SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Zwerchfell a-gogo - Gratis Comic Tag 2010

Geschichten:
Mary J. Brown in "Das unmögliche Ding"
Autor, Zeichner, Inker, Colorist: Anna-Maria Jung

Fashion Victim
Autor: Christopher Bünte, Zeichner, Inker, Colorist: Veronika Mischitz

Die Handkante des Schicksals
Autor, Zeichner, Inker, Colorist: Bastian Baier & Robert Mühlich

Die Zeit und Gott
Autor, Zeichner, Inker: Aike Arndt

Elvis' Brain has left the building
Autor, Zeichner, Inker, Colorist: René Roggmann & Oli Ferreira

Zuckerfisch
Autor, Zeichner, Inker, Colorist: Naomi Fearn

Die kleinen Mutterficker - Hangin' out
Autor, Zeichner, Inker, Colorist: Dinter Bros.



Story:
"Zwerchfell a-gogo" versammelt einen bunten Querschnitt durch das Programm des deutschen Independent-Verlags. Wesen aus anderen Dimensionen sind ebenso vertreten wie Fashion Victims, Kampfsport-Gurus in der Videothek, Gott (nein, nicht der) oder Daniel & Oleg. Nicht fehlen dürfen natürlich Naomi Fearns Zuckerfisch und die Dinterschen Kleinen Mutterficker.

Meinung:
Nicht nur die großen Comicverlage haben reichlich lesenswerte Comics im Programm, auch bei den kleineren gibt es viele Perlen zu entdecken. Einen Überblick über das, was der Zwerchfell Verlag zu bieten hat, gibt dieses Heft zum Gratis-Comic-Tag.

Und zu bieten hat der Verlag vom Ende des Alphabets so einiges. Naomi Fearn mit ihrem autobiographischen Strip "Zuckerfisch" dürfte vielen Lesern schon ein Begriff sein. Die mittlerweile nicht mehr rothaarige Berlinerin zeichnet kurze Episoden aus ihrem Alltag, über Verständigungsprobleme bei Heiserkeit, über Vor- und Nachteile von Wanderungen durch die freie Natur oder über das Warten, bis der bestellte DSL-Anschluss denn man funktioniert. Zuckerfisch findet die richtige Balance zwischen Niedlichkeit und Erdung im Alltag. Nicht mehr so ganz geerdet erscheinen dagegen "Die kleinen Mutterficker", geschaffen von den Gebrüdern Dinter. Dafür sind die kleinen Geschichten um zwei Möchtegern-Gasta-Rapper um so lustiger. Was und wieviel beispielsweise muss man verbrochen haben, um als "Gansta" durchzugehen? Und wirkt sich akute Müdigkeit neben dem Sprachzentrum auch auf andere Bereiche des Gehirns aus?

Zwerchfell hat aber nicht nur lustige Strips in das Heft gepackt. Anna-Maria Jung lässt ihre neue Heldin Mary J. Brown auf extradimensionale Schleimwesen und skrupellose Sektenjünger treffen. Die Kurzgeschichte ist stimmig und mit Pep umgesetzt und macht Lust auf eine Fortsetzung. Christopher Bünte und Veronika Mischitz konfrontieren ein junges Mädchen mit unerwarteten Nebenwirkungen eines nicht weniger unerwarteten Geschenks. Véros Zeichnungen sind auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig, passen aber genau zur Geschichte.

Bastian Baier und Robert Mühlich erzählen die Geschichte eines Kampfsport-Meisters, der sein Dojo mit Nebenjobs finanzieren muss. Und Aike Arndt berichtet von Gott. Nein, nicht von dem Gott, und auch in den Geschichten werden die Erwartungen der Gläubigen nicht immer erfüllt. Speziell der Besuch der drei Dozenten ist ebenso lustig wie weise.

René Roggmann und Oli Ferreira sind mit drei neuen Geschichten von "Daniel & Oleg" vertreten. Die beiden wohnen in einer WG im Hamburger Schanzenviertel, wo Alt-68er mit voll hippen Werbe-Kreativen eine interessante Mischung eingehen. Daniel ist der coole der beiden, der, der Ahnung hat und sich auskennt. Glaubt er jedenfalls. Oleg ist es dagegen überlassen, aus Daniels Ego-Ballon immer wieder die Luft herauszulassen.

Insgesamt hat Zwerchfell für den Gratis-Comic-Tag ein Heft zusammengestellt, bei dem es schwerfällt, sich auf einen Favoriten festzulegen. Gewinner ist auf jeden Fall der Leser.

Fazit:
Ein guter Überblick über das Zwerchfell-Programm mit deutschen Idependent-Comics aus verschiedenen Richtungen und Stilen, aber auch einfach nur ein gutes Comic-Heft.

Zwerchfell a-gogo - Gratis Comic Tag 2010 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Zwerchfell a-gogo - Gratis Comic Tag 2010

Autor der Besprechung:
Henning Kockerbeck

Verlag:
Zwerchfell

Preis:
€ 0,00

32 Seiten

Zwerchfell a-gogo - Gratis Comic Tag 2010 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Ein guter Überblick über das Spektrum des Zwerchfell-Verlags...
  • ... und ein gutes Comic-Heft in einem
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.05.2010
Rezension vom Event: Gratis Comic Tag 2010
Kategorie: Gratis Comic Tag 2010
«« Die vorhergehende Rezension
Amelia ist die Größte! - Gratis Comic Tag 2010
Die nächste Rezension »»
Cubitus - Gratis Comic Tag 2010
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.