SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.053 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Chonchu - Der Erbe des Teufelssteins 14

Geschichten:
Autor: Sung-Jae Kim, Zeichner, Tuscher, Colorist: Byung-Jin Kim



Story:
Sein ganzes Leben lang kämpft Chonchu ums Überleben. Da er den Teufelsstein in seiner Brust trägt golt er als Unheilsbringer und Dämonensprössling. Weil seine Eltern ihre Hände nicht mit seinem Blut beflecken wollten, wurde der Junge zu den Myrmidon-Söldnern gegeben, um seinen schnellen Tod zu finden. Allerdings hat ihn genau das stark und zäh gemacht. Mit zwanzig Jahren besitzt er ein unglaubliches Durchhaltevermögen und der Teufelsstein verhindert, dass er durch Verletzungen stirbt. Inzwischen weiß er allerdings auch mehr über sich und seine Bestimmung. Nicht er, sein Bruder Ulpasso, der gerade die Oberherrschaft über die fünf Stämme anstrebt ist die Ausgeburt des Bösen.

Das wissen inzwischen auch Heukchisangi und andere, die sich im Hauptquartier der Bruderschaft der patrioten treffen, weil sie die Pläne des hellhaarigen Stammesführers vereiteln wollen - und noch mehr kommt bei den Beratungen heraus: Der Teufelsstein ist gespalten und beide Brüder tragen ein Stück in sich. Damit ist ihr Schicksal eng miteinander verbunden, enger als es sich die Aufständischen, Ulpasso und Chonchu wünschen. Letzterer ist inzwischen auf seiner eigenen Mission, hält ihn doch das Volk der Habaek für seinen Erlöser und Befreier. Um nicht nur von dem jungen Rebellenführer, sondern auch den Ältesten anerkannt zu werden, ist er in die Berge und zum Einsiedler Geomnoin gegangen, um dessen Beistand und Anerkennung zu erringen. Doch dieser fordert eine schier unlösbare Aufgabe. Chonchu stellt sich ihr und muss erkennen, dass er damit eine Macht entfesselt, der selbst er vielleicht nicht widerstehen kann. Da schreitet sein Begleiter ein, als wisse er genau, das nun sein Opfer gefordert sei...



Meinung:
Sicher steht in "Chonchu" die Action im Vordergrund, denn mindestens ein dynamisch gezeichnetes Kräftemessen ist immer zwischen den Buchdeckeln zu finden, aber im Gegensatz zu ähnlich gestalteten Serien wird auch die Hintergrundgeschichte nicht vergessen und sorgfältig weiter geführt.

Mittlerweile gibt es zwei bis vier Handlungsebenen, zwischen denen gewechselt wird, damit auch die Entwicklungen an anderen Orten des Landes beleuchtet werden. Und da passiert inzwischen mehr als bei Chonchu selbst, der in seiner Auseinandersetzung mit Geomnoin nicht wirklich weiter kommt, was ein wenig enttäuschend ist, da man sich da doch ein wenig mehr erhofft hat, seine Position gegenüber den Habaek doch ein wenig unverständlicher geworden ist.

Dafür erfahren andere wesentlich mehr und versuchen ihre Pläne danach auszurichten. Man merkt, dass auch andere ihre Finger mit ihm Spiel haben und Intrigen spinnen, um ihre Position zu sichern oder ihre Macht zu erweitern. Chonchu könnte daher eine unangenehme Überraschung erleben, wenn er zurück kommt. Gut, dass ein Dramatis Personae die wichtigsten Personen vorstellt und eine Zusammenfassung die vorherigen Ereignisse zusammenfasst, um sie auseinander zu halten.

Der Zeichenstil passt zu der düsteren und ernsten Geschichte, er ist sehr sauber, klar und der Künstler erspart sich glücklicherweise die ganzen Albernheiten, die andere Action- Manwhas durchziehen.



Fazit:
Alles in allem wendet sich Chonchu an die Fans von actionreichen und düsteren Fantasy-Mangas im Stil von "Berserk", in denen es auch schon einmal etwas brutaler zugehen darf.



Chonchu - Der Erbe des Teufelssteins 14 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Chonchu - Der Erbe des Teufelssteins 14

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 7,50

ISBN 13:
978-3867190442

192 Seiten

Chonchu - Der Erbe des Teufelssteins 14 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Die Handlung besteht nicht nur aus Action
  • Eine interessante und sich ständig erweiternde Hintergrundgeschichte
Negativ aufgefallen
  • Die Geschichte um Chonchu lahmt diesmal
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.04.2010
Kategorie: Chonchu - Der Erbe des Teufelssteins
«« Die vorhergehende Rezension
Fairy Tail 1
Die nächste Rezension »»
Scary Lessons 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.