SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Kennziffer 1071411

Comic-Besprechung - Arthur 1: Myrddin der Verrückte

Geschichten:
Autor: David Chauvel, Zeichnungen: Jerome Lereguley; Colorist: Jean-Luc Simon

Story:

Britannien, in grauer Vorzeit. Auf der Insel kämpfen verschiedene Stämme um die Vorherrschaft. Häuptling Vortigern benötigt Unterstützung, um sich zum obersten Häuptling zu machen und holt den fremden Stamm der Lloegrier in das Land. Als Belohnung setzen sie sich fest und errichten auf einem Felsen eine uneinnehmbare Festung. Aus Hass gegenüber den Fremden werden die Fehden wieder neu entfacht.

In diesen wirren Zeiten wird ein ungewöhnliches Kind geboren, das schneller wächst, von Beginn an sprechen kann und viele Dinge weiß, dass es nicht wissen kann. Zudem ist es mit geheimnisvollen Kräften und Fähigkeiten ausgestattet. Das Kind, jungfräulich geboren, nennt sich selber Myrddin. Im Laufe der Jahre wächst er zu einem geachteten, aber auch gefürchteten Ratgeber heran. Emrys, der oberste Kriegshäuptling Britanniens, macht Myrddin als Erwachsenen zu seinem Ratgeber und schafft es, die Gegner zu besiegen. Doch mitten im Schlachtgetümmel wird Myrddin wahnsinnig.



Meinung:

Ein spannender Blick in ein Zeitalter, dass nur noch in Mythen und Legenden vorhanden ist. Die Autoren wollen auf den Grund der Artussage gehen und wählen die Zeiten, als die Gälen und Pikten noch Britannien beherrschten. Also noch bevor die Römer kamen und Wilhelm der Eroberer, mit dem die "mittelalterliche Geschichtsschreibung" Englands begann. Historisch zwar interessant, können sich die Autoren aber nicht auf viele historische Quellen beziehen und bedienen sich vielmehr des Sagenschatzes. Was an und für sich nicht verkehrt wäre, gerät hier aber allzu geschwätzig. Die Bilder illustrieren den ziemlich hohen Textanteil und schaffen es nicht mit dem Text eine Symbiose einzugehen. Dementsprechend handelt es sich eher um ein illustriertes Sagenbuch, denn um einen Comic.

Vor allem fehlt es auch an Dynamik. Nicht nur die Action wird meistens in ein oder zwei Panels abgehandelt, sondern auch die Gesichter wirken wie erstarrt. Ein Fürst zeigt zum Beispiel auf den Seiten 3 bis 5 ein und denselben Gesichtsausdruck, was im ganzen Comic fortgeführt wird und sehr schablonenhaft wirkt. Dadurch gerät alles sehr undynamisch und langweilig, obwohl der Stoff einiges bietet.

Ansonsten sind die Zeichnungen sehr detailverliebt und bringen das Leben zu der Zeit dem Leser gut nahe. Die Landschaftszeichnungen entführen den Leser auf die Insel und können einen packen. Gerade die Drachen ab Seite 21 bieten ein gutes Beispiel für den Detailreichtum, weil man jede Schuppe zählen könnte. Gleichzeitig ist das aber ein Beispiel für die Geschwätzigkeit, da vieles, was im Bild zu sehen ist, auch noch im Text wiederholt wird, was vollkommen  überflüssig ist. Man sieht in den Bildern, dass die Drachen in der Luft ringen, dann muss nicht noch geschrieben werden: "Die ganze Nacht lang rangen die beiden Drachen miteinander in der Luft". An selbsterklärenden Bildern ist ansonsten Mangelware. Leider ist auch die Licht- und Farbgestaltung zwar sehr solide, aber auch sehr einfallslos. Schade.



Fazit:
Ein spannender Stoff langweilig, undynamisch und schwerfällig umgesetzt. Eher ein illustrierter Sagenband denn ein Comic, zeigt der Band hauptsächlich verschenktes Potential.


Arthur 1: Myrddin der Verrückte - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Arthur 1: Myrddin der Verrückte

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Speed Comics

Preis:
€ Keine Angabe

ISBN 10:
3-936068-44-5

60 Seiten

Arthur 1: Myrddin der Verrückte bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Stoff
  • Detailtreue
Negativ aufgefallen
  • Undynamisch
  • Geschwätzig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.04.2010
Kategorie: Arthur
«« Die vorhergehende Rezension
Schweinevogel 3: Wagner á la Doof!
Die nächste Rezension »»
Arthur 2: Arthur der Kämpfer
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.