SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - After School Nightmare 7

Geschichten:
Episode 25 – 28
Autor: Setona Mizushiro, Zeichner: Setona Mizushiro, Tuscher: Setona Mizushiro

Story:
Der Traumunterricht hat das peinliche Geheimnis von Mashiro Ishijo einigen Mitschülern offenbart: Er ist ein Hermaphrodit! Kureha Fujishima, die als kleines Mädchen vergewaltigt wurde und Männer seither fürchtet, fühlt sich bei ihm sicher und wird seine Freundin. Schürzenjäger Sou Mizuhashi wiederum wird von Mashiros weiblicher Seite angezogen und konfrontiert ihn mit seinem Wunsch nach einer festen Beziehung.

Mashiros Verhältnis zu beiden ist gespannt, denn eigentlich weiß er gar nicht, was er will – wer er oder sie sein will. Immer wieder lässt er sich treiben, reagiert nur auf die anderen, aber nicht in der Weise, die sich Kureha und Sou erhoffen. Die Konsequenzen lassen nicht lange auf sich warten: Kureha trennt sich von Mashiro und kommt Sou näher. Als Mashiro endlich begreift, dass er Sou liebt und für ihn ein Mädchen sein möchte, scheint es zu spät zu sein.

Sou und Kureha gehen Mashiro bewusst aus dem Weg, weil sie nicht länger von ihm verletzt werden wollen. Stattdessen drehen sie den Spieß um und lassen Mashiro beobachten, wie sie sich küssen. In seinem Kummer vertraut er sich Koichiro Kurosaki, einem älteren Schüler, der ebenfalls im Kendo-Club ist, an. Kurosaki ist immer ruhig, freundlich, verständnisvoll. Mashiro fühlt sich bei ihm geborgen, auch nachdem dieser ihn in einer Schülerinnen-Uniform gesehen hat. Schließlich kommt es zu einem Kuss …

Durch neue Erkenntnisse gestärkt, konfrontiert Mashiro im Traum Ai, Sous ältere Schwester, die daraufhin von der Kindheit der Geschwister erzählt und weshalb sie Sou niemals aufgeben will. Sie enthüllt ein erschütterndes Geheimnis …

Meinung:
„After School Nightmare“ ist eine verstörende Serie, die ihren Lesern immer wieder Rätsel aufgibt. Im siebten Band (von zehn) wird zwar noch nicht verraten, weshalb ausgewählte Schüler einen Traumunterricht besuchen müssen, in dem sie vor anderen bloßgestellt, gequält und sogar getötet werden, aber Mashiro, der sich lange gegen die Regeln sträubte und seinen eigenen Weg zu gehen versuchte, was sich aber bloß als eine Gratwanderung zwischen gravierenden Entscheidungen erwies, begreift nun nach und nach, was er will – und die damit verbundenen Lektionen sind schmerzhaft.

Lange nach Kureha erkennt er, dass er nur aus Mitleid mit ihr zusammen war und weil sie ihn als den Mann akzeptiert hat, der er gern wäre. Seine Gefühle für Sou kann sich Mashiro lange nicht eingestehen, da er zunächst keine Frau sein will und sich zu viele Geheimnisse um Sou ranken, die ihn irritieren, vor allem: Wenn Sou wirklich etwas für ihn empfindet, weshalb greift er Mashiro als Schwarze Rüstung im Traumunterricht immer wieder vehement an? Welchen Platz nimmt Ai in Sous Herzen ein? Interessiert er sich ernsthaft für Kureha? Welches ist das wahre Gesicht von Kurosaki, und wie steht er zu Mashiro? Tatsächlich ist keiner das, was er vorgibt zu sein.

Die Geschehnisse im Traumunterricht und in der Schule/im Internat beeinflussen sich wechselseitig und stets auf nicht vorhersehbare Weise. Kaum glaubte man, ein Muster erkennen zu können, passiert etwas, das alles wieder infrage stellt. Mashiros und Kurehas Traumgestalten haben sich verändert, es kommt zu einer schockierenden Aussprache mit Ai – und plötzlich oder trotzdem fasst Mashiro Mut, Sou zu sagen, was ihn/sie bewegt.

Mit diesem Cliffhanger endet der Band und lässt den Leser mit seinen Spekulationen, wie Sou reagieren wird, allein. Man hat viel erfahren, aber die Fragen sind keineswegs weniger geworden. Die Protagonisten haben sich weiter entwickelt, wobei Mashiro diesmal den größten Sprung machte, nachdem er den anderen immer hinterher hinkte. Im Gegenzug scheinen diese erst einmal Rückschläge hinnehmen zu müssen.

Man darf wahrlich gespannt sein auf die noch verbleibenden drei Bände. Die bedrückende Geschichte wird in klaren Bildern von gleich bleibender Qualität erzählt. Auch wenn die Mystery-Serie den Shojo-Titeln zugeordnet wird und sie ohne Action auskommt, ist sie auch für ein männliche Publikum interessant, das offen ist für anspruchsvollere und ungewöhnliche Themen.

Fazit:
In „After School Nightmare“ werden Teenager mit ihren größten Ängsten konfrontiert und müssen Entscheidungen treffen, die ihr weiteres Leben nachhaltig beeinflussen. Was ihnen im Traumunterricht an furchtbaren Dingen widerfährt, hat seine Auswirkungen auf den Alltag und umgekehrt. Welchen Sinn die Demütigungen und Quälereien haben, ist immer noch ein Rätsel. Nach vielen Rückschlägen kommt Mashiro, die Hauptfigur, ein gutes Stück weiter – aber kann er nun auch seine dringendsten Probleme in den Griff bekommen und sich seine Wünsche erfüllen?

Es bleibt weiterhin spannend, denn die Schicksale der jungen Protagonisten und die mysteriöse Atmosphäre ziehen den Leser immer mehr in den Bann. Die Story fällt aus dem Rahmen des üblichen Manga-Programms und wendet sich an ein Publikum ab 15 Jahre, das Titel schätzt, die die Lösungen nicht auf einem Silbertablett präsentieren, sondern zum Mitdenken einladen. Eine klasse Serie!

After School Nightmare 7 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

After School Nightmare 7

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5,95

ISBN 13:
978-3-551-78527-5

190 Seiten

After School Nightmare 7 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • spannendes, mysteriöses Psycho-Drama
  • interessante und sympathische Protagonisten
  • ansprechend gezeichnet
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.03.2010
Kategorie: After School Nightmare
«« Die vorhergehende Rezension
Killing Iago 2
Die nächste Rezension »»
Taisho Era Chronicles
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.