SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.011 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Marvel Exklusiv 84: Wolverine – Old Man Logan

Geschichten:
Wolverine 66: Old Man Logan, Part 1
Wolverine 67: Old Man Logan, Part 2
Wolverine 68: Old Man Logan, Part 3
Wolverine 69: Old Man Logan, Part 4
Wolverine 70: Old Man Logan, Part 5
Wolverine 71: Old Man Logan, Part 6
Wolverine 72: Old Man Logan, Part 7
Wolverine: Old Man Logan Giant Size 1: Old Man Logan, Conclusion

Autor: Mark Millar, Zeichner: Steve McNiven, Tusche: Dexter Vines, Mark Morales, Jay Leisten, Farbe: Morry Hollowell, Christina Strain, Justin Ponsor, Jason Keith, Nathan Fairbairn, Paul Mounts

Story:
Die Zukunft. Es sind 50 Jahre vergangen, seitdem die Superschurken sich zusammen gefunden und die Helden besiegt haben. Kaum noch jemand ist übrig, die Schurken haben Amerika in mehrere Territorien aufgeteilt. Wolverine lebt ein ruhiges Leben auf einer Farm und er lebt dort mit seiner Frau und zwei Kindern. Doch auch jetzt kommt er nicht zur Ruhe. Gebrochen in seiner letzten Schlacht, wehrt er sich auch nicht mehr, wenn die Kinder von Bruce Banner ihn angreifen, denn er kann die Pacht nicht mehr bezahlen. Er will seine Krallen nie wieder ausfahren. Da macht ihm Hawkeye ein unwiderstehliches Angebot. Logan soll den inzwischen Erblindeten bei einem Transport begleiten und dafür einen Lohn kassieren, der es ihm ermöglichen würde die Pacht auf einige Zeit hinaus zahlen zu können. Sie machen sich zusammen auf den Weg. Doch schon nach kurzer Zeit wird Logan klar, dass ihm Hawkeye lange nicht alles gesagt hat. Und der entlockt Logan auch das Geheimnis, warum er nicht mehr kämpfen will...

Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Es fällt jedem Kritiker extrem schwer Comics von Mark Millar negativ zu beleuchten. Denn der irische Autor versteht es immer wieder seine Leser zu überraschen und Geschichten hervor zu bringen, die ihresgleichen suchen. Doch was Millar angekündigt hatte, ließ alle Fans seiner Comics in froher Erwartung zittern. Er wollte nicht weniger als sein persönliches Dark Knight mit Wolverine schreiben und inszenieren. Und wer die Bedeutung von Dark Knight für den Charakter des Batman kennt, der wußte genau, dass ihn hier eine wirklich bewegende Geschichte erwarten musste.

Eines ist nach der Lektüre dieses Bandes sicher: Millar hat nicht zu viel versprochen. Er hat eine monumentale Geschichte geschrieben. Er hat nicht nur Wolverines Lebensabend aufgezeichnet, sondern hat dabei nebenbei die ganze Heldenriege über die Klinge hüpfen lassen. Dabei war seine Idee so einfach, wie genial. Es gibt so viele Superschurken, es gibt so wenige Superhelden. Denn klar, welcher Superheld hatte sich je nur mit einem Schurken herum geschlagen? Auf kleiner Ebene gab es schon Superschurken, die sich zusammen getan hatten, Millar ließ aber alle sich vereinen und konsequent einen Angriff durchziehen, der zum Tod aller Helden führte. Das alleine ist schon interessant und wäre so schon eine Erzählung wert. Aber es ist nur Beiwerk zu der viel interessanteren Geschichte rund um Logan, der nun zum Pazifisten geworden ist.

Millar erzählt Gott sei Dank, warum Logan so friedlich geworden ist. Und diese Erzählung ist erst so richtig der Hammer, insbesondere das Ende, das an seinem Zustand Schuld ist. Unwillkürlich stellt man sich die Frage, warum da noch niemand Anderes drauf gekommen ist. Und genau dieser kleine Teil der Geschichte überdeckt gekonnt, dass es die ganze Zeit klar ist, dass Logan natürlich nicht so bleiben kann, wie er ist, dass er irgendwann doch wieder die Krallen ausfahren wird. Das ist natürlich unvermeidbar, schließlich will man ja genau das lesen und sehen. Das Wie wiederum ist der zweite Hammer, den Millar auspackt. Dazwischen liegen viele kleine und größere Details, die eine gnadenlose Zukunft zeigen und wieder einmal beweisen, dass Millar auf Alles achtet und nichts dem Zufall überlässt.

Steve McNiven bietet zu der überragenden Geschichte auch noch ein Artwork, das einem wirklich gefallen muss. Seien es ruhige Szenen, seien es Kampfszenen, alles fließt ihm gekonnt aus dem Zeichenstift. Da macht auch die grafische Seite wahnsinnig viel Spaß.

Man darf sicher nicht erwarten einen blutleeren Comic zu lesen. Bei Wolverine geht es nun einmal heftig zur Sache und da wird der Leser sicher nicht enttäuscht. Millar ist eine wegweisende Mischung aus verschiedenen Genres gelungen und er zeigt einmal mehr, dass Superheldencomics kein langweiliges Einerlei sein müssen.

Fazit:
Wolverine: Old Man Logan ist kein Standard-Superheldencomic und das ist sehr positiv gemeint. Millar lässt es krachen, er hat eine perfekte Charakterstudie für Logan geschrieben und zieht diese gnadenlos durch. Das ist feinste Superheldenkost, nach der man sich einfach alle Finger lecken muss und die problemlos schon jetzt zu den Klassikern gehört. Wer da nicht zuschlägt, ist selber schuld.

Marvel Exklusiv 84: Wolverine – Old Man Logan - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Marvel Exklusiv 84: Wolverine – Old Man Logan

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 19,95

212 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Irrsinnig spannende Geschichte
  • Wolverine wird richtig übel mitgespielt
  • Superheldencomic der nächsten Generation
  • Die Zeichnungen passen perfekt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1.5
(4 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.02.2010
Kategorie: Marvel Exklusiv
«« Die vorhergehende Rezension
Cosa Nostra 3: Die fetten Jahre
Die nächste Rezension »»
Donjon Monsters 8: Der große Herzensbrecher
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.