SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.047 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Der Krieg der Sambres 1: Hugo & Iris

Geschichten:
La Guerre des Sambres - Hugo & Iris 1
Autor: Yslaire, Zeichner: Jean Bastide, Vincent Mezil


Story:
Frühling 1830, der junge Hugo heiratet aus Vernunftsgründen die junge Blanche Dessang. Von Liebe keine Spur, nimmt er die erste Gelegenheit war, um seine Mitgift in Augenschein zu nehmen - ein altes Kohlebergwerk, baufällig und unwirtschaftlich. Während Hugos Vater beabsichtigt, die Mine möglichst schnell zu verkaufen, nimmt er die Verantwortung an und stößt nach einer Explosion in der Mine auf eine geheimnisvolle Höhle voller menschlicher Überreste.

Hugo ist die Erforschung dieser Stätte wichtiger als das Erbe der Familie, wichtiger als seine junge Frau und das ungeborene Kind, das nicht von ihm ist.
Trotz einer Frühgeburt und der augenscheinlichen Schwäche von Blanche fährt Hugo nach Paris, um die menschlichen Überreste an der Akademie der Wissenschaften untersuchen zu lassen und um finanzielle Unterstützung für die Fortsetzung der Grabungen zu erhalten. In Paris trifft er zum ersten Mal auf die Schauspielerin Iris und er wird von ihren tiefroten Augen sofort gefesselt. Und von da an tobt der Krieg in ihm ... der Krieg der Augen?

Meinung:
Bernard Hislaire (Yslaire) ist sicherlich kein Autor/Zeichner der für irgendwelchen Mainstream bekannt ist. Und "Der Krieg der Sambre" ist ein typisches Beispiel für eine gewisse Ausnahmestellung die er schon mit den ersten beiden Zyklen von "Sambre" oder auch "Der XX. Himmel" mehr als deutlich unterstreichen konnte.

Mit "Der Krieg der Sambres" erzählt er die Geschichte der ersten Generation derer von Sambre, der Generation der Erblasser - Constance van Loo und des lüsternen Greises Maxime-Augustin, eine Geschichte, die zeitlich vor der der Hauptserie spielt. Yslaire zeichnet mit seiner Serie ein Sittengemälde aus der Zeit von Karl X., dem letzten Herrscher Frankreichs, der den Titel "König von Frankreich und Navarra" führte und der für das skandalöses Treiben in seiner Jugendzeit bekannt war.

Insofern überrascht es nicht, dass das Kind, das Blanche unter ihrem Herzen trägt nicht von Hugo ist, sondern eher von dessen Vater. Eher überraschend ist der Protest und die Auflehnung von Hugo gegen seinen Vater und seine Versuche sich zu emanzipieren. Alles in allem ist "Der Krieg der Sambre" ein düster-romantisches Historien-Drama, das man zu Recht als modernen Klassiker des europäischen Comics bezeichnen darf - mit allem für und wieder gegen "Klassiker". Kein einfaches Lesevergnügen, eher etwas für frühabendliche und winterliche Kuschelabende.

Fazit:
Romantischer Klassiker, nichts für Zwischendurch

Der Krieg der Sambres 1: Hugo & Iris - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Der Krieg der Sambres 1: Hugo & Iris

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 16,90

ISBN 13:
978-3-551-78271-7

56 Seiten

Der Krieg der Sambres 1: Hugo & Iris bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Atmosphäre
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.04.2010
Kategorie: Der Krieg der Sambres
«« Die vorhergehende Rezension
Storm 12: Die Sieben von Aromater
Die nächste Rezension »»
Hot Dinner
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.