SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.198 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - A Lollypop or A Bullet 1

Geschichten:
Scene 1 bis Scene 7
Autor: Kazuki Sakuraba + Iqura Sugimoto, Zeichner: Kazuki Sakuraba + Iqura Sugimoto, Tuscher: Kazuki Sakuraba + Iqura Sugimoto

Story:
Nagisa Yamada ist ein sehr stilles Mädchen, die sich nicht für den üblichen Klatsch ihrer Mitschülerinnen interessiert. Ihr Vater starb vor zehn Jahren bei einem Sturm. Finanzielle Unterstützung bekommt die Familie nur durch den Minijob ihrer Mutter, der Sozialhilfe und bis vor kurzem noch durch die Versicherung des Vaters. Ihr großer Bruder hat das Geld durch seine Lebensweise aufgebraucht. Aus diesem Grund möchte sie Soldatin werden um schnell an „scharfe Munition“ zu kommen, was in Japan eine Redensart für „ans schnelle Geld zu kommen“ ist.

Eines Tages bekommt sie eine neue Mitschülerin namens Umino Mokuzu. Diese ist ein Mädchen aus reichem Hause. Ihr Vater ist ein bekannter Musiker und ihre Mutter eine berühmte Schauspielerin. Umino selbst ist sehr exzentrisch, da sie der festen Überzeugung ist, eine Nixe zu sein. Zudem reagiert Umino immer unpassend. Wörter wie „stirb“ oder andere mit einer Flasche zu bewerfen sind ein Ausdruck der Zuneigung für sie. Trotzdem oder gerade deswegen gilt sie in der Klasse als interessant.

Nagisa möchte mit Umino eigentlich nichts zu tun haben, weil sie denkt ein reiches, verwöhntes Mädchen wie Umino könnte ihre Probleme nicht verstehen, da diese keine finanziellen Sorgen hat. Doch Umino möchte unbedingt ihre Freundin werden und hängt sich seitdem andauernd an Nagisa. Während die beiden sich immer mehr kennen lernen, merkt Nagisa dass Umino schlechter dran ist als sie selbst.


Meinung:
Die Autoren bieten dem interessierten Leser eine faszinierende Geschichte, die sehr gut psychologische Verhaltensweisen bei Menschen in Problemfamilien erzählt. Der Manga ist die meiste Zeit sehr ruhig. Es handelt sich hierbei um eine intelligente Geschichte die zum Nachdenken animiert. Trotzdem gibt es spannende Momente, die umso besser sind, weil sie unerwartet kommen. Überdies ist es sehr schwer zu unterscheiden, was Realität und was Phantasie bei den Protagonisten ist. Man merkt, dass die Autoren sich sehr viel Mühe geben nicht zu viel preis zu geben und trotzdem die Spannung beizubehalten. Dieses Gleichgewicht zu schaffen ist ihnen durchaus gelungen.

Die Story lebt vor allem durch die unterschiedliche Herkunft der beiden Protagonistinnen. Da ist zu einem Umino, die eine verwöhnte Tochter aus reichem Hause zu sein scheint. Ihr Gegenpart Nagisa ist bereit einiges zu riskieren um der Armut zu entfliehen und viel Geld zu verdienen. Um diese beiden Mädchen herum bauen die Autoren die Beziehung zu den jeweiligen Familienmitgliedern und Klassenkameraden auf. Der Name Umino erinnert ein wenig an „Undine“ die Tochter des Meereskönigs. Dieses Mädchen ist auf jeden Fall sehr rätselhaft und weckt durch ihre Behauptung eine Nixe zu sein die Neugier von Nagisa auch wenn diese sich scheinbar sträubt. Ebenso rätselhaft sind die blauen Flecken die Uminos Gliedmaßen zieren. Wer ist der Verursacher? Fügt sie sich die Verletzungen selber zu oder ist ihr Vater der Täter. Dieser ist nicht gerade ein Beispiel für einen guten Vater. Er behandelt seine Tochter absolut mies. Diese und andere Fragen halten den Leser bei der Stange und animieren ihn auch den nächsten Band zu erwerben.

Die Zeichnungen wurden mit sehr viel Liebe zum Detail entworfen. Die Stimmungen spiegeln sich gekonnt auf den Gesichtern der einzelnen Protagonisten wieder. Die großgezeichneten Augen, die ein Markenzeichen fast aller Mangas sind, wirken nicht deplatziert sondern wurden gekonnt in die Gesichter eingefügt. Die Kleidung wurde bei Umino so gezeichnet, das sie sehr  kostspielig wirkt. Man sieht dass sie nur hochwertige Markenkleidung trägt. Alles wurde perfekt aufeinander abgestimmt. Nagisa hingegen trägt zweckdienliche Kleidung. So wird die Unterschiedliche Herkunft der beiden Mädchen noch einmal sehr deutlich in Szene gesetzt.


Fazit:
Ein sehr guter Manga für Leser, die intelligente Storys mit ernstem Hintergrund lieben. Diese Geschichte über die Freundschaft zweier Mädchen aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten regt zum Nachdenken an. Man leidet mit Umino wenn diese von ihrem Vater wie ein lästiges Anhängsel behandelt wird. Nachdem man mehr über Nagisa erfahren hat versteht jede Leseratte warum diese so schnell wie möglich auf eigenen Füßen stehen will. Wer sich für Psychologie interessiert ist mit diesem Manga gut bedient. Für Actionliebhaber ist diese Story nicht geeignet. Für Hobbypsychologen ab 15 Jahren ist sie ein absolutes MUST HAVE.


A Lollypop or A Bullet 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

A Lollypop or A Bullet 1

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7.50

ISBN 13:
978-3-7704-7170-6

256 Seiten

A Lollypop or A Bullet 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • interessante Story
  • interessante und schöne Charaktere
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2.5
(4 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.06.2010
Kategorie: A Lollypop or A Bullet
«« Die vorhergehende Rezension
Coronado
Die nächste Rezension »»
Reborn! 10
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.