SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Hasta la Victoria! 1: Kuba 1957

Geschichten:

Kuba 1957

Autor, Zeichner, Inker & Colorist: Stefano Casini



Story:

Kuba 1957: Während sich Havanna unter der Fuchtel von Batista in ein Freudenhaus verwandelt hat, das sich im Gegensatz zum restlichen Kuba als ein großes Spielkasino präsentiert, gerät Nero Maccanti, zweiter Offizier auf der Orinoco, in die Wirren der vorrevolutionären Ereignisse. Die kommunistische Terrorgruppe Bewegung des 16. Juli rebelliert mit seinen Aktionen unter anderem gegen die mafiöse Korruption und soziale Ungerechtigkeit. Maccanti wird vom Beobachter zum Zuschauer, als die Umstürzler bei dem Grand Prix der Formel 1 zuschlagen wollen. Der zwielichtige, machtvolle Alvarez Vidal muss dabei mitansehen wie sich sein ältester Sohn Roberto der Revolution verschrieben hat, sein zweiter Sohn Manuel kostspiele Investitionen tätigt und seine Tochter mit dem Gärtner anbandelt.



Meinung:
Der italienische Zeichner und Autor Stefano Casini ist nicht ganz unbekannt: Für den italienischen Verlag Bonelli hat er nahezu 30 Bände der Science Fiction-Serie Nathan Never gezeichnet. Auch in Deutschland hat er schon eine Arbeit veröffentlicht: Mit Welt im Schatten hat er bereits 2001 einen Science Fiction-Thriller (Kult Editionen) abgeliefert.

Mit der vierbändigen Serie Hasta la Victoria! hat Casini nun ein illustres Zeitgemälde des Kuba der 1950er Jahre geschaffen, das das Land unter der Knute von Fulgencio Battista zeigt, der die Hauptstadt Havanna in ein "Las Vegas der Karibik" verwandelt hat, während die Bevölkerung unter sozialer Ungerechtigkeit, Armut und Analphabetismus leidet. Damit ist nach Che, Havanna und Castro (alle Carlsen) der vierte Comic innherhalb kürzester Zeit erschienen, der sich um Kuba und/oder die Revolution dreht.

In einer Mischung aus Fakten und Fiktion legt der Autor auf anschauliche Weise den Nährboden dar, der für Revolutionäre wie Fidel Castro und Ernest "Che" Guevara wie geschaffen war. Durch ein umfangreiches Figurenensemble, worin sich erdachte und authentische Persönlichkeiten vermischen, und verschiedenen Handlungssträngen webt der Autor ein vielschichtiges Netz. Der Leser begleitet Maccanti, der aus seiner unpolitischen, passiven Rolle immer mehr zum handeln gedrängt wird.

Auffallend ist zunächst der Umstand, dass Casini die Gesichter seiner Figuren fast lückenlos weiß lässt. Das ist natürlich ungewöhnlich und muss nicht jedermanns Geschmack sein, denn die Gesichter wirken dadurch erst einmal blass. Was das für ein Ausdrucksmittel sein soll kann nur spekuliert werden: vielleicht soll damit die glühende Sonne Kubas zum Ausdruck gebracht werden? Jedenfalls zieht der Zeichner das nicht konsequent durch – in den Sequenzen, die Abends stattfinden haben die Figuren kolorierte Gesichter.

Ansonsten besticht der Geschichtscomic, der daneben auch mit dem Hard-Boiled-Genre liebäugelt, durch einen individuellen Strich Casinis. Seine Zeichnungen enthalten viele Details. Der größte Pluspunkt ist das Spiel mit der Gesichtsmimik, das der Italiener perfektioniert hat und das große Manko mit den blassen Gesichtern weitestgehend wieder auffangen kann.



Fazit:

Mit Kuba 1957 legt Casini einen vielversprechenden Auftaktband vor. Es bleibt noch abzuwarten, wie sich die Serie weiterentwickelt, um ein endgültiges Fazit zu ziehen.




Hasta la Victoria! 1: Kuba 1957 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Hasta la Victoria! 1: Kuba 1957

Autor der Besprechung:
Marco Behringer

Verlag:
Zack Edition

Preis:
€ 15,95

ISBN 10:
3941815539

ISBN 13:
978-3941815537

64 Seiten

Hasta la Victoria! 1: Kuba 1957 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Gesichtsmimik
Negativ aufgefallen
  • größtenteils weiße Gesichtsfarben
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.12.2010
Kategorie: Hasta la Victoria!
«« Die vorhergehende Rezension
Buffy The Vampire Slayer Chroniken 4: Die Vampirkönigin
Die nächste Rezension »»
Das große Peanuts Buch
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.