SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.204 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Hartmut 3: Der Hartmut finndet den Supperstahr

Geschichten:
Der Hartmut wirt 1 Supperstahr (Originalausgabe)

Autor/Zeichner: Haggi

Story:
Das neue Gringoheft mit den Abenteuern von Hartmut zeigt den kleinen Jungen wieder in allen möglichen und unmöglichen Situationen des Alltags.

Den Auftakt macht die mit zehn Seiten längste Geschichte der neusten Sammlung mit dem Titel Der Hartmut wirt 1 Supperstahr. Hier geht Hartmut mal wieder spazieren und entdeckt ein Plakat, auf dem für die Suche nach Deutschlands „Supper-Poppstahr“ geworben wird. Da Hartmut endlich auch mal berühmt werden will, geht er zum Vorsingen. Er schafft die erste Runde, ebenso wie den Recall, und dann geht es ins  Trainingscamp, wo zwölf Auserwählte richtig singen und tanzen lernen sollen.

Den Rest des Hefts bestreiten die gewohnten One-Pager. 

Meinung:
Der Hartmut ist 1 kleiner Junge woh foll guht bescheid weis. Zum Comic-Salon 2010 erschien der bereits dritte Schwarz-Weiß-Band im Schulheftformat bei Gringo Comicks. Endlich, möchte man meinen, denn seit dem zweiten Heft ist schon mehr als ein Jahr vergangen.

Hartmut ist das kleine Alter Ego von Haggi, alias Hartmut Klotzbücher. Ende der 90er Jahre debütierten die witzigen Einseiter, die zuvor in Stadtmagazinen erschienen waren, mit einer ersten Sammlung bei Heinzelmännchen. Ab 2000 brachte der große Carlsen Verlag einige Bände heraus, in denen Hartmut „Bescheit weis“, „di Welt erklert“ oder „durch di Zeit reißt“. 2008 schließlich hat er seine aktuelle Heimat bei Gringo gefunden, wo einmal jährlich eine neue Kollektion erscheint. Aber in der Zeit dazwischen muss man nicht darben, denn parallel zu den gedruckten Heften erscheint auf der Homepage des Carlsen Verlags jede Woche eine neue Geschichte des pfiffigen Kerlchens.

Das Besondere an Hartmut ist zum einen, dass er ein Strichmännchen ist und in seiner eigenen Strichmännchenwelt lebt, zum anderen, dass er der größte Legastheniker ist, den Deutschland je gesehen hat. Bitte was? Strichmännchen? Das ist ja keine besondere Kunst, könnte man denken, aber Haggi ist ein absoluter Meister des Funny-Fachs und setzt seine Strichmännchen wirklich gekonnt und überzeugend in Szene. Mit einem stilisierten, reduzierten und jederzeit flotten Strich zeichnet er Situationen und besonders Emotionen auf Papier und schafft es dadurch, dem Leser immer wieder ein leichtes Schmunzeln auf die Lippen zu zaubern.

Hartmuts Art und Weise ist ehrlich und damit entwaffnend. Er nennt die Dinge beim Namen, denkt gerade heraus und entlarvt ein ums andere Mal absurde Situationen des Alltags oder aus der Medienwelt. In der Hauptgeschichte nimmt er die Casting-Show Deutschland sucht den Superstar! aufs Korn. Als der kleine Hartmut im Tonstudio ist, um seine erste Platte aufzunehmen, meint der Produzent zu ihm: „Okeh, ich glaube du hast jetst jehden Tohn einmahl richtig getroffen! Das schneiden wier dann irgintwie zusammen.“

Die lange Geschichte ist eine Erstveröffentlichung. Die kürzeren sind bereits online veröffentlicht worden. Die Gags kann man aber getrost mehrfach lesen, denn gedruckt bringen sie doppelt Spaß. Es gibt im neuen Heft das Kino-Quiz, bei dem Hartmut und seine Freunde Holger und Susi berühmte Filme nachspielen. Es gibt Hartmuts Pflanzenkunde. Ja, es gibt sogar Die Abenteuer fom Hartmut seiner Katse. Für vergnügliche Unterhaltung ist gesorgt.

Fazit:
Die Hefte von Hartmut sind charmant, witzig und zeigen sehr schön die gute Beobachtungsgabe Haggis. Wie seine Vorgänger, eignet sich auch das neuste Bändchen sehr gut als kurzweilige Lektüre für zwischendurch oder zum Verschenken an Freunde und Bekannte. Der nächste Band ist bereits in Vorbereitung: Der Hartmut hat euch alle lihb.

Hartmut 3: Der Hartmut finndet den Supperstahr - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Hartmut 3: Der Hartmut finndet den Supperstahr

Autor der Besprechung:
Matthias Hofmann

Verlag:
Gringo Comics

Preis:
€ 4.50

ISBN 13:
978-3-940047-94-6

36 Seiten

Hartmut 3: Der Hartmut finndet den Supperstahr bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • das ehrlichste Strichmännchen aller Zeiten
  • überraschend lustig
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.07.2010
Kategorie: Hartmut
«« Die vorhergehende Rezension
Fräulein Else
Die nächste Rezension »»
Tim & Struppi Farbfaksimile 10: Das Geheimnis der Einhorn
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.