SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.182 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Jazam! 5: Nachtleben

Geschichten:

Viele

Autoren und Zeichner: Viele



Story:

Der Band enthält 45 Kurzgeschichten, welche sich mehr oder weniger direkt mit dem Thema Nachtleben auseinander setzen.



Meinung:

Pünktlich zum Erlangener Comic Salon im Juli erschien die 5. Ausgabe des JAZAM!- Comicbandes. Nachdem in den vier Vorgänger-Ausgaben schon den Themen Märchen, Götter, Zeit und Monster ein Gesicht gegeben wurde, befassen sich die Zeichner nun mit der Nacht-Thematik. Dafür hat die Redaktion wieder eine Vielzahl von Künstler für dieses Thema begeistern können, welche Zeugnisse ablieferten, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Neben bereits aus dem JAZAM!-Kosmos bekannten Zeichnern und Autoren, wie Bastian "Lapinot" Baier, Adrian vom Baur, Erkan, Greta, Daniel Henze, Daniela Uhlig und Nico Simon, haben sich an dieser Ausgabe auch wieder eine Vielzahl anderweitig bekannter oder unbekannter Künstler beteiligt.
Wie bei den vorangegangenen Ausgaben, werden die eigentlichen Themen sehr unterschiedlich definiert. So gehen beispielsweise Erkan und Zwen das Thema Nachtleben von der humorvollen Seite an, während Stefanie Stock in Nightline die Nacht zur schlaflosen Zeit degradiert und einen Comic erschafft, der vollkommen ohne Text auskommt. Zwei erwähnenswerte Comics, die ebenfalls die lustige Schiene fahren, sind Haarssträubende Nächte von Groobert und Anti Anti von Maximilian Hillerzeder. Ersterer geht der Ursache von verwuschelten Haaren am Morgen auf den Grund und letzterer thematisiert die Antihaltung einiger Jugendlicher in einem wahrhaft witzigen Comic.

Man könnte hier nun noch eine Vielzahl weiterer lesenswerter Storys erwähnen, wie zum Beispiel Hipsters vs. Zombies von Adrian vom Baur (der diese Story regelmäßig als Webcomic weiterentwickelt), oder Agentur Nachtleben von Jan H. Langbein, welcher eine Story präsentiert, die durch eine dunkle, fast schon plastische Grafik beeindruckt.

Unter den 45 Kurzgeschichten befinden sich somit sehr unterschiedliche Geschichten, von flapsig komisch, über nachdenklich und real, bis hin zu düster und morbide. Die JAZAM!-Redaktion bietet dem Leser somit eine breite Palette von deutscher Comickunst, die offenbart wie einfalls- und abwechslungsreich verschiedene deutsche Comicschöpfer sich einem Thema widmen können.

Dass diese Auseinandersetzung mit der Nacht sich im Umfang von Künstler zu Künstler stark unterscheidet, ist ein Punkt, der beim Konsum des fünften JAZAM!-Bandes stellenweise etwas stört. So finden sich in dem Band einige sehr lange Storys, wie zum Beispiel Nachtschattengedanken von fünf verschiedenen Autoren. Die Story an sich ist gelungen, aber der Umfang mit 20 Seiten ist für einen Comicband, der verschiedene Künstler präsentieren will, etwas überdimensioniert. Im krassen Gegensatz dazu steht beispielsweise der Comic Disco Night von Embe, welcher auf einer Seite mit einer Vielzahl von kleinen Panels eine Einlass-Szene vor einer Diskothek präsentiert und auch mit diesem geringen Umfang überzeugen kann.

Ebenfalls negativ fällt die Präsentation der einzelnen Storys auf. So können einige Storys vom Leser nur schwerlich auseinander gehalten werden. Wo ist der Anfang, wo ist das Ende und wo beginnt eine neue Geschichte? Manchmal ist dies schwer auseinander zu halten. Im vorherigen vierten JAZAM!-Band ist die Aneinanderreihung der unterschiedlichen Geschichten übersichtlicher gewesen.

Trotz dieser zwei kleinen Kritikpunkte bietet dieser JAZAM!-Band eine frische Mischung aus vielen Stilen, wo sicherlich für jeden Leser was dabei ist. Im Gegensatz zu JAZAM! 4 gibt es dieses mal keinen Comicjam im eigentlichen Band, sondern als limitierte Zulage. Der Mini-Comicjam ist komplett schwarz/weiß gehalten und wird dem Leser im Hosentaschen-freundlichen A6-Format präsentiert. Die 17 Künstler des Comicjams haben jeweils eine Seite beigesteuert und inhaltlich jeweils die Seite des Vorgängers fortgesetzt. Dass bei dieser Vielzahl von Künstlern es nicht nur grafisch, sondern auch inhaltlich sehr abwechslungsreich zugeht, dürfte keinem Leser wundern. Als Zulage zur fünften Ausgabe ist der Mini-Comicjam ein lesenswertes Extra, das den Band zusätzlich aufwertet.

Wie bereits in den Vorgängerausgaben üblich, listet die JAZAM!-Redaktion auf den letzten Seiten noch einmal alle Autoren und Zeichnungen mit kleinem Foto/Bild und Vita auf. Das hier auch die Internetseiten und Blogs der Künstler angegeben werden, hilft dem Leser bei der Recherche zu bisherigen oder zukünftigen Werken von beliebten Künstlern.



Fazit:

Die fünfte Ausgabe von JAZAM! ist inhaltlich und grafisch äußerst abwechslungsreich, was bei einer Storyanzahl von 45 Stück sicherlich nicht verwunderlich ist. Relativ frei haben sich die verschiedenen bekannten und (noch) unbekannten Künstler mit dem Thema Nachtleben auseinandergesetzt und was dabei herausgekommen ist, kann unterschiedlicher nicht sein. Somit herrscht im fünften JAZAM!-Band keine Langeweile und jeder Leser wird hier sicherlich einige interessante Comics vor finden. Auch der Fakt, dass einige wenige Storys den Umfang sprengen, kann nicht vom positiven Fazit ablenken.
Das es das Heft zum Selbstkostenpreis von 14 € gibt, trägt sein übriges zur uneingeschränkten Kaufempfehlung bei.

Infos und mehr gibt es auf www.jazam.de.



Jazam! 5: Nachtleben - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Jazam! 5: Nachtleben

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Eigenverlag

Preis:
€ 14,00

270 Seiten

Jazam! 5: Nachtleben bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • fette Ausgabe mit hochprozentigen Lesespaß
  • gelungener Comicjam
  • ausführlicher redaktioneller Teil
  • zum Selbstkostenpreis
Negativ aufgefallen
  • einige Storys zu umfangreich
  • Übersichtlichkeit zwischen den Storys geht etwas verloren
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.10.2010
Kategorie: Jazam!
«« Die vorhergehende Rezension
Fix & Foxi Magazin Nr. 10/2010
Die nächste Rezension »»
Arata Kangatari 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.