SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman 48

Geschichten:

Das Leben nach dem Tode - Teil 6 - Der Erlöser (Life after Death, Part 6)
Autor & Zeichner: Tony S. Daniel, Inker: Sandu Florea, Tony S. Daniel, Colorist: Ian Hannin

Der schwarze Ritter - Teil 1 - Pearly un die Grube (Blackest Knight, Part 1: Pearly and the Pit)
Autor: Grant Morrison, Zeichner: Cameron Stewart, Colorist: Alex Sinclair



Story:

Nachdem im letzten Band die Story Das Leben nach dem Tode ihren Höhepunkt erreichte, folgt nun das entsprechend ungeduldig erwartete Expose mit der Lüftung des Geheimnisses im den neuen Black Mask. Batman verfolgt seinen Widersacher gnadenlos und setzt alles daran, dessen geheime Identität zu offenbaren.

Gleichzeitig werden jedoch auch Zeichen gesetzt, da sich auch etwas im Personengefüge des Batman-Universums tut: Eine neue weibliche Figur tritt auf den Plan, von der zukünftig noch viel zu hören sein könnte. Story 2 Der schwarze Ritter verschlägt Batman zunächst ins britische London, bevor der dunkle Ritter in einer entlegen Zeche folgenschwerem Vorgehen beiwohnt. Die dortige Lazarus-Grube kann Tote wieder zum Leben erwecken und ein gewisses Grüppchen setzt alles daran, einen kürzlich verstorbenen Helden zurück zu holen ...



Meinung:

Die in den letzten Monatsheften präsentierte Storyline Leben nach dem Tode hat sich als markant und spannend herausgestellt und war nach den jüngsten dramatischen Entwicklungen im Batman-Universum erfrischend und gleichsam unterhaltsam. Im letzten Heft auf den Höhepunkt getrieben, kommt die Erzählung von Tony S. Daniel nun mit Teil 6 zu ihrem stimmigen Ende. Somit liest sich dieser letzte Teil wie ein Expose, das die Fäden zu Ende der vorangegangenen Teile erzählt, zum Schluss jedoch noch eine ganz wichtige Frage beantwortet: Wer verbirgt sich hinter der Identität des neuen Black Mask? Somit erzählt das aktuelle Heft noch ein wenig mehr Bedeutung, als nur das Herausleiten aus der rundum gelungenen Leben nach dem Tode-Serie. Dramaturgisch und inhaltlich sehr umfangreich, war die erzählte Geschichte höchst unterhaltsam. Gerade die Figurenkonstellationen hatten einige interessante Aspekte zu bieten. Auch formal war die Serie sehenswert umgesetzt, wie man es von Daniel erwarten darf. Diesen Erwartungen wird der Amerikaner gerecht und schafft es, der Batman-Reihe seinen Stil weiter aufzudrücken.

Batman 48 beginnt zusätzlich zum Ende der vorangegangen Stoy eine neue Serie, die den Titel Der schwarze Ritter trägt und von niemand anderem als dem schottischen Batman-Spezialisten Grant Morrison geschrieben wurde. Zu Beginn dieses ersten Teils verfolgt der Leser Batmans hektische Jagt nach einigen Bomben, die von kriminellen Figuren in ganz London verteilt wurden. Dabei stosst Batman auf rätselhafte Spuren, die ihn zur einer Lazarus-Grube führen, wo bereits Vorkehrungen getroffen wurden, einen kürzlich Verschiedenen, wohl bekannten Charakter im Batman-Universum, wieder aufleben zu lassen. Der schwarze Ritter bietet gleich zwei interessante Aspekte. Zum einen werden London-Fans riesigen Spass an den ersten Seiten haben, da Morrison den dunklen Ritter an die markten Plätze dieser faszinierenden Metropole führt und gleichzeitig Sorge trägt, dass diese schlüssig in des Comics Handlung integriert sind. Weiterhin schürt die Funktion einer Lazarus-Grube Spannung und Vorfreude auf die kommenden Teile. Denn kein Unbekannter wurde seines Grabes enthoben und soll bald wieder unter den Lebenden wandeln. Auch und vor allem für Batman sind diese Entwicklungen von schicksalhafter Bedeutung und wie er, wartet der Leser gierig auf den kommenden Monat. Damit hat das Heft mit der Nummer 48 sowohl ein Ende als auch einen Neuanfang parat, was mit sich bringt, dass eine gehaltvolle Story nicht Bestandteil dieses Heftes sein kann. Leben nach dem Tode - Teil 6 leitet aus, während Der schwarze Ritter - Teil 1 einleitet. Das muss hingenommen werden, um im kommenden Band erzählerisch ins Volle zu greifen.



Fazit:

Batman 48 fühlt sich mit dem Ende der Storyline Leben nach dem Tode und dem Beginn einer neuen Gesichte von Grant Morrison Der schwarze Ritter cliffhanger-ähnlich an. Ein Teil geht zu Ende, der nächste beginnt - für viel Inhalt bleibt da kaum die Gelegenheit. Dennoch ist die Funktion beider im Heft enthaltener Geschichten durchaus gelungen und so freut dich der Leser nach dem Umblättern der letzten Seite auf das nächste Heft, in dem die neue Story so richtig losgehen kann.



Batman 48 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman 48

Autor der Besprechung:
Marcus Offermanns

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 4,95

52 Seiten

Batman 48 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • ein ordentliches Ende für Geschichte 1
  • vielversprechender Anfang für Geschichte 2
Negativ aufgefallen
  • keine "richtige" Handlung, nur Nach- bzw. Vorspiel
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.12.2010
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Die Meisterkartographen 1: Der Stadtplan & Die Glyphe des Hofnarren
Die nächste Rezension »»
Storm 16: Vandal der Zerstörer
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.