Fruits Basket 18 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Fruits Basket 18

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5.95

ISBN 13:
978-3-551-76978-7

192 Seiten

Fruits Basket 18 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • geheimnisvolle Story
  • sympathische Charaktere
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.01.2011
Kategorie: Fruits Basket
«« Die vorhergehende Rezension
Chew – Bulle mit Biss 1: Leichenschmaus
Die nächste Rezension »»
Am falschen Ort
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.