SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.188 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Fix & Foxi Magazin Nr. 10/2010

Geschichten:
  • FIX & FOXI: Der kopflose Reiter
  • FIX & FOXI: Archimedes und Dr. Hyde

Deutsche Erstveröffentlichungen

Autoren: Anne Delseit, Rebecca Jeltsch, Tobias Lerche, Zeichner: Bernd "Bone" Buddrus (Chefzeichner), Diana Lazaru,
Redaktion: Ringo Müller
Colorierung: Gerda Beuchel, Alice Winkler

Gimmick-Beilage: Finger-Skateboard



Story:

Das zehnte Heft des Jahres 2010 beinhaltet wie gewohnt zwei Comics mit Fix & Foxi sowie einen Einseiterwissenscomic vom Nutrikid.

Wer bekommt die meisten Süßigkeiten am Halloween-Abend zusammen? Fix und Foxi schließen eine Wette mit Hops und Stops und legen alles daran, sie zu gewinnen. Doch am Abend taucht urplötzlich durch die Nacht schwebend der kopfloser Reiter auf und die Vier gelangen in seine Fänge im alten Schloss. Ob sich die verbitterten Gegner befreien können? Und was hat die alte Generation Fuxholzen damit zu tun?

Archimedes und Dr. Hyde, wie passt das zusammen? Der kleine Forscher ist es Leid, sich von Egon und Mecki tyrannisieren zu lassen und entwickelt eine geheimnisvolle Flüssigkeit, um sich an ihnen zu rächen. Doch alles läuft schief und am Ende kommt es doch ganz anders, als gedacht.



Meinung:

Das zehnte Heft des Jahres 2010 von Fix & Foxi präsentiert sich mit neuem Zeichner: Nach 135 gezeichneten Comicseiten verließ Nadia Enis, die ehemalige Chefzeichnerin, die Reihe und Bone Buddrus trat ihre Nachfolge an. Passend zur Jahreszeit wird das Heft diesmal mit einer Halloween-Geschichte eröffnet. Auf 15 Seiten, diesmal jedoch wieder im 4-Reiher-Format, wird eine interessante Story erzählt, welche wie schon im letzten Heft ziemlich ausgereift herüberkommt, abwechslungsreiche Szenen schildert und mit runden Abschluss glänzt.

Die grafische Umsetzung ist von der Panelaufteilung, den Perspektiven und Hintergründen sehr gelungen. Jedoch wird sich nicht jeder mit den Charakterzügen der Figuren anfreunden können. Die für Halloween aber wichtigen Kostüme sind mit Liebe zum Detail umgesetzt  und der Gastauftritt von Hops und Stops ist bis auf die Trotteligkeit des Igels ebenfalls gelungen. Im Vergleich zu seiner Vorgängerin scheint Bone Buddrus viel Routine einbringen zu können und zeigt so innerhalb kurzer Zeit bereits einen Comic auf grafisch hohem Niveau. Bleibt abzuwarten, wie sich die Figurenzeichnungen entwickeln.

Weniger überzeugend wirkt der achtseitige Zweitcomic von Diana Lazaru. Zwar dürfte es vor allem die Altfans freuen, dass die Geschichte komplett von Pauli und seinen Freunden handelt, doch die Handlung des ersten Teils dieser Fortsetzungsgeschichte ist einfach zu wenig und die Zeichnungen wirken unausgereift. Dies war man es von der jungen Zeichnerin bisher nicht gewohnt.

Ein weiterer Teil der Zoo-Serie im Wissensteil führt diesmal in den Zoo Leipzig. Es gibt vieles über das Fingerskateboard zu erfahren und allgemeines zu Halloween kann nachgelesen werden. Egal wie interessant - auf über zehn Seiten mit viel Text wirkt das ganze nicht sehr ansprechend und die wenigsten Leser dürften sich dafür interessieren. Warum keine Bilderrätsel, lustige Gags, kuriose Gesetze? Hier war Tigerpress meilenweit voraus.

Der größte Kritikpunkt des letzten Heftes, nämlich das Gimmick, wird diesmal mit der bisher aufwendigsten und wahrscheinlich teuersten Beilage wieder ausgemerzt. Der Ausgabe liegt ein Fingerskateboard bei, welches schick in einer mit Fix und Foxi bedruckten Verpackung präsentiert wird. Durch solche Extras zieht man Kunden an. Das Teil fetzt und interessiert die eigentliche Zielgruppe. Bitte, bitte weiter so!



Fazit:

Frischer Wind bei Fix & Foxi durch den neuen Chefzeichner Bone Buddrus - grafisch ist dieses Heft auf gutem Weg. Der Verlag verbessert sich von Ausgabe zu Ausgabe. Das gesamte junge Team arbeitet mit viel Liebe zum Detail. Durch eine Pauli-Geschichte und die große Rolle von Hops und Stops dürften sich auch Altfans angesprochen fühlen, für die Kids fehlt noch ein bisschen Rätselspaß. Auf jeden Fall mal reinblättern!



Fix & Foxi Magazin Nr. 10/2010 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Fix & Foxi Magazin Nr. 10/2010

Autor der Besprechung:
Daniel S.

Verlag:
New Ground Publishing

Preis:
€ 2.95

44 Seiten

Fix & Foxi Magazin Nr. 10/2010 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Titelcomic wirkt ausgereift (grafisch + inhaltlich)
  • Extra aufwendig und kaufanregend
  • Auftritte von Hops, Stops und Paulis Freunden - Kult!
Negativ aufgefallen
  • die Fortsetzungsgeschichte ist zu kurz und wirkt grafisch holprig
  • Non-Comic-Teil für Zielgruppe uninteressant
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.10.2010
Kategorie: Fix & Foxi
«« Die vorhergehende Rezension
Comanche 6: Rote Rebellen
Die nächste Rezension »»
Jazam! 5: Nachtleben
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.