SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - 100 % Marvel 50: Wolverine: Waffe X

Geschichten:
US-Wolverine:Weapon X 1-4: The Adamantium Men, Part 1-4
Autor: Jason Aaron, Zeichner: Ron Garney, Farben: Jason Keith

Story:
Wolverine wird von seinem Bekannten Maverick (ebenfalls ein Opfer des Waffe X Projektes) darüber informiert, dass jemand sich die Waffe X Akten besorgt hat und gerade dabei ist, eine Armee von Adamantium Männer aufzubauen. Wolverine will diesen Wahnsinnigen aufhalten und reist nach Kolumbien, wo diese Söldner-Armee im Auftrag eines globalen Unternehmens die einheimische Bevölkerung vertreibt. Dort angekommen dauert es nicht lange, bis es zum Kampf gegen die Söldner kommt, wobei Wolverine sich eingestehen muss, dass die Jungs schwer zu besiegen sind.
Derweil ist eine junge Journalistin in San Francisco dank Maverick auf die Machenschaften des Blackguard Konzerns aufmerksam geworden. Sie recherchiert und schreibt einige brisante Artikel, welche die Konzernleitung von Blackguard in arge Bedrängnis bringt. Kurz vor einem milliardenschweren Auftrags seitens der amerik. Regierung sieht sich das Unternehmen nun zwei Quälgeister ausgesetzt. Wolverine bekommt dadurch die volle Härte der Adamantium-Männer zu spüren und das Leben der Reporterin scheint vorbei zu sein. 

Meinung:
Panini startet mit dieser fünfzigsten "100 % Marvel" Ausgabe die neue US-amerikanische Wolverine Serie namens "Weapon X", welche aber mit der 16. Ausgabe eingestellt wurde. Daraus ergaben sich drei Miniserien, wovon Panini mit diesem Band die erste Serie "Die Adamantium-Männer" veröffentlicht. Laut einem Interview mit Autor Jason Aaron betrachtet "Wolverine: Weapon X" die Vergangenheit von Logan näher. Die Storys spielen nicht im regulären Marvel Universum und fungieren ähnlich den MAX-Storys, welche ebenfalls vollkommen eigenständig und eher eine Spur härter sind.
In diesem Band spielen daher auch nur Wolverine und sein Kumpel Maverick eine Rolle, alles andere wird ausgeblendet. Wolverine wird hier von seiner animalischen Seite gezeigt. Ganz im Stil von Rambo 2 versteckt er sich im kolumbianischen Dschungel und greift die Söldner in altbekannter Guerilla Taktik an. Die 124 Seiten sind äußerst blutig und strotzen nur so vor Kämpfen mit Krallen, übernatürlichen Heilungskräften und Rumgeballere. Den Ausgleich zu dieser Gewaltorgie bietet die journalistische Arbeit der Reporterin aus San Francisco. Nach und nach deckt sie die Verflechtungen von Blackguard mit der Politik auf und setzt sich dadurch höchster Gefahr aus.
Das ganze Schauspiel erinnert unfreiwillig an die amerikanische Sicherheitsfirma Blackwater (heute  "Xe Services"), welche ebenfalls durch Verflechtungen zur Politik oder gewisse Millionenaufträge im Irak-Krieg in die Kritik geraten ist. Jason Aaron hat sich hier also ohne große Umschweife ein direktes Beispiel aus der Gegenwart heraus gegriffen und verarbeitet dies mit Hilfe des Waffe X Stoffes zu einem spannenden und Actionreichen Comic.
Dabei setzt er nicht sehr auf inhaltliche Tiefe und geht nicht wirklich der Frage nach, wie Blackguard die Waffe X Technik bei normalen Menschen anwenden kann. Denn, man erinnere sich, Wolverine hat das Waffe X Projekt nur überstanden, weil er über übermenschliche Selbstheilungskräfte verfügt. Das die Adamantium-Männer ebenfalls diese Kräfte haben, wird zwar verdeutlicht, aber wie sie dazu gekommen sind, wird verheimlicht. Der Autor stellt den Leser vor vollendeten Tatsachen und kümmert sich nicht um Detailfragen.
Dennoch ist dieser Comicband absolut lesenswert, was damit zu tun hat, dass Wolverine hier keinen Kampf aus dem Weg geht und vor allem schweigsam wie immer ist. Dadurch hat der Autor die zwei wichtigsten Punkte bei einem Wolverine Comic in diesem Band vereint. Alleingänge ohne lange Diskussionen und jede Menge kompromissloser Action. Inhaltlich gibt es ergo nichts dran auszusetzen.

Zeichnerisch sieht dies genauso aus. Ron Garney setzt die Story in beeindruckende Bilder um und zeigt besonders die Actionszene so abwechslungsreich und detailliert, dass der Leser das ein oder andere mal einfach auf der Seite verweilt und die Kampfszenen wiederholt bestaunt. Es ist unglaublich, wie übersichtlich Ron Garney die Kämpfe darstellt. Er wechselt zwischen vielen kleinen Zeichnungen und Splashpages hin und her und setzt Kämpfe auch mal über mehrere Seiten fort. Das ganze wird aber zu keinem Zeitpunkt langweilig, da Garney diese Szenen immer wieder mit kleinen Details spickt. Das weiß wirklich zu begeistern.


Fazit:
Mit "Wolverine: Waffe X" hat Panini einen brillanten "100% Marvel" Band veröffentlicht, welcher von der ersten bis zur letzten Seite lesenswert ist und zwischendurch sicherlich auch nicht aus der Hand gelegt wird. Jason Aaron und Ron Garney sind ein perfektes Team, dass diese Wolverine Story in etwas besonderes verwandelt hat. Wer mal wieder einen richtig guten Wolverine Comic lesen will, muss hier zugreifen.



100 % Marvel 50: Wolverine: Waffe X - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

100 % Marvel 50: Wolverine: Waffe X

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,95

124 Seiten

100 % Marvel 50: Wolverine: Waffe X bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • sehr viel Action
  • Wolverine als Einzelgänger in Bestform
  • wundervolle Zeichnungen von Ron Garney
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.09.2010
Kategorie: 100 % Marvel
«« Die vorhergehende Rezension
21st Century Boys 2
Die nächste Rezension »»
Das Leben und Wirken der Martha Washington im 21. Jahrhundert 2: Martha zieht in den Krieg
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.