SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Blondinen Band 1

Geschichten:

Band 1 (Originaltitel: „Les Blondes Tome 1“)

Autor: Gaby, Zeichner: Dzack, Colorist: Yoann Guillo



Story:

40 Blondinen-Witze, grafisch umgesetzt auf einer oder auch mal zwei Seiten, finden sich in diesem Band. 



Meinung:

Herrje, Schreck lass nach! Der gute alte Blondinen-Witz ist zurück.

Hartnäckiger als Häschen-Witze, die in den 70er Jahren überpopulär waren (Hase: „Haddu Rotkohl?“ Verkäufer: „Nein, nur weis Kohl.“ Hase: „Muddu rot anmaln, dann haddu rot Kohl.“), und universeller als Ostfriesenwitze (Frage: Was halten sie von Ostfriesen? Antwort: Abstand!), sind Witze über blonde, weibliche Dummchen immer und jederzeit ein Knüller. Und das weltweit – oder zumindest in der westlich geprägten Zivilisation.

Das dachten sich auch die beiden Belgier Gaby und Dzack und setzten die Gags, die man sich auf Partys erzählt oder auf den Witzseiten von hiesigen Revolverblättern findet, in Comics und Cartoons um. Und beim französischen Verlag Soleil Productions erkannte man das Potential des Ergebnisses und startete 2005 mit einer eigenen Albumreihe. Die Zeiten, in welchen ein Erfolgsrezept in Deutschland mit großer zeitlicher Verzögerung ausprobiert wird, sind eigentlich vorbei, dachte man. Doch es mussten mehr als fünf Jahre ins Land ziehen bis sich ein deutscher Verlag den Blondinen-Comics angenommen hat. Rund zwei Millionen Exemplare der Alben wurden von den Franzosen bis dato gedruckt, eine beachtliche Marke.

Der Bielefelder Splitter Verlag, der sein Programm von Beginn an kontinuierlich ausbaut, gründete dieses Jahr ein eigenes Imprint, um damit Cartoons und Funny-Comics zu veröffentlichen. Unter dem eigenen Namen ist man freilich für Fantasy-, Science Fiction- und Abenteuer-Comics bekannt und das bot es sich an, mit toonfish ein neues Label zu kreieren. Etwas klare Linie muss schon sein. Das gehört zum Masterplan, und strukturlos verzetteln können sich andere. Zum Aufrütteln gab es den berühmten Splitter-Vorhang. Als dieser gelüftet wurde, war die passende Homepage zeitgleich im Internet und wenig später begann die Werbe- und Flyer-Welle, um den Markt vorzubereiten. Die eingefleischten Comic-Fans sind naturgemäß höchst skeptisch, aber das kann Splitter völlig schnurzpiepegal sein, denn die avisierte Zielgruppe geht nicht im Comicladen einkaufen.

Wie eingangs festgestellt, sind Witze über Blondinen ein uralter Hut. Sie wurden bereits in Taschenbüchern gesammelt und das Internet ist voll davon. Eine schnelle Recherche bringt mehr als eine Webseite zu dem Thema. Eine der imposantesten Sammlungen bietet stolze 1476 Scherze aus dieser Sparte. Der letzte Witz ist diese Frage-und-Antwort-Kombination: „Wie reagiert man am besten, wenn eine Blondine eine Handgranate nach einem wirft?“ „Man zieht den Ring ab und wirft sie zurück!“

Aber was taugt nun der erste Band von Blondinen in Bezug auf Amüsement? Er taugt überraschend besser, als befürchtet. Die Gags bieten die gesamte Palette vom klassischen Rohrkrepierer bis zum spontanen Ablacher. So manchen Witz kennt man gut, einige sind tatsächlich frisch und andere wiederum hatte man über die Jahre hinweg schlicht vergessen. Es reicht insgesamt zum Schmunzeln und Grinsen und vertreibt gut die Zeit.

Das größte Plus des Bandes sind die Zeichnungen. Diese sind locker und fröhlich und kolportieren den naiven Charme einer typischen Blondine perfekt. Außerdem kann Dzack die Emotionen einer drallen Vorzeige-Blondine hervorragend grafisch darstellen. So mancher Witz, den man eher als „solala“ bewertet hätte, gewinnt durch die Bilder enorm.

Der Band ist splitter-typisch mustergültig editiert. Es gibt als Beilage einen Aufkleber (Blondine am Steuer), den sich Blondinen an die Heckscheibe kleben können (sofern sie wissen, wie man das Ding von der Folie abzieht und wo am Auto das Heck ist). Nett.



Fazit:

Blondinen sind schön, aber dumm, oder auch ganz schön dumm. Egal, ob man dies glaubt oder nicht, die These reicht aus, um ein paar vergnügliche Minuten zu bereiten. Der erste Band von Blondinen ist ein sehr schönes Geschenk für alle, die zu einer Geburtstagsparty eingeladen sind, aber nicht wissen, was sie mitbringen sollen, weil sie den Gastgeber nicht so gut kennen. Besser als eine Flasche Champagner, ein schnödes Buch oder einen Blumentopf mit Orchideen. Und während das Geburtstagskind und seine Gäste sich die Blondinen-Witze gegenseitig erzählen, kann man sich in aller Ruhe übers Buffet hermachen.



Blondinen Band 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Blondinen Band 1

Autor der Besprechung:
Matthias Hofmann

Verlag:
toonfish

Preis:
€ 12.00

ISBN 13:
978-3-86869-905-0

64 Seiten

Blondinen Band 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • charmante Zeichnungen
  • witziger Aufkleber als Beilage
  • lustiger als vermutet
Negativ aufgefallen
  • wenn man sich nicht bremst, ist man in wenigen Leseminuten durch
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3.33
(3 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.10.2010
Kategorie: Blondinen
«« Die vorhergehende Rezension
Flower & Devil 1
Die nächste Rezension »»
Valerian & Veronique 21: Der Zeitöffner
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.