SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.195 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Blei im Schädel 2: Grosse Fische

Geschichten:
Du plomb dans la tête: 2. Les gros poissons
Autor: Matz, Zeichner: Colin Wilson, Farben: Chris Blythe

Story:
Jimmy und Louis, die beiden Auftragskiller, die Senator Douglas Sterling ermordet haben, stellen sich die Frage, ob sie da nicht in etwas hinein gestolpert sind, das eine Nummer zu groß für sie ist. Bei der Suche nach Antworten auf ihre Fragen, ziehen sie einen kleinen Leichenberg hinter sich her, bis einer von ihnen dafür bezahlen muss. Unterdessen sind aber auch die beiden Cops Perry und Carlisle hinter den Mördern des Senators her und es entwickelt sich eine ungewöhnliche Allianz...

Meinung:
Die Serie „Blei im Schädel“ scheint darauf abonniert zu sein, die eigenen Leser immer wieder über den eigenen Weg zu täuschen. War es in Band 1 die Frage, ob der Comic nicht zu langweilig begonnen hatte, stellt sich nun eher die Frage, welches Genre denn gemeint war. Anfangs war es eher ein Krimi, in Band 2 entwickelt sich die Geschichte aber eher zu einem astreinen Thriller. Und der hat es verdammt in sich. Die Leser können sich sicher nicht über den fehlenden Headcount beklagen und dabei werden auch Kinder mit einbezogen. Das schockiert zunächst etwas, aber interessanterweise bringt es Autor Matz fertig, dass der Leser dennoch Sympathien für die beiden Auftragsmörder zu wecken.

Noch interessanter ist dabei, dass die Sympathien für die Polizisten nicht sonderlich weit ausschlagen. Und doch sind sie eher die Guten, möchte man meinen. Aber überhaupt scheinen hier einige Rollen verteilt zu sein, denn die Ermittlungen der vier Hauptpersonen deuten auf eine Verwicklung des Gouverneurs hin. Es wird jetzt interessant zu lesen sein, wie Matz die Geschichte zu Ende bringt, zumal sein Kahlschlag nicht einmal bei den Hauptpersonen halt macht. Zum derzeitigen Zeitpunkt kann aber schon gesagt werden, dass die Geschichte auch im Kino sehr gut funktionieren würde.

Colin Wilson hat sich mit Band 2 weiter entwickelt. Waren die Zeichnungen in Band 1 manchmal noch etwas gewöhnungsbedürftig. Doch sie überzeugen jetzt auf voller Linie. Noch immer wird die amerikanische Schule klar, aber Wilson hat sich an die Größe der französischen Seiten gewöhnt und nutzt den Platz gekonnt aus.

Fazit:
„Blei im Schädel“ überrascht immer weiter und entwickelt sich zu einem astreinen Thriller. Band 2 zeigt, dass man um diese Serie nicht herum kommt.

Blei im Schädel 2: Grosse Fische - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Blei im Schädel 2: Grosse Fische

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Bunte Dimensionen

Preis:
€ 15,00

ISBN 13:
978-3-938698-20-4

56 Seiten

Blei im Schädel 2: Grosse Fische bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Überzeugende Geschichte
  • Überzeugende Zeichnungen
  • Überraschend
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1.17
(6 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.05.2010
Kategorie: Blei im Schdel
«« Die vorhergehende Rezension
Acriborea 5: Die Direktive „Arca“
Die nächste Rezension »»
Nicht Lustig: Zeitmaschinen Bedienungsanleitung
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.