SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.059 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Ich, Gundel Gaukeley

Geschichten:
21 Kurzstorys
Autor: Carl Barks, David Gerstein u. a., Zeichner: Lara Molinari, Romano Scarpa u. a. Tuscher: verschiedene

Story:
Sie ist der Stoff, aus dem Alpträume bestehen, dazu sexy, attraktiv geheimnisvoll und unsagbar böse. Ihre Kunst, sich zu verkleiden und so ihren ‚Feinden’ ein Schnippchen zu schlagen ist legendär. Hier ist sie nun die ultimative Antwort auf Daisy Duck - die Hexe Gundel Gaukeley. Seit Jahren versucht diese mysteriöse Gestalt alles, um endlich in den Besitz von Dagobert Ducks geliebten ‚Glückstaler’ zu gelangen. Dabei schafft Gundel es fast immer, ans Ziel zu kommen. Doch im allerletzen Augenblick passiert der Hexe immer ein Missgeschick, so dass der Taler doch wieder in Dagoberts Händen landet. Die besten 21 Geschichten um Gundels Jagd nach dem Glückstaler befinden sich in dem vorliegenden Band.

„Die Glückstaler-Allergie“ gerät für Gundel zu einer echten Zerreißprobe. Temperamentvoll, wie sie nun einmal ist, beleidigt sie einen Kollegen derart, dass er ihr einen Fluch aufhalst. Ausgerechnet der begehrte Glückstaler löst daraufhin Allergien bei Gundel aus. Also beschließt sie schweren Herzens, erst einmal Urlaub zu machen. Verhext nochmal wie ihr Leben jetzt ist, findet der Glückstaler daraufhin immer wieder seinen Weg zu Gundel. Echt gemein!

In Gundels Händen befindet sich endlich die Information, wie sie den Glückstaler bekommen kann. Dazu fehlt ihr bloß „Der Allmacht-Stein“. Vielleicht wäre das Unternehmen für sie wesentlich einfacher, wenn nicht just in diesem Augenblick ihre ‚bucklige Verwandtschaft’ aus dem Hexenreich auftauchen würde.

Das sind nur zwei der witzigsten und lustigsten Geschichten unserer Heldin. Das großformatige Hardcover-Album ist ein echter Leckerbissen für all ihre Fan!.

Meinung:
Das voluminöse Coffeetablebook enthält nicht nur die humorvollsten und witzigsten Geschichten rund um Gundel Gaukeley, auch die Übergröße des Black Books zieht alle Blicke auf sich. Mit dem ‚Portrait’ Gundels auf dem Cover zieht dieses Buch wirklich alle Blicke auf sich.

Die Geschichten wurden sorgfältig ausgewählt und bestechen durch ihre Vielfalt. Die besten Autoren und Zeichner der Disney-Werkstatt sind in dieser Sonderausgabe vertreten und zeigen die ganze Bandbreite ihres Könnens.

Wir erleben Gundel, außer bei der Jagd nach dem Objekt ihrer Begierde in vielen unterschiedlichen Situationen: In parallelen Universen trifft sie ihre Abbilder. Die Verwandtschaft nervt, und auch lästige Verehrer versuchen, die Vorzeigehexe aus Entenhausen von ihrem Plan abzubringen. Da sind die Lachsalven schon vorprogrammiert.

Schmunzelnd findet man sich in Gundels Welt wieder. Einfach herrlich erfrischend wie sich die Schwarzmagierin von einer verrückten Situation in die andere katapultiert! Dagobert Duck, Donald und seine Neffen sowie andere Bekannte Figuren rund um Entenhausen sind als Gundels Gegenspieler goldrichtig, allen voran natürlich der schwerreiche Geizhals Dagobert Duck.

Mit einem frechen Vorwort der bekannten Komödiantin Hella von Sinnen wird dieser Band hervorragend präsentiert.

Fazit:
Da werden Erinnerungen wach! Alle Fans der verrückten Storys um Dagobert Duck nebst Verwandtschaft und seiner großen Gegenspielerin Gundel Gaukeley werden an diesen Storys ihre helle Freude haben. Einerseits muss man Gundel lieben, da sie es immer schafft, kein Fettnäpfchen auszulassen und sich von einer katastrophalen Situation in die andere manövriert. Andererseits leidet man mit ihr, da Gundel meistens durch eigenes Verschulden doch nicht an ihr Ziel kommt, den Glückstaler“ in ihren Besitz zu bringen. Allerdings will man auch nicht, dass Dagobert Duck seinen ersten selbstverdienten Glückstaler verliert. Man ist hin und her gerissen, wem man seine Sympathien schenken soll.

Die Leserschaft kann gewiss sein, dass noch viele weitere Storys rund um die Glückstalerjagd folgen werden. Wer sich diesen Luxusband entgehen lässt, verpasst auf jeden Fall eine Menge Action. Das Album ist für alle Fans der Enthausener Protagonisten von 8 – 88 Jahren ein absolutes ‚muss ich haben’. Achtung: Suchtgefahr!

Ich, Gundel Gaukeley - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ich, Gundel Gaukeley

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Ehapa Comic Collection

Preis:
€ 29,95

ISBN 13:
978-3-7704-3358-2

192 Seiten

Ich, Gundel Gaukeley bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • witzige Kurzgeschichten
  • beliebte Charaktere
  • bombastische Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.05.2010
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Damian & Alexander 1: Der grüne Jaguar
Die nächste Rezension »»
Maka-Maka 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.