SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.056 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Hägar der Schreckliche Gesamtausgabe 10

Geschichten:
Hägar – Der Schreckliche – Gesamtausgabe 10: Tagesstrips 1987 – 1989
Autor & Zeichner: Dik Browne, Chris Browne

Story:
Wikinger-Chef Hägar stellt sich in diesem neuen Band abermals den verschiedenen Herausforderungen des Alltags. Seine Zankereien mit Ehefrau Helga sind förmlich der Beweis einer ganz besonderen Liebe. Die beiden Kindern, Sohn Hamlet und Tochter Honi, versucht der stolze Papa jederzeit richtig zu erziehen, stösst bei denen durchaus hin und wieder an seine Grenzen. Die Kinder haben eben ihren eigenen Kopf und setzten diesen auch durch! Als Leiter seiner Wikingertruppe muss Hägar verantwortungsvoller Anführer sein aber auch den Chef mit Fingerspitzengefühl abgeben. Dabei hilft wie immer Hägars Freund Sven Glückspilz, der zu seinem Leid nur wenig von seinem Namensvermächtnis abbekommen hat. Dieser Band zeigt amüsante Szenen aus Hägars Familienleben, den genauen Blick auf seine Ehe und zeichnet das "wahre" Bild eines furchtlosen Eroberers und beinharten Wikinger-Chefs!

Meinung:
"Hägar - Der Schreckliche - Gesamtausgabe 10 - Tagesstrips 1987 bis 1989" vereint nun bereits zum zehnten Mal die Abenteuer des liebenswerten Wikingers in einem Hardcover-Sammelband, der in jedem Buchregal ein gutes Bild abgibt. Diesmal sind es die Tagesstrips aus den Jahren 1987 bis 1989, die lückenlos versammelt sind. In guter Tradition der Vorgänger kommt diese zehnte Teil der Gesamtausgabe als fein gebundener Hardcoverband nach Hause, der zwar gewichtsmäßig recht schwer in der Hand liegt aber durch seine gute Papierqualität überzeugt. Die schwarzweissen Zeichnungen sind meistens auf zwei, aber auch mal drei Bilder verteilt und eigenen sich besonders für das kurzweilige Lesevergnügen zwischendurch. Der humoristische Zugang ist wie immer leichtfüssig gelungen und bringt den Leser vor allem durch seinen hinterhältigen Witz, dessen mehrschichtige Bedeutung sich im Kopf es Lesers entfaltet, zum Schmunzeln oder gar Losprusten.

Ebenfalls in guter Tradition steht das redaktionelle Vorwort in den Bänden dieser Gesamtausgabe-Reihe. Bei "Hägar - Der Schreckliche - Gesamtausgabe 10 - Tagesstrips 1987 bis 1989" ist es Michael Bregel, der die einleitenden Worte an den Leser richtet. Das Herzstück dieses Vorworts ist der erste Teil eines Interviews mit Hägars geistigem Vater Chris Browne. Hägar-Schöpfer Dik Browne, Chris' Vater, übergab aufgrund gesundheitlicher Probleme das Zepter an seinen Sohn - und zwar im Jahr 1988, genau im Mittelpunkt der Hägar-Epoche, der sich dieser vorliegende Band widmet. So kommt es das Bregel ganz spezifische Informationen in seinem Gespräch erfragt, die treffenderweise wie für ein derartigen Einstieg gemacht sind. Teil zwei des Interviews folgt im Vorwort zur nächsten Ausgabe. Bereits jetzt ist die Vorfreude darauf berechtigt, denn Fragen wie Antworten sind äußerst unterhaltsam ausgefallen.

Inhaltlich hat dieser Band erneut wilde Geschichten aus dem Alltagsleben der Titelfigur zu bieten. Hägar prügelt sich auf See mit seinen Gegnern herum, bei seinen Beutezügen mit den Feinden und zu Hause mit Helga, der stets wachsamen Ehefrau. Auch die Kinder Honi und Hamlet sowie Haustiere oder Kumpel Sven Glückspilz kommen vor. Natürlich dürfen der Doktor und typisch unliebsame Gesellen wie Steuereintreiber oder Freundinnen der Ehefrau nicht fehlen. Besonders zu sommerliche Jahreszeiten wie diesen aktuellen, freut man sich doch immer wieder über lustige Realitätsbezüge. Und so lesen wir wie Hägar seinen hart verdienten Jahresurlaub verbringt und sich auch am Strand mit den Widrigkeiten des Lebens herumärgern muss.

Fazit:
"Hägar - Der Schreckliche - Gesamtausgabe 10 - Tagesstrips 1987 bis 1989" ist die treffende Fortsetzung seiner neun Vorgänger. Die tolle Aufmachung des Hardcover-Bandes wird diesmal durch ein Interview mit Chris Browne erweitert. Inhaltlich bietet auch dieser Band wieder besten "Hägar"-Humor, der einfach in keinem Buchregal fehlen sollte.

Hägar der Schreckliche Gesamtausgabe 10 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Hägar der Schreckliche Gesamtausgabe 10

Autor der Besprechung:
Marcus Offermanns

Verlag:
Ehapa Comic Collection

Preis:
€ 29,95

ISBN 10:
3770432568

ISBN 13:
978-3770432561

320 Seiten

Hägar der Schreckliche Gesamtausgabe 10 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Typischer Hägar-Humor
  • Kurzweiliges Lesevergnügen
  • Vorwort mit Chris Browne-Interview
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.08.2010
Kategorie: Hgar der Schreckliche
«« Die vorhergehende Rezension
Heiligtum 1: USS Nebraska
Die nächste Rezension »»
Tokyo Inferno 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.