SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Legende der Drachenritter 9: Die Verblendenten

Geschichten:

La Geste des Chevaliers Dragons: Aveugles
Autor: Ange, Zeichner: Francisco Ruizgé



Story:
Pater Hassan, ein eher lebenslustiger Kleriker nennt eine ganz besondere Ausstellung sein Eigen. Er besitzt alles, was man über das Übel - und dessen Verursacher - die Drachen finden konnte. Niemand weiß, weshalb die Drachen auftauchen, aber je älter und größer sie werden, desto stärker verzerren sie die Wirklichkeit in ihrer Umgebung, sie verformen die Wesen und Dinge, machen sie verrückt und bösartig, ihr Einfluss breitet sich langsam aus, wie Kreise auf einem See. Aufgrund einer Laune der Natur und der ihr innewohnenden Widersprüche werden allein Jungfrauen nicht von dem Übel befallen. Nur sie können sich dem Tier ausreichend nähern und es bekämpfen. Und so wurde der Orden der Drachenritter gegründet. Ein Orden, der sich in den Augen des Paters in zu viele Angelegenheiten mischt, dessen finanzieller Einfluss unerträglich und gefährlich wird - trotz der Ereignisse am Brisken-Pass, als der Kaiser aus Eifersucht hunderte Drachenritter in den sicheren Tod schickte. Und so sucht der Pater unter anderem bei der Gräfin Albina von Cressay Gelder für seine Forschungen - aber auch die bekommt er nicht umsonst. Langsam wird klar, dass die Drachen und das Übel nur noch dazu benutzt werden Macht zu gewinnen, zu erhalten und alte Traditionen zu überwinden.

Meinung:
Das Autorenteam Ange (Anne und Gérard Guéro) hat bei dem Verlag Soleil mit "Die Legende der Drachenritter" ein neues Prinzip eingeführt, eine Serie aber pro Album, ein anderer Zeichner.  Um eine regelmäßige Erscheinungsfrequenz zu ermöglichen, haben sich die beiden dazu entschlossen, die einzelnen Geschichten von unterschiedlichen Zeichner umsetzen zu lassen.

Wenn die Geschichten einer Serie dann nur durch eine losen Klammer - in diesem Fall den Orden der Drachenritter - zusammengehalten wird, mag das auch problemlos funktionieren. Letztendlich hat man es quasi dann doch mit Einzelbänden zu tun. Das kann den Einstieg in eine neue Serie vereinfachen und/oder Vorurteile gegenüber den ersten Bänden ausmerzen.

Mit dem neunten Band gibt es ein Novum. Von Drachen keine Spur, allenfalls ein paar mehr oder weniger grässlich mutierte Wesen, die dem Übel zum Opfer gefallen sind.
Die Drachen werden als Spielfiguren benutzt, um simple Machtansprüche zu manifestieren oder neu zu ordnen. Endlich hat man mal das Gefühl, dass hinter der losen Klammer der einzelnen Geschichten eine Art Masterplan steckt, endlich gibt es eine scheinbar klare Linie, die die einzelnen Bände miteinander in Verbindung setzt.

Letztendlich profitiert das Konzept der Serie natürlich auch davon, dass es eine Unmenge talentierter Zeichner gibt - und Francisco Ruizgé darf man ruhigen Gewissens dazu rechnen.

Fazit:
Eine Serie, die anfangs ohne inhaltliche Zusammenhänge blieb, mit wenigen Ausnahmen von Band zu Band besser wurde und nun die "großen" Zusammenhänge erkennen läßt. 

Die Legende der Drachenritter 9: Die Verblendenten - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Legende der Drachenritter 9: Die Verblendenten

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Splitter Verlag

Preis:
€ 13,80

ISBN 13:
978-3868691221

48 Seiten

Die Legende der Drachenritter 9: Die Verblendenten bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Drachen, Übel. ....
  • ... und jetzt sogar ein wenig Klarheit
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.07.2010
Kategorie: Die Legende der Drachenritter
«« Die vorhergehende Rezension
Arawn 1: Bran, der Verdammte
Die nächste Rezension »»
The Boys 5: Herogasm
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.