SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.056 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Bone - Complete Edition

Geschichten:

Autor/Zeichner: Jeff Smith



Story:
Die komplette Geschichte von BONE in einer kurzen Zusammenfassung adäquat zusammenzufassen ist schier unmöglich. Deshalb beschränken wir uns an dieser Stelle auf den Einstieg in die Handlung:

Der kleine niedliche Fone Bone und seine beiden Cousins, Smiley Bone und Phoney Bone, sind auf der Flucht aus Boneville, wo sie bislang gelebt haben. Phoney hatte sich in krumme Geschäfte verwickelt, die dazu führten, dass die drei ungleichen Gesellen aus der Stadt vertrieben wurden.

Fone Bone ist der Held der Serie, quasi der Gute und Intelligente, aber auch der Süßeste, wenn man so will. Sein Lieblingsbuch ist Herman Melvilles Moby Dick. Sein Kumpel Smiley Bone ist der lange Lulatsch unter den Bone-Cousins. Er ist derjenige mit dem wenigsten Grips und bringt seine Umwelt durch nerv tötende Dummheiten öfters an den Rand der Verzweiflung. Er spielt ein Banjo mit nur einer Saite, aber das ganz gut. Phoney Bone schließlich ist der „Onkel Dagobert“ der Drei: stinkreich, geizig wie ein Schotte und saumäßig egoistisch. Er ist einer von der Marke „Ich mache alles, um reich zu werden“.

Auf ihrer Flucht werden die drei Bones von einem unüberschaubaren Heuschreckenschwarm auseinandergebracht. Sie finden sich einzeln in einem fremden, mysteriösen Tal wieder, wo gar seltsame Menschen und Kreaturen wohnen, allen voran die gefräßigen Rattenmonster, die es nicht nur auf unseren kleinen Helden abgesehen haben.

Im Laufe der Geschichte treffen wir auf das schöne Mädchen Thorn, ein scheinbar einfaches Bauernmädchen, in das sich Fone Bone auf der Stelle verliebt, die mürrische Großmutter von Thorn mit dem Namen Rose oder den Großen Roten Drachen, der immer wieder in brenzligen Situationen auftaucht und die Lage klärt.

Fone Bone gerät von einem spannenden Abenteuer ins nächste und verstrickt sich immer mehr in den uralten Kampf zwischen Gut und Böse.

Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Über Jeff Smith und seine Erfolgsstory BONE ist schon so viel geschrieben worden, es wäre wie Eulen nach Athen tragen, wenn man hier einen weiteren Versuch unternehmen würde. Dennoch seien die wichtigsten Informationen nachfolgend zusammengefasst.

Jeff Smith startete die Serie BONE 1991 in den USA in seinem Eigenverlag Cartoon Books. Dabei handelte es sich um eine Reihe von Schwarz-Weiß-Heftchen, die es bei mehr oder minder regelmäßiger Erscheinungsweise auf stolze 55 Nummern brachte. Der Erfolg stellte sich zwar nicht sofort ein, aber spätestens nach den ersten Dutzend Heften, hatte sich herumgesprochen, dass Smith hier etwas ganz besonderes verlegte. Die ersten Nummern erfuhren Neuauflagen, und Smith wurde der Vorzeige-Self-Made-Verleger in den USA.  

Die Serie heimste über die Jahre hinweg alle wichtigen Preise der Comic-Welt ein: zehn Eisner-Awards in Kategorien wie Bester Autor/Zeichner, Beste fortlaufende Serie oder Beste humoristische Serie, elf Harvey-Awards in Kategorien wie Bester Comic-Zeichner oder den Spezialpreis für  Humor. Von den ganzen Preisen in den wichtigsten europäischen Ländern ganz zu schweigen.

Als im Jahre 2004 die Serie abgeschlossen war, konnten es die Fans gar nicht glauben, aber Smith blieb sich treu und legte nur ein paar wenige Spin-Off-Titel auf und konzentrierte sich fortan auf die Neuauflagen der Serie in Form von Hardcovern, Sammelbänden oder zuletzt auch einer Neuedition in Farbe in neun Bänden, die zeitgleich als Softcover und Hardcover erschien.

