SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.188 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Isnogud Gesamtausgabe 9

Geschichten:
Qui a tué le Calife?, Un monstre sympathique, La faute de l'Ancêtre
Autor, Zeichner: Jean Tabary

Story:
Es war einmal zu Bagdad, der Prächtigen, ein Großwesir namens Isnogud. Der war sehr böse und kannte nur ein einziges Ziel: „Ich will Kalif werden, anstelle des Kalifen!“ Der Kalif von Bagdad dagegen, der gute Harun al Pussah, der grenzenloses Vertrauen in seinen Großwesir Isnogud setzte, verbrachte die Tage seiner beschaulichen Regentschaft in sorgloser Gelassenheit....

Alle fünf Jahre kommen der Kalif, der Oberkämmerer und der Armeegeneral zusammen, um ein Territorium auszusuchen, das erobert und niedergeworfen werden muss. Mit verbundenen Augen wirft dann der Kalif goldene, diamantbesetze Pfeile auf eine Karte ... die nichts anderes als die Wüste zeigt - normalerweise. Ein Magier, mehr oder weniger bezahlt vom "Guten Isnogud" verwandelt die Karte in letzter Sekunde in eine andere und plötzlich muss der Kalif das Gebiet des Sultans Pullmankar erobern. Als der Armeegeneral stirbt hat der Oberkämmerer, der zu Recht eine Intrige des Großwesirs vermutet, die geniale Idee, Isnogud zum neuen General zu ernennen, ein Amt, das dieser auf jeden Fall ablehnen würde. Um so verwirrter ist der Oberkämmerer als Isnogud diese Beförderung mehr als begrüßt. Irgendetwas stimmt da nicht, aber die Wahrheit ist noch irrsinniger als üblich.  Letztendlich brechen Isnogud, Tunichgud und der Kalif Harun al Pussah alleine in den Krieg gegen Sultan Pullmanjkar...

Meinung:
Wieviel Irrsin verträgt eine Geschichte und wieviel ein Leser, der gleich drei solche Geschichten auf einmal serviert bekommt? Und wie schafft man es in der langen und immer gleich endenden Geschichte des Großwesirs, immer noch zu überraschen? Das wird wohl das Geheimnis von Tabary bleiben, der sich auch ohne seinen kongenialen Geschichtenerzähler Goscinny in seiner ganz eigenen Welt aus Tausend und einer Nacht ausgesprochen gut behauptet.

Hat man sich mal damit abgefunden, dass in dieser Welt wirklich alles möglich ist, dann wird man trotzdem immer wieder überrascht. "Die gesammelten Abenteuer des Großwesirs Isnogud" liegen hier in der (fast) ultimativen Gesamtausgabe vor und spiegeln auch mit dem neunten Band eine fast unglaubliche und irrwitzige Kreativiät wieder. Anders kann man solche Geschichten auch nicht über Jahre immer wieder und wieder verfassen - ohne wirklich langweilig zu sein.

Eine schon fast historische Leistung, die mit dieser Ausgabe gewürdigt wird. Zu erwähnen bleibt, dass die drei Geschichten im vorliegenden neunten Band bisher in deutscher Sprache unveröffentlicht sind. Und natürlich gibt es wieder ein - dieses Mal kurzes - Vorwort von Horst Berner.

Fazit:
Trotz vorhersehbarem Ende immer wieder ein Spaß.

Isnogud Gesamtausgabe 9 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Isnogud Gesamtausgabe 9

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Ehapa Comic Collection

Preis:
€ 29,00

ISBN 13:
978-3-7704-3189-2

176 Seiten

Isnogud Gesamtausgabe 9 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Immer gleich - immer gut
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.06.2010
Kategorie: Isnogud - Werkausgabe
«« Die vorhergehende Rezension
Kenya 2: Begegnungen
Die nächste Rezension »»
Aria 11: Die Unzähmbaren
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.