SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.644 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - The Prince of Tennis 32

Geschichten:
Genius 274 – 282
Autor: Takeshi Konomi, Zeichner: Takeshi Konomi, Tuscher: Takeshi Konomi

Story:
Die Seigaku Junior High hat das Viertelfinale der Nationalmeisterschaft erreicht. Hier trifft sie nun auf das Team der Hyotei, das sich für die Niederlage bei den Kanto-Meisterschaften revanchieren will.

Im ersten von drei Einzeln muss sich Momoshiro mit Oshitari messen, gegen den er schon einmal in einem Doppel spielte. Zunächst sieht es für Momo gut aus, aber dann bringt der Gegner ihn aus dem Konzept. Trotzdem gibt Momo nicht auf und kämpft sogar noch mit einer Kopfverletzung weiter …

Nach diesem dramatischen Match ist das erste von zwei Doppeln hoch motiviert. Inui und Kaido treten gegen Mukahi und Hiyoshi an, die ihnen erst einmal davon ziehen, sich dann jedoch einem Konditionskampf stellen müssen. Können Kaido und Inui ihr eigenes Kräfte zehrendes Tennis durchhalten und das Blatt wenden?

Die größte Überraschung ist, dass Tezuka das zweite Einzel bestreitet. Ausgerechnet Kabaji, mit dem Kawamura schon einmal große Probleme hatte, ist sein Gegner. Wird Tezukas gerade erst verheilte Schulter die harten Schläge aushalten? Welche Tricks hat er auf Lager gegen einen Spieler, der alle Techniken kopieren kann?

Meinung:
Im Moment dreht sich in „The Prince of Tennis“ alles um: Tennis, Tennis und noch mehr Tennis. Ein dramatisches, temporeiches Spiel jagt das nächste, und der Leser kommt kaum noch zu Atem. Die Endstände sind erstaunlich knapp, und man weiß nie, zu wessen Gunsten Fortuna lächelt.

Die Protagonisten beweisen, wie enorm steigerungsfähig sie sind, dass sie sogar während eines laufenden Spiels dazu lernen und sich selbst übertreffen können. Andere Themen oder eine Weiterentwicklung der Charaktere sind nebensächlich und würden eher den rasanten Handlungsfluss hemmen. Man freut sich oder leidet mit den Protagonisten und hat ohnehin keine Zeit, über irgendwelche Hintergründe nachzudenken.

Die knappen Gespräche unterstützen die Lesegeschwindigkeit, welche bald dem Tempo der Ballwechsel entspricht. Es wird fast nur kommentiert und erklärt, komplizierte Dialoge fehlen fast gänzlich. Die Illustrationen sind dynamisch und unterstreichen den Kampfgeist, der die Charaktere beherrscht.

Es gelingt Takeshi Konomi, die Spannung, die man bei einem Live-Spiel empfindet, einzufangen und in seinem Manga wiederzugeben. Die Kapitel packen den Leser und reißen ihn mit, selbst wenn er kein großer Tennis-Fan ist. Darum sollte man dem Titel ruhig eine Chance geben – man wird genauso positiv überrascht wie z. B. von „Hikaru no Go“ oder „Slam Dunk“, deren Schöpfer sich ebenfalls Nischen-Themen ausgesucht haben.

Fazit:
Vor allem Jungen ab 12 Jahren, die Sport und insbesondere Tennis mögen, dürften viel Spaß an „The Prince of Tennis“ haben. Die Story ist schnell, dramatisch und voller unerwarteter Wendungen. Die Hauptfiguren wirken sympathisch und laden zur Identifikation ein. Die Zeichnungen sind ausdrucksstark und ersetzen viele Worte. Als Leser wird man in den Bann gezogen. Was will man mehr von einem Manga?!

The Prince of Tennis 32 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The Prince of Tennis 32

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-86580-552-1

176 Seiten

Positiv aufgefallen
  • spannende Handlung
  • sympathische, nachvollziehbare Charaktere
  • dynamische Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.04.2010
Kategorie: The Prince of Tennis
«« Die vorhergehende Rezension
The Prince of Tennis 18
Die nächste Rezension »»
Gift
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.