SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.047 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Chrome Breaker 4

Geschichten:
Autor, Zeichner, Tuscher, Colorist: Chaco Abeno

Story:
Der Elite Exorzist der "Crimson"-Gruppe, Chrome Takagi alias Chrome Breaker, hat erkannt, dass ihn die Kirche all die Jahre an der Nase herum führte und die "Tiamat"-Gruppe unter der Führung von Luzifer vielleicht recht damit hat, dass die Persönlichkeit der Gottesmutter Maria nicht in Akira Nagisa erwachen darf, da sie dann deren Persönlichkeit vollständig zerstören wird. Und das kann er nicht zulassen, denn er erkennt nicht nur die daraus resultierenden Gefahren, sondern hat sich auch in das junge Mädchen verliebt - und das nicht zum ersten Mal. Bereits 500 Jahre sind ihre Schicksale miteinander enger verknüpft als sie ahnen.

So werden Chrome und sein Freund Seishiro Amakusa über Nacht zu Verrätern an ihrem Glauben und ihrer Organisation. Sie versuchen mit Akira zu fliehen - doch sie werden aufgehalten. Und so nimmt das Schicksal unbarmherzig seinen Lauf. Die "Tochter der Maria", wie sie nun offiziell genannt wird, erwacht gänzlich und wird nun wieder zurück in den Vatikan gebracht. Durch ihre Gabe Wunder und Heilung zu wirken, stärkt sie den Glauben und gewinnt auch die Anhänger anderer Religionen für sich.

Was sie allerdings nicht ahnt ist, dass hinter den Kulissen schon längst diejenigen lauern, die aus allem nur ihren Profit ziehen wollen, denn die wiedergeborene Heilige soll bald nur noch für einige - gut zahlende - Auserwählte da sein. Kann das drohende Verhängnis noch aufgehalten werden? Oder sind Chrome und Seishiro doch nicht so tot, wie man die Öffentlichkeit hat glauben machen wollen?


Meinung:
Neben der christlich-jüdischen Mythologie benutzt "Chrome Breaker" auch die Struktur der katholischen Kirche, um sich in die Schiene zu hängen, die schon "Trinity Blood" beschritt und gibt auch noch eine Prise "Sakrileg" dazu. Natürlich sind die Seiten nicht so klar, wie man zuerst vermutet hat, denn nun mussten der Held und sein Freund erfahren, dass auch das, für das sie so lange gekämpft haben, innerlich bereits verrottet und angeschlagen ist. Gerade noch im richtigen Moment sind sie für das eingestanden, was ihnen ihr Herz sagte und nicht für die Lehren, die man ihnen lange Zeit eingetrichtert hat.

Damit die Geschichte spannend bleibt gelingt ihnen erst einmal nicht, das unschuldige Mädchen zu retten. Aber wie der erfahrene Leser schon weiß, überleben sie das ganze und müssen erst einmal abwarten. Derweil nimmt das Schicksal seinen Lauf und die schlimmsten Befürchtungen bewahrheiten sich. Deshalb ist der Band auch nicht mehr ganz so actionlastig wie der vorhergehende und nimmt sich mehr Zeit, die Intrigen auszuarbeiten. Gefühle werden dabei auch angesprochen, aber nicht sonderlich ausgearbeitet.

Alles in allem entsteht dadurch etwas Abwechslung, da sich die Künstlerin nicht nur auf Kämpfe setzt, sondern sich auch einmal die Zeit nimmt, ein wenig mehr von der gemeinsamen Vorgeschichte der Helden zu enthüllen und die Intrigen im Hintergrund auszuarbeiten.



Fazit:
Auch im vierten Band bietet "Chrome Breaker" spannende Mystery für alle Fans von "Trinity Blood" und Co. Allerdings ist die Geschichte etwas einfacher gestrickt und arbeitet sein Ziel gerade erst heraus. Wer also Action in Verbindung mit Dark Fantasy mag wird jedenfalls seinen Spaß haben.

Chrome Breaker 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Chrome Breaker 4

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3770471300

208 Seiten

Chrome Breaker 4 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Eine actionreiche Geschichte mit dynamischen Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • Der Manga lehnt sich in einigen Punkten sehr an "Trinity Blood" an
  • Die Geschichte bleibt oberflächlich
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.05.2010
Kategorie: Chrome Breaker
«« Die vorhergehende Rezension
X-Men Sonderband 4: X-Force/Cable: Messias-Krieg Teil 1 (von 2)
Die nächste Rezension »»
Lebe deine Liebe 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.