Auch in Deutschland wurde man schnell auf die charmante Serie aufmerksam. Der Carlsen Verlag nahm sich Ende 1994 ihrer an und publizierte sie in zwanzig Bänden, ergänzt durch einen Sonderband mit Rattenmonster-Geschichten.

Seit 2006 ist der Manga-Verlag Tokyopop die Heimat der deutschen Ausgaben. Man publizierte sechs dicke, mehr als 200seitige Schwarzweiß-Bände und alle neun Farbbände als Hardcover.

Die nun vorliegende One-Volume-Edition von BONE erschien in den USA im Jahre 2007. Sie markierte einen wichtigen Meilenstein in der Comic-Geschichte der USA, da sie diese wichtige Serie mit sage-und-schreibe 1332 Seiten komplett in einem einzigen Band vereinte. Die Erstauflage wurde auf dem Comicon in San Diego präsentiert, der größten Veranstaltung für Comic-Fans auf der Welt. Jeff Smith hatte eine ganze Palette davon angeschleppt, noch bevor die Comicläden beliefert wurden, und konnte dort alle angebotenen Exemplare an den Mann bringen.

BONE in einem Band vorliegen zu haben und die gesamte Geschichte von Anfang bis Ende durchlesen zu können ist eine besondere Erfahrung. Man kann so feststellen, wie kohärent bis auf entschuldigbare Kleinigkeiten die gesamte Saga doch ist. Die Qualität der Serie nimmt im Laufe der einzelnen Kapitel zu. Reine Slapstick-Einlagen, die in den ersten Heften sehr oft zu finden waren, werden seltener. Fantasy-Elementen wird verstärkt Platz eingeräumt. Die Handlung gewinnt an Spannung durch markante Bösewichte wie dem Vermummten und hat durchaus auch sehr bedrohliche Momente, wie es sich für eine gehaltvolle Story für Leser jeden Alters gehört.

Wer BONE noch nicht kennt, der bekommt hier die Gelegenheit für vergleichsweise lächerliche 29,95 Euro die komplette Serie sein Eigen zu nennen. Wer Gesamtausgaben wegen den Extras kauft, der sucht hier vergeblich, denn es gibt keine. Es gibt die nackten Schwarzweißseiten mit Inhaltsverzeichnis, einer Landkarte des Tals und Danksagungen. BONE als Gesamtwerk ist als Funny-Abenteuer-Comic von so hoher Qualität, dass man weder die Farbe, noch die Extras vermisst.

Tokyopop hat das Cover der limitierten US-Erstausgabe verwendet. Fast noch schöner ist das Titelbild der Folgeauflagen, aber vielleicht wird dies bei späteren Auflagen nachgereicht.

All diese tausende von Seiten werden durch einen dicken, fünf Zentimeter starken Buchrücken und etwas Klebstoff zusammengehalten. Die Zustandsfreaks werden bei der Lektüre des Bauklotzes ihre liebe Mühe damit haben, dass das Buch nicht auseinanderknickt. Jeder unachtsame Moment beim Lesen kann bedeuten, dass später den Betrachter des Bücherregals ein markanter Knick wie eine hässliche Narbe anblinkt.

Fazit:
BONE gehört zu den wichtigsten US-Comics überhaupt. Die in den USA liebevoll als Backstein-Edition benannte Gesamtausgabe von Jeffs Smiths BONE bietet jedem Interessierten die Möglichkeit, diesen zeitlosen Klassiker kostengünstig in die Sammlung einzureihen. Wer die Serie noch nicht kennt, der hat jetzt keine Ausrede mehr.

Bone - Complete Edition - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Bone - Complete Edition

Autor der Besprechung:
Matthias Hofmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 29.95

ISBN 13:
978-3-86719-744-1

1344 Seiten

Bone - Complete Edition bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • absoluter Funny-Klassiker
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • viele Stunden Lesespaß
Negativ aufgefallen
  • beim Lesen ist Vorsicht geboten, sonst kann der Rücken brechen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.03.2010
Kategorie: Bone
«« Die vorhergehende Rezension
MOSAIK: Die unglaublichen Abenteuer von Anna, Bella & Caramella 3
Die nächste Rezension »»
Fix & Foxi Magazin Nr. 03/2010
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.