SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.182 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Fairy Tail 1

Geschichten:
  • Kapitel 1: Fairy Tail
  • Kapitel 2: Der Meister tritt in Erscheinung!
  • Kapitel 3: Salamander, Affe, Stier
  • Kapitel 4: Der Stellargeist des kleinen Hundes
  • Einzelstory: Happy bei der Arbeit
  • Bonus-Beitrag: Natsu am Anfang (Skizzen)
  • Bonus-Beitrag: Nachwort (Hiro Mashima)
Story/Zeichnungen: Hiro Mashima

Story:
Die Welt von Fairy Tail ist voller Magie. Wer etwas auf sich hält, der kann zaubern und schließt sich einer Magiergilde an. Es gibt verschiedene dieser Gilden, die alle von einem Magierrat kontrolliert werden. Wie überall gibt es Gut und Böse. Fairy Tail ist der Name einer der guten Gilden, die sich an die Spielregeln des Rats hält, deren Mitglieder aber alle etwas positiv durchgeknallt sind.

Das Mädchen Lucy träumt davon, eine erfolgreiche Magierin zu werden. Ihr größter Wunsch ist es, in die Gilde Fairy Tail aufgenommen zu werden. Sie kommt an in der Stadt und erfährt, dass der große Zauberer Salamander anwesend sei. Dieser entpuppt sich jedoch nicht als Fairy Tail-Magier, wie er ihr zuerst vorgaukelt, sondern als übler Sklavenhändler. Als die Situation eskaliert, treten der mutige Nasu und sein kleiner Begleiter, die Katze Happy, auf den Plan und retten was zu retten ist. Dabei legen sie auch ohne zu zögern eine halbe Stadt in Schutt und Asche. Zu Lucys Überraschung ist nämlich nicht der falsche Salamander Mitglied von Fairy Tail, sondern es sind die beiden unvermuteten Retter Natsu und Happy.

Meinung:
Nun ist sie auch bei uns angekommen, die nächste Manga-Sensation aus dem Land der untergehenden Sonne. Fairy Tail ist der zweite große Erfolg von Hiro Mashima nach RAVE und ist eine der Erfolgsserien aus dem Shonen Magazine. Sie erscheint seit 2006 ununterbrochen mit, in der Regel wöchentlichen, neuen Folgen.

Alles an Fairy Tail deutet auf einen glasklaren Shonen-Manga hin, also auf eine Serie, die vor allem für heranwachsende Jungen konzipiert ist. Durch die große Präsenz des Mädchens Lucy ist jedoch auch eine starke weibliche Identifikationsfigur vorhanden, die Mädchen die Lektüre schmackhaft macht.

In Japan liegen bereits 20 Bände dieser Serie vor. Carlsen startete die deutsche Ausgabe im März mit viel Tamtam, genauergesagt reichlich Werbeaufwand und einer eigenen Website. Man verspricht sich von ihr den gleichen Erfolg wie bei Dragonball, Naruto oder One Piece, und das ist nicht so verkehrt. Die aktuellen Bände führen in Japan mit erschreckender Regelmäßigkeit die Bestsellerlisten an. Mit One Piece von Eiichiro Oda wird Fairy Tail insofern öfters verglichen, weil Mashimas Zeichenstil frappierend dem von Oda ähnelt.

Carlsens Genre-Branding weist die Serie mit dem Label Action aus. Neben Action kann man getrost aber noch die Genres Fantasy, Abenteuer und eine gehörige Portion Komödie hinzufügen, denn die Handlung ist eine gelungene Mischung von Elementen aus all diesen Bereichen.

Die Charaktere sind wirklich sympathisch. Das Mädchen Lucy ist nicht nur süß, sondern auch sehr reizend (bereits ihr Dekolleté spricht eine deutliche Sprache). Der Junge Natsu ist hilfsbereit, draufgängerisch und frech. Die Katze Happy ist extrem herzig. Auch die weiteren Mitglieder der Gilde und ihr Großmeister sind so konzipiert, dass sich dem Leser genügend Angriffsfläche bietet, um sich mit dem ein oder anderen anzufreunden.

Der Handlung ist voller Action. Alle wichtigen Zutaten sind vorhanden. Es gilt Bösewichter zu bekämpfen oder Monster zu besiegen. Es kommt zu kleinen und großen Überraschungen, wenn zum Beispiel die Katze Happy plötzlich kleine Flügel ausbreitet und fliegen kann. Es wird laufend was geboten, so dass die Lektüre nicht ins Stocken gerät und man den Band kaum aus der Hand legt - bis man ihn durch hat.

Der Grundstein für jede Menge Spaß und Abenteuer ist gelegt. Es breitet sich eine stimmige Welt aus, die zahllose Möglichkeiten der Erkundung bietet. Auch das Design des Umschlags mit den rot-braun Tönen ist gelungen. Alles in allem ein beachtlicher Startband.

Fazit:
Wer auf Shonen-Manga steht und besonders ein Fan von One Piece ist, der dürfte an dieser neuen Serie nicht vorbeikommen. Fairy Tail ist eine der wichtigsten Serien, die dieses Jahr in Deutschland auf den Markt kommen werden, insofern sollte sich der ernsthafte Manga-Fan den ersten Band in jedem Fall zu Gemüte führen, schon alleine, um mitreden zu können. Sehr solide gemacht und lustig obendrein.

Fairy Tail 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Fairy Tail 1

Autor der Besprechung:
Matthias Hofmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5.95

ISBN 13:
978-3-551-79611-0

192 Seiten

Fairy Tail 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • für Fans von ONE PIECE ein Muss
  • Action & Spaß
  • schnuckelige Charaktere
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2.5
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.04.2010
Kategorie: Fairy Tail
«« Die vorhergehende Rezension
Batman 39: Kampf um die Maske (3 von 3)
Die nächste Rezension »»
Chonchu - Der Erbe des Teufelssteins 14
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.