SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.204 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Happy Sex: für Abenteurer

Geschichten:

Happy Sex für Abenteurer (Originaltitel: „Happy Sex“)

Autor: Zep, Zeichner: Zep, Colorist: Zep



Story:

Fröhlicher Sex – was kann das sein? In der Version für Abenteurer heißen die Titel der Gags Sadopost, Der Dreier, Latex, Fetischismus oder Cunnilingus. Ergo finden sich in diesem Band Witze, von meist zweiseitiger Länge, über Sexpraktiken und deren Anwender.



Meinung:

Der Schweizer Zep ist ein Phänomen. Sein Funny-Comic Titeuf erlebt in Frankreich Auflagen in Millionenhöhe und wird immer öfter vom Verkaufspotential mit einem Evergreen wie Asterix verglichen. In Deutschland war der Erfolg der Serie bislang nicht sonderlich spektakulär, obwohl es bei Titeuf nicht  selten um verkaufsfördernde Themen wie „Sex“ geht. Und der zieht bekanntlich immer.

Trotzdem blieb bis dato Philippe Chapuis, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, der große Durchbruch als Mega-Seller in Deutschland verwehrt. Doch das soll nun anders werden, denn der Splitter Verlag bringt dessen Happy Books-Reihe als großer Eisbrecher für sein neues Cartoon-Label toonfish an den Start.

Den Beginn machen gleich zwei Happy Sex-Bücher. Happy Sex für Abenteurer ist mit einem großen Button auf dem Cover markiert: ab 18 Jahre. Und das ist nicht übertrieben. Die Bildwitze sind eindeutig pornografischer Natur. Gegen die grafischen Darstellungen in diesem Band sind die Sex-Cartoons in Männermagazinen wie Playboy, Penthouse oder Hustler schlicht und ergreifend Pillepalle. Aber wer jetzt Sex-Comics für Erwachsene im Stile des alten U-COMIX Magazins des Volksverlags oder dreckige Schlüpfrigkeiten à la Édika erwartet, der wird enttäuscht.

Trotzdem gilt: Zep hält drauf, wenn gevögelt wird. Der Schweizer ist sich nicht zu schade, auch mal die primären Geschlechtsorgane in Nahaufnahme zu zeigen. Nicht überproportioniert, wie bei vergleichbaren humorlosen Porno-Comics, sondern nur so groß wie nötig, um den Witz zu transportieren. So wird auch bei Zep seitenweise geblasen, gerammelt und geleckt, dass sich die Balken biegen. Aber natürlich nie so, dass es wirklich erregend wäre oder gar abstoßend. Man sieht Cartoonmännchen und –weibchen mit großen Knubbelnasen, die sind lustig gezeichnet und jede Episode ist mit der nötigen Ironie inszeniert, die das Thema braucht. Denn es geht so einiges schief in den Betten von Happy Sex für Abenteurer.  

Beispiel gefällig? Als sich eine Frau im Bad noch frisch machen will, merkt der Mann, dass seine Eier, bedingt durch die Zimmertemperatur, nicht so wollen wie er: „Ups!“ und „Verdammt. Meine Hoden sind zu warm geworden! … nicht sehr stilvoll“, sagt er zu sich selbst, als er sein Gehänge betrachtet und öffnet kurzerhand das Zimmerfenster und sitzt mit dem Hintern voraus auf die Fensterbank. Dies quittieren die alten Leute im Haus neben an mit der Bemerkung: „Das nenne ich originell! Die Nachbarn haben einen Hodensack zwischen ihre Geranien gepflanzt. Auf was für Ideen manche Leute kommen.“

Man merkt sehr schnell: Diese Art von Humor ist nicht jedermanns Sache. Es ist viel Grenzwertiges dabei, Dinge, die einer Gruppe Pennäler so einfallen, wenn sie mit Dosenbier zugedröhnt nachts noch South Park glotzen. Aber keine Angst, es sind auch wirklich schöne Gags darunter, die Zep eine gesunde Beobachtungsgabe bescheinigen und zum Schmunzeln verleiten. Schließlich spiegeln sie auch die eigenen Erfahrungen des Zeichners wider. Übrigens ein Grund, weshalb keine Homosexualität aufs Korn genommen wird.

Für die Gestaltung der Buchdeckel hat man sich etwas Besonderes einfallen lassen. Der Umschlag von Happy Sex fühlt sich samtig an, denn man hat den Bänden eine sogenannte Soft-Touch-Veredelung angedeihen lassen. 



Fazit:

Happy Sex bietet Cartoons über Sex, die inhaltlich über das hinaus gehen, was man landläufig darunter versteht. Ein amüsantes, direktes und spiegelvorhaltendes Kompendium von Gags, die etwas über die Stränge schlagen.

Es ist für jeden Geschmack und jedes Zwerchfell etwas dabei. Happy Sex für Abenteurer ist jedoch kein gleißendes Feuerwerk des Humors, sondern eher ein Band aus der Kategorie „Gut, dass wir darüber gesprochen haben“, und er liest sich leider auch so schnell durch, wie eine Silvesterrakete vergeht.  



Happy Sex: für Abenteurer - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Happy Sex: für Abenteurer

Autor der Besprechung:
Matthias Hofmann

Verlag:
toonfish

Preis:
€ 12.00

ISBN 13:
978-3-86869-901-2

64 Seiten

Happy Sex: für Abenteurer bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Titeuf für Erwachsene
  • Zep hält drauf
  • unverklemmt und gut beobachtet
Negativ aufgefallen
  • der letzte Witz des Buches (und damit das Ende) kommt so schnell wie ein vorzeitiger Samenerguss
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.10.2010
Kategorie: Happy Books
«« Die vorhergehende Rezension
Neil Gaiman Bibliothek: Alice Cooper - Die letzte Versuchung
Die nächste Rezension »»
R.E.D.
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.